November-Kalenderblatt

November Monat der Künste
der Freude und der Zaubereien

Lebens(künstler)glückszeit – Freude – Genuss – Flexibilität – Überraschungen – Kreativität – Erfolg – Liebe in allen Facetten.
Ein Monat, der reichlich Geschenke im Gepäck hat! Ein Monat, der Unmögliches möglich macht.
von Anne-Rosa Zocholl

Element: Feuer (Doppelfeuerkraft für Mut, Leidenschaft, Erfolg, Wohlstand)
Vollmond: 4.11.17 – Erde – Klarheit, Geborgenheit, Disziplin, Ordnung
Neumond: 18.11.17 – Feuer – Wachsamkeit in aller Bewegung bitte! Heilung.

Herzen lenken, wenn sie dürfen, alle Geschicke. Richtig viel Lebendigkeit und Lebenshunger. Ein Monat, der zwar keine routinierte Beständigkeit, aber dafür ganz unglaubliche Inspiration, verblüffendste Lösungen über alles Miteinander bringt. Enorm spürbare Lebens- und Liebessehnsucht will sich jetzt in Realitäten drehen.

Offenheit für neue Begegnungen und verttauensvolle Kontakte der wundersamsten Art sind die Schlüssel dafür. Einzigartige Augenblicke sind es, die sich aneinanderreihen wollen, damit die Pflicht wie nebenher, leichter denn je, erledigt werde.

Leichtigkeit weht, das Ernste und Verbissene wird kosmisch erstickt.
Es sind außergewöhnlich bunte, schöne, starke Energien um uns, die sich wirklich fantastisch genau so lenken lassen, wie es gerade gebraucht oder gewollt wird (Gedanken).

Bist Du jemand, der sich selbst motivieren kann? Wenn nein, dann spreche einfach mit anderen über das, was dich beschäftigt, hole dir deine voranbringenden Impulse von draußen!

Alle 30 Tage bitte sehr achtsam und konzentriert Auto fahren. Alle 30 Tage gut auf Hab und Gut und Geld achten, Diebe schleichen umher, Schusseligkeiten liegen in der Luft. Fein eines am anderen zu tun schaltet so was aus.

Jetzt ist Zeit für richtiges Lebensspiel:
Was dir zu Jahresbeginn wichtig und vielleicht versperrt blieb, kann jetzt gut wieder-kommen und ganz verblüffend urplötzlich gelingen.

Die Lichtschwingungen um uns sind Liebe in herrlichsten Farben, betörenden Düften. Heilsame Klänge, aufrichtige Umarmung und feuriger Austausch auf allen Ebenen heilen, was es zu heilen gilt, beleben, was es zu beleben gilt.

Große Ideenfülle und qualitative, konstruktive Kreativität. Lachen, Tanzen, Singen, Genießen, Umarmen und sich – einander öffen wollen sein.

Plane, wenn Du diese Art der Sicherheit brauchst. Sei aber versichert, dass Du öfters, ohne dein Zutun, umdzuenken, umpzulanen hast. Toleranz und Flexibilität werden gestärkt. Die Schwingungen sind fast unberechenbar im positiven Sinne.

Der Kosmos leuchtet uns in den hellsten, leichtesten Lebensnuancen. Das Glück klopft diesen Monat mehrfach an jeder Tür, auch an die in den aller letzten Winkeln.

Künstler – Musiker, Poeten, Erfinder und die, die abseits vom Ganzen zu stehen scheinen, werden reichlich beschenkt und entlohnt. Mittelpunkt der kosmischen Aufmerksamkeit ist jetzt alles, was einfach nicht alltäglich und unkontrollierbar ist, Demut und Vertrauen wachsen.

Soziale Projekte, die Menschen, Kulturen, Religionen ins Einen, Vereinen führen. Neue Blickwinkel, sich wandelnde Bewertungen legen die Lichtspur für mehr und innigeres, authentischeres Sein. Das Leben möchte sich uns wirklich und wahrhaftig von seiner allerschönsten Seite zeigen! Lade dir ein, was Du gern hättest. Sei dir wert und lieb und teuer in und mit allem, was bisher nicht sein wollte oder konnte. Erzeuge Harmonie in dir und um dich, dann klappt alles wie von Zauberhand. Siehe, was um dich und mit dir ist als kostbar, als dass, was es ist: Vergänglich!…
weiter hier >>> November Kalenderblatt

www.anne-rosa.de

Hildegard von Bingen Pilgerweg

Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

Kirn/Nahe (lifePR) – In feierlichem Rahmen wurde der neue Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg in Odernheim am Glan kürzlich eröffnet. Mit den Worten Hildegard von Bingen „O quam mirabilis – Wie wunderbar“ eröffnete Bettina Dickes, Landrätin des Kreises Bad Kreuznach und Mitinitiatorin des Wanderwegs, den Reigen.

Der 137 Kilometer lange Pilgerwanderweg führt von Idar-Oberstein bis Bingen am Rhein, vorbei an den wichtigsten Wirkungsstätten Hildegard von Bingen: dem vermutlichen Geburtsort Hildegard von Bingen Niederhosenbach bei Herrstein, dem Kloster Disibodenberg, in das Hildegard 1136 im Alter von 14 Jahren eintrat und dort fast 40 Jahre wirkte. In Bingen am Rhein zeugt noch das Rupertsberger Kellergewölbe von der letzten Wirkungsstätte Hildegard von Bingen. Hier gründete Hildegard von Bingen um 1150 ein Frauenkloster.

In Bingen am Rhein schließt der Pilgerwanderweg an zwei bestehende Wanderwege an: den Binger Hildegardweg, der an 16 Stationen durch die Stadt führt und dem Rüdesheimer Hildegardweg auf der anderen Rheinseite. Laut Klostergeschichte gründete Hildegard von Bingen um 1165 hier ein weiteres Kloster, die heutige Wallfahrtskirche Rüdesheim-Eibingen.

Rund 60 Hildegard-Tafeln informieren auf der gesamten Wegstrecke über die Visionärin und Kirchenlehrerin und das Werk sowie über das Leben im Mittelalter. Die Informationstafeln machen nicht nur auf die historische Bedeutung der wichtigen Hildegardorte aufmerksam, sondern auch auf Hildegards Schriften und Werke im Bereich der Mystik, der Medizin, der Naturkunde und der Musik. Die spirituelle Seite von Hildegard von Bingen vermitteln die meditativen Tafeln, die den visionären Bildern aus ihrem Hauptwerk der „Scivias – Wisse die Wege“ folgen und interessante Impulse für eine Meditation geben.

Korfu: Sound & Silence Gatherings

Sound & Silence auf Korfu

(OM/ACK-10-27). Korfu. Die kleinen glucksenden Meereswellen sind verstummt und auch die vielen schönen goldenen Lichtreflexe, die uns pfirsichfarbene Sonnenuntergänge ins Haar zauberten, sind längst verblaßt… Dennoch erinnern wir uns – ein klein wenig wehmütig – an ein großartiges  Sound and Silence Festival 2017! Mit drei transformativen Gatherings (Zusammenkünften) MOVE, LISTEN und BE hat es nicht nur viele Herzen geöffnet, sondern vor allem auch eine ganze Reihe an Barrieren im Kopf weggesprengt!
Viele international bekannte Musiker gaben sich auf Korfu die Ehre, bei diesem besonderen Treffen mitzuwirken: zum Beispiel Estas Tonne (Foto unten), Pepe Danza, Netanel Goldberg, PEIA, Mirabei Ceiba, Mitsch Kohn, sowie viele andere namhafte Musiker, Künstler, Lehrer waren dabei.

MOVE – vier Tage in Verbindung von Körper und Geist durch Tanz, Yoga und bewusste Bewegung… Wenn der Körper ganz im Flow des Klangs und der Rhythmik ist, hat das eine tiefgreifende Auswirkung auf das ganze System Mensch. MOVE bedeutet, vollkommen einzutauchen in den Leib, in den Atem, in den Tanz und die Bewegung, um dadurch Energien zu generieren und wunderbare Öffnungen zu erfahren! Korfu: Sound & Silence Gatherings weiterlesen