August-Vollmond

Der August-Vollmond

von OSIRA – Christa Heidecke

(…) Das Grundthema des Vollmondes ist Befreiung (AC Wassermann), und zwar auf der finanziellen wie auch territorialen Ebene (Uranus H1 in 2). Das ist auch wichtig und steht für uns noch aus, bzw ist notwendig aufgrund der Vergangenheit (Uranus am Südknoten). Das Kuriose ist: wenn wir uns befreien, löst das bei den anderen Völkern Freude aus – zumindest bei den meisten (Mond im Wassermann Opp. Sonne im Löwen). Mit dieser Begegnungs- achse wird ja grundsätzlich angesprochen, daß Freiheit in die Lebensfreude führt, ja einander braucht – und auch diese Wahrheit soll verhindert werden; außerdem wird die Freiheit vom Ausland und den Medien unterdrückt (Pluto H9 Qu. Uranus).

Bildschirmfoto 2014-08-10 um 12.04.10

Aber es ist noch ein Thema da: es geht auch um die Wahrheit, die noch verborgen ist, außerdem um die Flüchtlingsströme, ihren Schmerz und unser Mitgefühl (Neptun + Chiron eingeschlossen in Fische in 1). All das will heraus, kenntlich gemacht, ausgesprochen und gehört werden (Merkur H4 + H5 in 7). Da es ein ‚verbrannter‘ Merkur ist (in enger Konj. zur Sonne) werden Schimpftiraden an die Regierung nur Ignoranz hervorrufen. Es ist besser, eine klare und einfache Sprache zu benutzen, zB in Form von Fragen, ob die Regierung sich darüber im Klaren ist, was die Folgen ihrer Politik wären, und die können dann gern aufgezählt werden. Auf jeden Fall sollten wir deutlich rüber bringen – mit den Mahnwachen oder per Mail – daß wir keinesfalls hinter ihrer Politik stehen, im Gegenteil, und daß die Folgen auch für die Regierung dann unausweichlich werden. Diejenigen, die um die Wahrheit wissen, sind äußerst aufgefordert, dafür Verantwortung zu übernehmen, und sie zu verbreiten (Saturn H12 in 9).

Wir können auch Überraschungen im finanziellen Bereich erleben (Uranus in 2), und auf irgendeine Weise wandert hier unser Geld in die Banken (Mars H2 in 8) oder wird für militärische Zwecke verwendet. Auch das dürfte nicht in unserem Sinne sein. Übrigens wäre eine Aufhebung des Geldes oder der Werte (Uranus in 2) – abgesehen davon, daß das Finanzsystem am Ende ist – eine direkte Folge dessen, daß wir die Wahrheit (Neptun), die Freiheit (Uranus) und die Verantwortung dafür (Saturn) ignoriert haben.

Auf der spirituellen Ebene geht es darum, die persönliche wie auch kollektive Freiheit voran zu treiben, dabei sind auch der Schmerz und das Mitgefühl ein großer Antrieb. Für viele von uns mag es erschreckend sein, wie anscheinend überhaupt keine Werte mehr respektiert werden. Bisherige feste Grundlagen können nun ins Wanken geraten, doch all das sind nur Teilschritte zum Ziel. Aber es ist wichtig, daß wir unsere Kraft und unsere Macht nicht mehr abgeben, egal an wen. Ein großer Schwung Liebe steht zur Verfügung, mit dem wir arbeiten können, um die göttlichen Gesetze der Familien und Völker zu stärken (Venus Konj. Varuna + Jupiter). Das Ziel soll und will die Fülle und die Freiheit sein, die allen zugute kommen kann (Jupiter H10 + H11 am DC).

So ist diese Zeit zu genießen, aber auch gut zu nutzen. Denn ab dem nächsten Neumond schlägt die Energie um. Es wird wohl versucht werden, einen Krieg zu beginnen, aber das wird wahrscheinlich geblockt werden (Venus Qu. Mars-Saturn zum Neumond am 25.). Auch für Beziehungen ist es eine Zeit der Prüfung, wenn sie nicht im Reinen miteinander sind.

Dieser Vollmond läßt im Grunde viele Möglichkeiten offen, und es kann zuweilen abenteuerlich bis chaotisch werden. Ein hohes Maß an Flexibilität wird auf allen Ebenen erforderlich sein – dies ist keine ruhige Zeitstraße, sondern eher ein Ritt auf einem Surfbrett. Bleibt offen dafür und nehmt es an, denn es ist unser Weg, den wir uns creiert haben. Seid auf alles Mögliche und Unmögliche gefaßt, und am besten ist es, seinen ersten Wohnsitz im Herzen zu errichten.

>>> weitere Infos hier