Archiv der Kategorie: Heilsein

Krasse Darmkur mit Folgen

Krasse Darmkur mit Folgen

(OM/ACK-12-18). Der Regenbogenkreis hat eine neue Darmkur entwickelt, die innerhalb von vier Tagen durchschlagende Ergebnisse verspricht. Hier soll ein kloakeähnlicher Biofilm abgelöst werden, der unseren Darm übel verstopfen kann.

Nach entsprechender Einnahme der pflanzlichen Mittel (z.B. Okrapulver, Moringa und weitere) und einer Fastenzeit innerhalb  der vier Tage, wird man so sein schleimiges Darm-Innelneben  los – einschließlich unzähliger Parasiten, die sicher hier bei jedem Menschen tummeln. Mit der Ausscheidung gelangt dann der grünlich-bräunliche Schleimstrang aus dem Körper und somit ist unser wichtigstes Verdauungsorgan wieder freigeräumt.
Für unsere  Gesundheit ist das eine große Chance!
Super, wie das funktioniert und ja, wir werden es auch ausprobieren!
>>> hier könnt ihr sie bestellen!

Krasse Darmkur mit Folgen weiterlesen

Heilsames Summen…

Interview mit Jonathan und Andi Goldman über Ihr Buch

Heilsames Summen –
eine neue ganzheitliche Heilmethode

Das Summen ist eine angeborene Fähigkeit des Menschen – unabhängig von Alter, Kultur oder Musikalität. Was versteht man genau darunter, und wie unterscheidet es sich von anderen selbst erzeugten Klängen?

Was Summen ist? Im Grunde ist es das Geräusch, das entsteht, wenn man die Lippen  schließt und irgendeinen Ton erzeugt. Es ist wahrscheinlich das einfachste Geräusch,  das wir hervorbringen können – etwas, was jeder, vom Kleinkind bis zum Hochbetagten, beherrscht.

Oft wird es sogar unbewusst erzeugt. In unserem Buch „Heilsames Summen“ konzentrieren wir uns auf die bewusste Nutzung des Summens, die  außerordentlich wirkungsvoll sein kann.
Die meisten Menschen glauben, sie wüssten über das Summen Bescheid, aber wenn  wir sie auffordern, zu summen und sich die Nase zuzuhalten, sind sie erstaunt, dass der  Ton augenblicklich verstummt. Es ist unmöglich, wirklich zu summen, wenn die Luft durch den Mund strömt. Das ist dann kein Summen.

Das Summen ist ein rein nasal und  rein innerlich erzeugtes Geräusch. Das ist eine der Tatsachen, die das Summen von  anderen selbsterzeugten Klängen unterscheidet  – es wird mit geschlossenem Mund erzeugt. Bei allen anderen Klängen, egal ob sie gesprochen, geflüstert oder gesungen werden, muss der Klang aus dem (zumindest teilweise geöffneten) Mund nach außen erklingen.

Nicht so beim Summen. Deshalb konzentriert sich die Klangenergie im Wesentlichen in unserem Inneren. Wir haben festgestellt, dass das Summen der wirkungsvollste selbsterzeugte vibro-akustische Klang ist, den wir hervorbring en können – das heißt, der Klang hallt im Körper nach und schwingt in ihm mit. Das Summen  beeinflusst uns auf der Zellebene und wirkt sich sogar auf unsere DNA aus.

„The Humming Effect“ (deutsch: „Heilsames Summen“) ist wahrscheinlich das erste Buch zu diesem Thema überhaupt. Was hat Sie dazu inspiriert, und welche Idee  steckt hinter diesem Projekt?
Wir haben viele Jahre auf dem Gebiet der Klangheilung gearbeitet. Zusammen haben wir mehr als 50 Jahre die Klangheilung gelehrt.

Eine der größten Herausforderungen, auf die wir immer wieder stoßen, ist, dass die meisten Menschen Klangheilung mit Musikheilung verwechseln und tatsächlich glauben, ein gewisses musikalisches Talent besitzen, ein ausgebildeter Sänger beziehungsweise Musiker sein zu müssen, um von der heilenden Wirkung der Klänge profitieren zu können.

Dieses Missverständnis zeigt sich vor allem dann, wenn die Menschen an die Nutzung der Stimme für die Heilung denken. So viele Leute finden ihre Stimme nicht schön und können sich deshalb nicht vorstellen, sie für die Heilung einzusetzen. Jede Musik besteht aus Klängen, aber nicht alle Klänge sind notwendigerweise musikalisch. Deshalb kann jeder lernen, die eigenen, selbsterzeugten Klänge für die Heilung zu nutzen. Uns ist diese Verwechslung von Klang …

>>> Fortsetzg folgt.

„HEAL“: … der Film

HEAL: Ein Film, der emotional
bewegt und transformiert

„HEAL ist die beste, inspirierendste, filmische Einführung in diese Welt der Heilung, die ich bisher erlebt habe.“ – Cinesource

HEAL greift nicht nur auf die brillanten Köpfe führender Wissenschaftler und spiritueller Lehrer wie Deepak Chopra, Bruce Lipton, Marianne Williamson, Dr. Joe Dispenza, Michael Beckwith, Gregg Braden, Anita Moorjani, David R. Hamilton, Ph.D., Anthony William, u.v.w. zurück sondern folgt auch drei Menschen mit erschütternden Diagnosen auf ihren individuellen Heilungsreisen, welche es vermögen unser bisheriges Glaubenssystem in Bezug auf Heilung außer Kraft zu setzen. Heilung kann sehr komplex und zutiefst persönlich sein, doch sie kann auch spontan, in einem Moment, geschehen. Durch diese drei inspirierenden und emotionalen Geschichten erfahren wir, was funktioniert, was nicht und warum.

„Zu dieser Zeit, in der Krankheiten grassieren…halte ich alle dazu an diesen Film zu erleben und davon weiterzuerzählen.“ – Huffington Post

„HEAL“: … der Film weiterlesen

Entfachung der Heilkraft durch Energie und Bewusstsein

INSPIRATION

Entfachung der Heilkraft
durch Energie und Bewusstsein

(OM/ACK-6-18). Am Bodensee. Was geschieht, wenn wir in die Augen unserer Kinder sehen? Was geschieht mit uns, wenn wir Tiere berühren oder beobachten? Oder was empfinden wir, wenn wir eine wunderschöne Filmszene, ein eindrucksvolles Bild oder unsere Lieblingsmusik hören?

Genau: Unser Herz geht auf!
In solchen Momenten wird dieses lebenswichtigste Organ unseres Körpers mit einer solchen Liebeskraft durchflutet, dass wir manchmal das Gefühl haben, nicht genau zu wissen, ob wir in jenen Momenten nun lachen oder weinen sollten – oder vielleicht beides gleichzeitig.

Es geschieht aber noch viel, viel mehr! Unsere Wahrnehmung verbessert sich schlagartig, alle unsere inneren Kreisläufe geraten in Wallung. Aufgrund der Herzöffnung, die uns diese Wesen bescheren, ist es uns plötzlich möglich, unsere Welt völlig neu und anders wahrzunehmen! Wir erleben eine Art Sinneswandel in der Performance verschiedener Glücksgefühle!
Plötzlich ist da so eine große, schöne Harmonie, dass wir recht gern länger darin verweilen würden… wenn uns der Alltag nicht gleich wieder am Schlafittchen hätte. Dabei wäre es so einfach, zu verweilen, wenn wir es nur zulassen würden! Dabei wäre es ebenso ganz einfach, immer öfter in dieses Gefühl zurückzukehren, wenn wir nur wüssten, WIE?

Das Positive daran ist: Es wurde nicht nur jedem Menschen in die Wiege gelegt, zu lieben, sich zu erfreuen oder in Glückseligkeit zu sein, sondern es ist quasi auch eine Grundbedingung für unsere seelisch-geistige und körperliche Gesundheit!
Natürlich verlangt das wiederholte Abrufen solcher Fähigkeiten einige Übung und es kann sehr gut durch Meditation oder mit Hilfe eines geeigneten Coaches trainiert werden. Den allerersten Schritt hierzu darf der Mensch zunächst selbst gehen: Eine klare, willentliche Entscheidung zu treffen für die eigene Bewusstseinsevolution, die mit der täglichen Herzöffnung beginnt. So kann es sich jeder einrichten, immer wieder in die Tiefen seiner Selbst einzutauchen, um dort zunächst im wahrsten Sinne des Wortes aufzuräumen! Vieles hat sich nämlich in den Katakomben des Unterbewusstsein über die Lebensjahre hinweg (sowie darüber hinaus) angesammelt und möchte endlich gesehen werden!

Vieles will dort gefühlt, reflektiert und erlöst sein! Unmengen an Energie, an Aufmerksamkeit sowie der unbedingte Heilungswillen ist daher erforderlich, um in diese tiefen Schichten des eigenen Seins einzutauchen, die nötigen Klärungen und Transformationen herbei zu führen und die Schleier des Unwissens und der Getrenntheit zu lichten.

Obwohl uns unsere Seele in ihrer fürsorglichen Umarmung Unmengen an Chancen und Möglichkeiten schickt, hier und da Korrekturen vorzunehmen oder gänzlich einen neuen Weg einzuschlagen… wird sie von den Meisten nicht gehört, nicht einbezogen oder ganz und gar nur belächelt. Der Egogeist hat uns also weiter voll im Griff. Obwohl sich Probleme und Symptome stetig häufen, halten wir das alles „tapfer“ aus und tun weiter so, als gäbe es für jede Befindlichkeit oder Krankheit jeweils die richtige Pille. Ist es nicht so?

• Nach holistischer Auffassung – holistisch (aus dem Griechischen > holos = ganz) bedeutet demnach ganzheitlich – werden natürliche Systeme (physikalische, chemische, biologische, geistige usw.) und ihre Eigenschaften immer als Ganzes und nicht nur in der Zusammensetzung ihrer Teile betrachtet.

Daher ist es ziemlich einfältig, zu glauben, dass wir nur ein Körper sind, der verschiedene Krankheiten durchmacht, zu denen wir weder etwas können, noch wissen, woher sie kommen. Es ist ziemlich einfältig, zu glauben, unser Leben würde als dieses endlose Drama schicksalhaft verlaufen, OHNE, dass wir etwas tun könnten! Auf der anderen Seiten stehen jene, die sich in einer Blase der Selbstzufriedenheit sonnen und denen es ziemlich wurscht ist, welche Probleme der Rest der Welt durchmacht.
Beides sind keine Marker für ein neues Denken und Fühlen, das unsere Welt so dringend braucht!
Auf unser Bewusstsein bezogen könnten wir vielleicht sagen: Je höher das Bewusstsein schwingt, je größer ist auch das Einheitsbestreben der Menschen. Durch jene Komplexität in der Integration aller Teile, die im gesamten Universum vorzufinden ist, entsteht etwas Neues auf einem höheren Niveau.

Wollen wir also wirklich heilen, wirklich unseren Seelenfrieden finden, so dürfen wir uns schleunigst um die Integration aller abgespaltenen Bewusstseins-Anteile kümmern. Der Weg ist zum Beispiel Meditation, Integration mit nachfolgender Transformation.
Die Energie dafür generiert sich automatisch, mit jeder Herzöffnung, mit jeder bewussten Hinwendung zur inneren Quelle! So wächst nicht nur unsere Liebes- und Wahrnehmungsfähigkeit, sondern auch unsere Selbstheilungskräfte werden sich mit weiterer Integration der Seele immer mehr entfalten! Beginnen wir – JETZT!

Andrea Constanze Kraus
Heilenergie-Coach, Autorin, Künstlerin