Der schöne Sommer…

Erinnerungen an den Ostsee-Sommer…

(OM/9-16). Rügen und Mecklenburg. Phatastisches Wetter begleitet uns diesen Sommer auf unserer Tour durch Mecklenburg, nach Travemünde, zur Schabe und von dort zur Insel Hiddensee bis hoch nach Altenkirchen auf Rügen und wieder zurück über Strahlsund nach Waren an die Müritz. Wir haben die schönsten Plätze und Situationen für euch festgehalten!

bildschirmfoto-2016-09-24-um-16-48-55

Erfreut euch mit uns an den traumhaften Momenten dieses schönen Sommers! Es war so genial, einfach ins Blaue hinein zu fahren, ohne Plan und Buchung 🙂 So macht das Im-Moment-Sein richtig Freude. Außerdem bekommt man hier in Deutschland auf vielen Campgrounds einen guten Platz, sodaß sich die Herausforderung, Übernachtungen zu finden, reichlich in Grenzen hält.

Wir haben uns – klar – von Herzen leiten lassen und viele interessante Plätze und Orte entdeckt. An einigen hatten wir eine spezifische Aufgabe, wie es uns mitgeteilt wurde… So haben wir zum Beispiel in der Nähe von Altenkirchen einem schönen Steinkreis in sein energetisches Urmuster zurück verholfen. Wir waren auf einigen ganz urigen Wegen unterwegs, um die Natur und die Vögel zu beobachten oder wir haben so manchen nebulösen Schleier erkannt und in die Auflösung gebracht. Und: Außerdem haben wir täglich das LEBEN gefeiert!

Das Schärfste war der Schluß: Am letzten Tag am Teterower See „wurde ich vom Tretboot ins Wasser gelassen“ und konnte aufgrund der viel zu kurzen Leiter nicht wieder auf das Boot steigen… So war ich dazu verurteilt etwa 1,5 Stunden am Stück durch den kalten Teterower See zu schwimmen. Kein Mensch kann sich tatsächlich vorstellen, wie groß so ein See sein kann, den man schwimmend durchqueren muß…! GOTT sei Dank ließ die Hilfe der Engel nicht auf sich warten, denn als wir schon völlig entkräftet waren, kamen zwei kräftige Männer mit ihrem Boot daher und halfen uns wieder an Land zu gelangen… Tja, das war auch nicht geplant. Es war durchaus ein recht intensiver Endspurt für unsere Ostsee-Tour, die wir dann mit einem wunderbaren Abendessen nebst völlig ungeplantem Konzert auf Schloß Ulrichshusen (da fanden gerade die Mecklenburger Festspiele statt) genialerweise zum Abschluß brachten.
>>> Wenn Engel reisen, verheddern sich ihre Flügel vielleicht ab und an noch in den Netzen der Menschheitsmatrix…:-) dennoch ist jede Reise immer wieder ein einzigartiges Erlebnis!
Andrea Constanze Kraus