EXKLUSIV

7 Fragen – 7 Antworten
an Autorin und HP SABINE SKALA

(OM/ACK-3-17). Sabine Skala ist mit eine der ersten Autorinnen, die weit vor 2012 bereits Bücher zu spirituellen Themen im Smaragdverlag veröffentlichte. Viele kennen vielleicht das bekannte Atlantis-Heilkartenset oder ihre Delfinheilsymbole. Über viele Jahre steht sie so im Kontakt mit der geistigen Welt, gibt ihre Botschaften und ihr Wissen an andere interessierte Menschen weiter. Sabine hat ein neues Buch geschrieben, das kürzlich im Smaragdverlag erschienen ist: „Sterben und Werden –  Erkenntnisse Verstorbener in den ersten sechs Wochen nach dem Tod„.
Wir haben nachgefragt, um herauszufinden, was es mit dem Thema und dem neuen Buch auf sich hat.
SABINE SKALA  hält außerdem am Mittwoch Abend, 19.30 Uhr, zu diesem Thema in ihrem euen Buch ein Webinar innerhalb der >>> OM-Academy.

>>> zum Interview

 

Just Love Festival – in der Liebe zum GöttlichenJust love1 - 1

(OM/TLK-8-16). Heidenrod-Springen. Bhakti bedeutet Hingabe – in die Energie der Göttlichen Namen, die achtsam und liebevoll gechantet werden. • Das Just Love Festival im Ashram von Shree Peetha Nilaya in Heidenrod-Springen (Mitte Juli 2016) war ein multinationales Zusam-mentreffen der Herzen und in der Tat eine Begegnung mit dem Göttlichen. Tolle Musik, inspirierter Gesang, Mantras, Tänze, Farben… LIEBE!

>>> hier gehts zum Video

Just love2 - 1

 

Holy Mount-Shasta ewiges Monument aus Kristall und Licht!

Sechs Wochen auf Tour durch Kalifornien

Mount Shasta-OMspirit-Magazin
Mount Shasta. Foto: OMspirit-Magazin

(OM/ACK-05-16). Kalifornien. Nach dem wir nunmehr die zauberhaften Redwood-Wälder des Humboldt State Parks besucht und einige Zeit durchwandert haben, (>>> Die Avenue of Giants, später) folgen wir weiter der alten Küstenstraße Kaliforniens – Nr.101 – die uns entlang des Pazifik – im Westen der USA – viele interessante Ausblicke und raue wie einzigartige Naturlandschaften präsentiert. Die zahlreichen Serpentinenkurven verpassen uns zudem fast einen Schwips, da wir sie – ihren zahlreichen kurzen Krümmungen folgend – nur entlang tuckeln können. So ist es bald nicht mehr weit zum letzten größeren Ziel unserer Kalifornien-Tour: Zum Mount Shasta!

Unsere Vorfreude steigert sich, als der Himmel langsam in dunkle Blau- und Violetttöne fließt…

>>> Fortsetzung hier

Mount Shasta-Spiegelung
Mount Shasta-Spiegelung

 

Yosemite Falls, eigenwillige Steinkreise und uralte Bäume ranken sich um mystische Plätze... Fotos: Andrea & Tina-Lina Kraus Yosemite Falls, eigenwillige Steinkreise und uralte Bäume ranken sich um mystische Plätze… Fotos: Andrea & Tina-Lina Kraus

Tage im Nationalpark Yosemite

Wanderungen durch einzigartige Naturtempel

 (OM/ACK-05-16). Kalifornien. Wir sind ziemlich froh, dass wir den Mief der Großstadt hinter uns gelassen haben und nun eintauchen in die Landschaften Kaliforniens. Viel zu lange dauerte der Aufenthalt in San Francisco, der uns sehr viel Toleranz und eine riesige Menge an Transformationsvermögen abverlangte… So, wie ich es mir niemals vorgestellt hätte… >>> Fortsetzung hier

Wassergeist-8-w
Foto: OM • bringen wirs in FLUSS!

PlWZ-Moderatoren-w

TAG 22: Alles schon vorbei ???

Allen lieben Menschen, allen Pionieren und Meistern, die mit dabei waren, um diesen Raum der 1. Planetaren Wasser-zeremonie mitzugestalten, gilt unser aufrichtiger DANK! >>> Hier gehts zum Channeling heute Abend, 19 Uhr, zur OM-ACADEMY und zu weiteren Videos

• SABINE RICHTER (Autorin, Medium) • CHRISTINE LINDEN (Astrocoachin) • SYLVIA MORAWE (Medium & Autorin) • SUSANNE SCHINNERL (Klangtherapeutin) • MITSCH KOHN (Klangmystiker, Pianist & Produzent) • MONIKA UMLAND (Priesterin Gaias, Herba Magica) • CHRISTINA ARANA FADER (Autorin & Drachenfrau) • BRITTA HIRSCHBURGER (HP & Autorin) • SABINE SKALA (HP, Delfinbotschafterin & Autorin) und meine  V I E L heit 🙂  • Andrea Constanze Kraus (Autorin, Künstlerin & multimediale TORöffnerin)

>>> Um alle INHALTE • TEXTE • CHANNELINGS • VIDEOS • MEDITATIONEN • FOTOGRAFIEN & MALEREIEN der Planetaren Wasserzeremonie von OMSpirit-Magazin zu öffnen, bitte >>> hier anmelden. • Dann werdet ihr auf die Seite der Wasserzeremonie geleitet.

Bahar Yilmaz & Jeffrey Kastenmüller im Interview mit OMspirit-Magazin

(OM/10-15). Ingolstadt. Keine Ahnung, wie es zustande kam, dass ich kürzlich bei BAHAR & JEFFREY hängenblieb… Aber ich glaube, sie sind einfach hereingeplätschert, wenn ich das mal so salopp ausdrücken darf. Beide sind so frisch und unkonventionell, so synchronisiert, was die Energien der Regenbogen- und Kristallära anbelangt, dass es mir im Interview vorkam wie ein champagnerprickelndes Sprudelbad! Selten traf ich junge kosmische Meister, (das sind sie allemal – im Unterschied zu den Pionieren und alten Seelen:-), die so geerdet  im Flow leben! 

Vor einiger Zeit fielen mir zuerst die modernen und energetischen Designs auf, mit denen sie ihre Produkte vermarkten… und ich dachte mir: „Wie kriegen sie das nur hin?… Sie machen Events, Seminare, geben CDs raus, produzieren ihre eigene Musik… schreiben Bücher, sind zu Gast bei vielen weiteren Kongressen oder Veranstaltungen und sind auch noch viel in der Welt unterwegs…?“ Selbstverständlich bewegen bewusste Menschen immer gleich mehrere Quäntchen zum Quantensprung, soviel ist klar. Andererseits kann ich aufgrund eigener Projekte sehr gut einschätzen, WIEVIEL Arbeit in jedem einzelnen Thema steckt und das es wirklich unhändelbar sein kann, wenn man nicht VOLL im FLOW IST. Sichtlich gibt es dabei einige, die hier richtig große Sprünge machen.  Lauscht unserem Interview mit dem Herzen. Es würde uns sehr freuen, wenn es auch euch inspiriert! Dann dafür sind wir alle gekommen. Danke Bahar & Jeffrey für dieses Interview! Andrea Kraus

& Bitte: Achtet nicht auf die knurkseligen Knackser in der Telefon-Challenge... denn es geht um viel mehr. DIE BOTSCHAFT steht für uns immer an erster Stelle... charmant unperfekt eben :-) OM

BAHAR & JEFFREY gestalten ein großes Event Empower yourself am 21. und 22. November im Stadttheater Ingolstadt Dort werden Sie ihre neuen Tools sowie mehrere multimediale Projekte präsentieren! Soweit ich heraushören konnte, dreht es sich bei diesem Event um eine neue Art der Transformation für sehr viele Menschen mittels Videos, Meditation, Musik, Licht usw… Viele der Tracks enthalten bestimmte Frequenzen, mit denen wir uns leichter mit verschiedenen Bewusstseins-Zuständen verbinden können. Durch beispielsweise gezielte Theta- oder Gamma-Wellen können sich weite Tore der Selbst-Erfahrung öffnen.

baharundjeffrey

Foto: Bahar & Jeffrey              >>> für weitere Infos Bild klicken

Bahar schrieb ihr 2. Buch:

Der Ruf der Geistigen Welt – Das große Praxisbuch des Channelns

Wie Sie Ihre medialen Fähigkeiten aktivieren und nutzen.

Das Channel-Praxisbuch der neuen Zeit von BAHAR YILMAZ

Channeln – eine mediale Fähigkeit die in jedem Menschen angelegt ist? Oder ist es eher eine GABE, die Einzelne mitbringen? Bahar zeigt in ihrem sehr interessanten und vielschichtigen Buch auf, wie Menschen ihre inneliegenden Fähigkeiten zurückerobern und weiterentwickeln können. Dabei streift sie viele spirituelle Wissensgebiete und bleibt den Lesern keine Erklärungen schuldig. Durch einfache aber wirkungsvolle Meditationen und Übungen kann jeder Leser für sich selbst herausfinden, inwieweit er „re-connectet“ ist! Als Medium klärt Bahar hier alte und festgefahrene esoterische Sichtweisen und betrachtet sie im Lichte ihrer eigenen Lebenserfahrungen ganz neu. Dadurch bekommen jene Praktiken eine für viele Menschen nachvollziehbare Anbindung an den Zeitgeist, der auch aus diesem Buch zu uns herüberweht. Ein sinnvolles Werk zum richtigen Zeitpunkt! Möge es viele Leser erreichen! OM

spirit-t23abdnfbv90q2gtrsnx8g

Als erfolgreiches Medium offenbart Bahar Yilmaz zudem einen ganz neuen Aspekt: Channeln ist durch die Übertragung hoher geistiger Energien sehr heilwirksam. Schritt für Schritt zeigt sie, wie sich jeder mit diesen Energien verbinden und sie im eigenen Leben nutzen kann. • www.baharyilmaz.com

Filmen und Friedensbäume pflanzen…

OM-Interview mit den Friedensbaumstiftern vom Bodensee: mit Matthias Lightfire & Team

(OM/09-15). Friedrichshafen am Bodensee. Anäßlich des Benefizkonzertes  der Friedensbaumstiftung, das neulich am Bodensee stattfand, trafen wir Matthias Lightfire und sein Team, die mit vielen freiwilligen Helfern diese Veranstaltung aus der Taufe hoben… (Das Interview führte Andrea Kraus)

Initiator der Friedensbaumstiftung am Bodensee Matthias Lightfire & Partnerin
Initiator der Friedensbaumstiftung am Bodensee Matthias Lightfire & seine Partnerin

OM: 1. Ihr tragt eure Friedens(baum)botschaften hinaus in die Welt, um mit den Nachfahren der Urvölker (Indigene) Rituale und Friedenskreise zu zelebrieren,die das alte Wissen der Menschheit emporheben, um es schließlich in euren filmischen Werkenwieder zugänglich zu machen.Wohin führte euch eure Reise in diesem Jahr und was wird daraus entstehen?

A: 2014 hatten wir im Frühjahr die erste internationale Friedensbaumpflanzung auf Bali. Im Herbst flogen wir dann mit unserem Filmteam nach Amerika, um bei einem Treffen mit vielen Vertretern von Urvölkern gemeinsam einen Friedensbaum zu pflanzen. Aus dem Filmmaterial entstand die erste Auskopplung unseres mit dem 2. Platz des Cosmic Angel Awards prämierten Kurzfilms „Die MAMOS und die Bäume des Friedens“. 2015 haben wir mit einer Friedensbaumpflanzung auf Gomera begonnen. Im Frühjahr haben wir in Berlin einen Friedensbaum für eine verstorbene Herzensschwester gepflanzt.

Schon im November werden wir auf der Pfaueninsel in Potsdam einen weiteren Friedensbaum für einen Herzensbruder pflanzen, der kurz nach unserem Berlinbesuch bei einem Fahrradunfall tödlich verunglückt ist.

Für unser erstes Klanbaby haben wir im Mai eine Esche – ihren Geburtsbaum – mit ihrer Plazenta gepflanzt. Wir pflanzen Friedensbäume für alle Lebensphasen – von der Geburt über die Hochzeit bis zum Tod…

>>> Fortsetzung: Friedensbaum-Interview-Om-Spirit-Magazin

Singing Dragonheart – Susanne Nakandi und Christopher Amrhein überbrachten schamanische Gesänge und Töne für die Seele...
Singing Dragonheart – Susanne Nakandi und Christopher Amrhein überbrachten schamanische Gesänge und Töne für die Seele…

 

 Friedensbenefizkonzert in Friedrichshafen am Bodensee: war auch Christopher Amrhein dabei mit heiligen Mantren und schamanischen Gesängen.
Friedensbenefizkonzert in Friedrichshafen am Bodensee: war auch Christopher Amrhein dabei mit heiligen Mantren und schamanischen Gesängen.

Peace & Music – Friedensbaumstiftung mit weltweiten Projekten

(OM-9-15). Friedrichshafen / Bodensee. Das Benefizkonzert der Friedensbaumstiftung, das kürzlich in Friedrichshafen am Bodensee stattfand,  brachte Menschen zueinander, denen ein weltweiter Frieden sowie die Liebe zur Natur und Mutter Erde eine Herzenangelegenheit ist. Die Stiftung möchte mit ihren Projekten dazu beitragen, Frieden und Bewusstsein auf allen Ebenen zu erschaffen. Das Team aus Künstlern und Organisatoren um Matthias Lightfire promotete hier außerdem einen neuen Kurzfilm: „Die Mamos und die Bäume des Friedens“, der ebenso wie der letzte Film der Crew für den Cosmic Angel Award nominiert ist. Namhafte bekannte Musiker brachten sich hier gerne mit schamanischen  Gesängen, mit Seelenliedern oder mit erdigen Trommelrhythmen auf heilende Weise ein: Billy TK Senior, Stefan Pulsaris, Singing Dragonheart, Christopher Amrhein, Lightning Warrior, Piano Derwisch und andere, um in der kleinen Konzertmuschel am Bodensee ihre Unterstützung für dieses Projekt und für den Frieden in der Welt zu bekunden.

Billy TK Senior – Friedensstifter udn Musiker
Billy TK Senior – Friedensstifter und Musiker

„PeaceTree“ – der Film

„Frieden ist die Erinnerung daran, dass ALLES LIEBE IST!“– Lightfire Peace Tree“ belegte auf dem Cosmic Cine Festival den 2. Platz

Matthias Lightfire: „Wir befinden uns in einer Krise – einer Krise unseres Bewusstseins. Einem Bewusstsein, dass sich getrennt von allem wahrnimmt. Die meisten Medien tragen ihren Teil dazu bei, diese Trennung aufrecht zu erhalten. Aus der Liebe, dem Bewusstsein und der Verantwortung, die wir für uns, Mutter Erde und vor Allem für unsere Kinder und die Generationen der Zukunft haben möchten wir handeln. Unser Filmprojekt „PeaceTree – Friedensbäume“ ist ein Herzensprojekt aller Beteiligten in unserer Filmcrew, die in einer gemeinsamen Vision ihre Botschaft für den Frieden mit diesem Film der Öffentlichkeit präsentieren möchten.“ >>> www.friedensbaum.de

ROM – Bilder der ewigen Stadt

Pantheon
Pantheon

OM-Fotos: Tina-Lina & Andrea Kraus

ROM – LichtfarbenSchatten

(OM/06-15). Rom(:-). Vieles ist in den Momenten durch uns hindurch geflossen, als wir neulich (wieder) die wunderbaren Kulturstätten des antiken Rom besuchten. In einigen Kathedralen klammerten sich sogar dunkle, enge Wesen an die Betenden und die Gruppenenergien waren so gar nicht im Fluss. In anderen Kirchen oder an Plätzen wiederum ging für uns selbst ein gigantisches „Licht auf“ und wir waren im engelsreichen Liebes-Flow eingebettet, sodass keines unserer Augen mehr trocken blieb – wie zum Beispiel im PANTHEON! >>>hier weiterlesen

Pantheon- Lichttoröffnung
Pantheon- Lichttoröffnung

OM-smalltalk:

David Rene Vosen über Atlantiskristalle:

David Rene Vosen: Mein Weg zum Heiler und Schamanen

„Ich wuchs als Sohn einer Heilerin von klein auf in die Welt des geistigen Heilens hinein. Zu Beginn meiner Reise dominierten frühkindliche Prägungen und Traumata mein Leben. Ich war ein vermeintlich alleingelassenes, machtloses Kind und machte Lebensverweigerung und Groll zu meiner unbewussten Überlebensstrategie. Als Jugendlicher verdrängte ich meinen Schmerz und alle anderen Gefühle durch Wut. Meine Gedanken kreisten um Macht, Geld und Unabhängigkeit. Eine tiefe Unzufriedenheit und Mangelgedanken entfernten mich weiter von mir selbst und trieben mich so auch weg von anderen Menschen. Ich machte die „feindliche“ Welt für mein Leben verantwortlich.

Als ich verstand, dass es nicht mehr tiefer ging, versank meine illusionäre Welt im Schmerz. Dieser größte Schmerz wurde jedoch mein bester Führer. Ich gab mich und mein altes Selbstkonzept auf und war nun endlich bereit mir helfen zu lassen. Es durfte mein neues, leichteres LEBEN beginnen. Die Hilfe war nur eine Hand breit entfernt. Meine Wut wich dem Mitgefühl und meine Fähigkeiten als Heiler erwachten. Heute bin ich dankbar für jedes Erlebnis und alle Stationen in meinem Leben. Diese Lektionen haben mich bestens auf meine Heilarbeit vorbereitet.“

Schirner . . . und kein bißchen  älter

Schirner Tage – Messe für Spiritualität und Bewusstsein in Darmstadt

Trubel-Schirner-w

(OM/11-14). Darmstadt. Die Schirner Tage in Darmstadt sind das sogenannte „Heimspiel“ des Verlages, wie es Verlagschef Markus Schirner kürzlich bezeichnete. Etwa 4000 Besucher± waren am Wochenende hier zu Gast und berauschten sich an der Vielfalt der spirituellen und ganzheitlichen Angebote. Wir stellen einige Trends und Highlights dieser großen Messe für Spiritualität und Bewusstsein in den OM-smalltalks mit bekannten Schirner-Autoren vor. Außerdem haben wir ein Video aufgenommen, um einige Impressionen des Events für alle OM-Leser festzuhalten. Die Einzel-Audios erscheinen in den nächsten Tagen und Wochen auf unseren Seiten. Im Gespräch: Andrea Kraus >>> hier die weiteren OM-smalltalks

DSCN8699Herbstliche Einblicke  in Thüringer Gegenden…

(OM/10-14). Südthüringen. Schöne Herbststimmungen in Thüringen, wo das OMspirit-Magazin (und vieles andere) produziert wird… Wir laden euch ein, mitzuwandern… >>> hier weiter zur Foto-Galerie
DSCN9476
DSCN9484
DSCN9486
DSCN9480
DSCN9493

DSCN9492

Harmonische Konvergenz der Herzen: Musiker hoben einen „Klang-Gral“ ans Licht der Welt

Zusammenkunft webte weitere Energiewelle in morphisches Feld der Menschheit

Konvergenz-w

(OM/AK-09-14). Helfensteine / Zierenberg b. Kassel. Eine Harmonische Konvergenz der Herzen? Was ist das nun wieder, überlegte ich… (die letzte fand 1987 statt und war kosmischer Natur). Aus meiner Intuition heraus traf ich die Entscheidung, dabei zu sein. Vieles an dem Ort zog mich an, einmal die grandiosen Felsformationen und die Umgebung der Helfensteine, dann der besondere Ort, an welchem bereits unzählige große Zeremonien, Feste, Rituale und Zusammenkünfte stattgefunden haben. Der gewählte Zeitpunkt – das Tor der Herbst-Tag- und Nachtgleiche – war natürlich eine ganz spezielle Energie-Qualität, sowie der Mayakalender und die besondere Zeremonie, die auf der Grundlage dieses Wissens dort stattfinden sollte. Nicht zuletzt überkam mich auch eine gewisse Vorfreude auf die Melodien, Mantras, Lieder und Klangwelten, die allesamt von passionierten Künstlern und Musikern herein fließen sollten.

Die Harmonische Konvergenz der Herzen zur Tag- und Nachtgleiche an den Helfensteinen in Zierenberg bei Kassel bewegte Wellen des Glücks und der Freude, wie auch tief berührende Herz-Öffnungen. Initiatorin CanamayTe und ihr Team, ihre Gäste und bekannte Musiker wie Mitsch Kohn, Shoshan, DanjEsch, Joga Dass und Susanne Schinnerl formten mit ihrer Hingabe einerseits und durch Tonsequenzen, Gesang und Klangimpressionen einen einzigartigen Energie-Klang-Teppich über ganze drei Tage, der nicht zuletzt noch durch die fraktalen Lichtvisionen von Minghao Xu und eine Herzpunkt-Aktivierung von Adam Kühl und Susanne Hempfling eine weitere Ausdehnung erfuhr. Durch diesen Raum und den Eintritt in das Ritual, welches liebevoll und professionell vorbereitet wurde, konnten sich alle Anwesenden in eine wunderbare Energie-Sphäre begeben, die ihnen spielerisch und mit Leichtigkeit ermöglichte, weitere Bewusstseinsräume zu öffnen. Nach dieser dre

i Tage andauernden, energie- und klangvollen Zeremonie, die zudem noch an einem Kraftort – wie den Helfensteinen – stattfand, kommen alle Menschen, die sich zu dieser Zeit an jenen Ort gerufen fühlten, nun langsam wieder in ihrem LebensALLtag an.

Maya-Kalender Was dort geschah, wird noch eine ganze Weile nachwirken. Wichtige Quantenfäden aus Energie und Licht wurden nämlich durch diese VerEINigung der Herzen auch in das morphogenetische Feld der Menschheit gewebt. So übertragen sich die Wellen und Lichtinformationen systematisch über einen

längeren Zeitraum … Wer die Entscheidung trifft, sich dafür zu öffnen, kann sie vielleicht sogar gerade in diesem Moment deutlich spüren! Die Bilder und Szenen tragen die Energien weiter, entfalten Wogen, die weit über den Ort und das Geschehen hinausreichen. Aber genau das war und ist beabsichtigt. Lassen wir jedoch die Initatorin und Maya-Eingeweihte (sowie Buch-Autorin) CanamayTe in unserem OM-Interview selbst zu Wort kommen: >>> hier weiter pdf: Harmon.Konv.d.Herzen

  51HV641+aEL

wenn-die-sonne-mit-dem-mond-tanzt-leseprobe

Energiekörper4-w

Lichtschutz – brauchen wir den überhaupt noch?

(OM/07-14). Wie ist es um unseren vermeintlichen „Licht-SCHUTZ“ bestellt?. Sind wir von transzendentem Licht umhüllt oder haben wir uns  abgeschottet? Haben wir handfeste Schilde und Lichtmauern errichtet, an denen die Energien apprallen… und nach einiger Zeit so stark zurückkehren, dass sie uns nicht nur umwerfen, sondern uns gar krankmachen können?

Innerhalb des kostenfreien 🙂 Workshops werden wir die entsprechenden „Licht“-Maßnahmen und Konzepte fühlen und sie dadurch besser auf-Schlüsseln. Andererseits erfahren wir, warum nur ein kleiner Teil unseres Seins diese Art von Schutz braucht. Bei all dem Schutz-Wahn, der in der spirituellen Szene vorherrscht, donnern die Energien sehr oft ungestüm in die falsche Richtung, um so längst nicht das zu umhüllen, was umhüllt werden will. Eher bilden sie auf diese Art eine undurchdringliche Abschirmung, weshab sich viele wundern, warum sie plötzlich mit anderen Menschen große Probleme bekommen – gerade in Teams, Gruppen oder Kollegien ist dies der Fall.

Wie eine transzendente LIEBESLICHT-Umhüllung gechieht und wann wir sie überhaupt brauchen, in wie fern  es Sinn macht und wann überhaupt nicht, praktizieren wir gemeinsam in diesem Webinar. …es ist ein OM-Geschenk an alle Interessierten und (Schutz-geplagten:-) Andrea Kraus

MEXICO: Schlafendes Land, erwachte Erde

von DAIVIKA

IMG_8628_Daivika

(OM/DAI-6-14) Mexiko. Mein gefühlter endlos langer Flug schenkte mir ausreichend Zeit der aufkeimenden Freude in mir Raum zu geben und schon jetzt hoch oben aus der Luft mein Herz zu öffnen für die wunder-vollen spirituellen Kraftorte Mexicos.

Mexico 181

Dann kam die Landung… kaum aus der Flughafenhalle stellte ich meine Koffer ab, atmete ein paarmal tief durch und mein erster Eindruck führe mich eher in die Namensbedeutung Sibiriens „Das schlafende Land“. Alles um mich herum wuselte wie in einem Bienenschwarm, aber kaum jemand schien wirklich sein Umfeld wahrzunehmen. Die Tragweite der Namensbedeutung Mexicos „Der Platz, der Nabel der Maquey (Agavenpflanze)“ wurde mir bewusst; die blaue Agave: Tequilla, das Herz Mexicos! In mir wurde alles sehr still und ganz leise öffnete ich mich dem aufkeimenden Gefühl, dass meine Zeit in Mexico womöglich nicht ganz meinen über den Wolken ausgemalten Erwartungen entsprechen könnte. Lächelnd wagte ich mich ins Unbekannte, dorthin wo meine Seele mich rief.

Mein Ego knallte förmlich hörbar auf meinen Prozess der inneren Hingabe, genau das anzunehmen was mir dieses Land entgegenbringen mochte. Ich fiel sehr unsanft in eine Konfrontation zuerst mit mir selbst und wie im Rückwärtsgang ließ mich die Energie Mexicos tief eintauchen in die Aufarbeitung des kollektiven Unbewussten.

>>> hier weiterlesen

Mexico 172

Akram Vignan – Ein großes Event und eine völlig neue Sichtweise

Satsang mit Deepakbhai beim Akram Vignan-Kongreß in Willingen. Fotos: OM
Satsang mit Deepakbhai beim Akram Vignan-Kongreß in Willingen. Fotos: OM

(OM/04-14). Willingen. Akram Vignan – ist vielleicht den meisten noch etwas unbekannt, da mit der speziellen Zeremonie der Übertragung des „Gnan“ (heiliges, lebendiges Wissen) nicht so viel Aufmerksamkeit erzeugt wird. Es ist eher so, dass sich die Seele dorthin gerufen fühlt und schließlich aufgrund der „sich bedingenen Umstände“ einmal hier landet. Dennoch ist es eine einzigartige spirituelle Wissenschaft für die endgültige und absolute  Befreiung der Seele, für die nunmehr Jetzt und Hier die Zeit gekommen ist. Mit dem sogenannten ‘Gnan Vidhi‘ beginnt die spezielle Initiation in die Ausdehnung der Seele, wodurch aus tiefstem Herzen das Gewahrsein des wahren Selbst erwacht.

Einmal jährlich kommt der aus Indien stammende Meister Deepakbhai, der mittlerweile als Überbringer von Akram Vignan die ganze Welt bereist, auch nach Deutschland. Hunderte folgten so dem inneren Ruf der Seele, darunter vor allem auch viele hier ansässige Inder, letztes Wochenende in Willingen.

Akram Vignan wurde 1958 durch den Gnani Purush A.M. Patel, genannt ‘Dada Bhagwan’ (Dadashri) begründet und bedeutet ‘Der Stufenlose Weg‘. Die Mahatmas – das sind jene, die durch das ‚Gnan Vidhi‘ in ihre höhere Seelenpräsenz gelangen, sind von diesem Moment an wieder getrennt von der Illusion des relativen Selbst und betrachten ihr irdisches Sein aus der Reinheit der Seele.  Und das ist das wirklich Neue innerhalb der meisten uns bekannten spirituellen Lehren, in denen es bisher immer genau darum ging EINS zu sein mit Allem was ist! Was jetzt, haben wir uns verheddert? Haben wir das Wesentliche aus dem Blickwinkel verloren? Worum geht es wirklich in diesem tiefgründigen Transformationsprozeß?

Auf diese und viele weitere interessante Fragen gibt Deepakbhai (der sich selbst natürlich nicht als ‚Guru‘ bezeichnen würde) Antworten. In seiner gelassenen, weisen, sehr zurückhaltenden, feinen und liebevollen Art beantworte er ausnahmslos alle vorgetragenen Fragen der Menschen… gerade so, als würde er einen Roman vorlesen. Stundenlang hörten sie ihm im Satsang zu und wurden nicht müde, die aufgewühlten intellektuellen Energien herauszusprudeln. Natürlich ist dies immer eine große Bereinigung und Befreiung des Mentals, das sich auf diese Art weiter entwickelt und nun die Wahrheit der reinen Seelen-Präsenz nicht mehr verdeckt, sondern mehr und mehr anerkennt und nachvollziehen kann.

Es geschieht in jenem Prozeß ein großes Loslassen aller menschlich, irdischer Rollen, ein Loslassen intellektueller Aspekte, die niemals die reine Seelen erklären können, da sie sich auf diese Art und Weise in neue Verstrickungen – wenngleich auch vermeintlich auf höherer Ebene – einwickeln würde.

>>> Fortsetzung  hier.

Willingen im Blütenmeer... Hier im Sauerland Stern Hotel fand der Kongreß für Akram Vignan statt.
Willingen im Blütenmeer… Hier im Sauerland Stern Hotel fand der Kongreß für Akram Vignan statt.
Deepakbhai antwortet geduldig, liebevoll in seiner klaren Präsenz.
Deepakbhai antwortet geduldig, liebevoll in seiner klaren Präsenz.
Akram Vignan – das Geschenk der Gnade. Kongreß mit dem Gnani in Willingen.
Akram Vignan – das Geschenk der Gnade. Kongreß mit dem Gnani in Willingen.

Schreibe einen Kommentar

Spirituelles Magazin