Just Love Festival – in der Liebe zum Göttlichen

Ein segensreiches Ereignis für alle, die sich im innersten der bedingungslosen Liebe öffnen möchten.

(OM/TLK). Heidenrod-Springen.
Im Ashram von Bhakti Marga in Heidenrod-Springen wird die Liebe gefeiert. Nicht die menschliche Liebe sondern die bedingungslose, göttliche Liebe die uns alle verbindet. Anlass genug dies nicht nur in der stillen Meditation zu tun sondern mit anderen zu teilen, zu vervielfachen und zu intensivieren. Darum wurde das Just Love Festival ins Leben gerufen von Sri Swami Vishwananda, dem Gründer von Bhakti Marga und Herzensmensch ohnegleichen.

Ein wunderbares Fest voller Freude, Leichtigkeit und liebevoller Verbundenheit mit all den Seelen, die nur physisch noch getrennt schienen, wurde drei Tage und Nächte lang im Ashram von Bhakti Marga zelebriert. Jede Zelle – so schien es – wurde dabei im Rhythmus der Musik, durch Tanzen und Lachen mit Liebe geflutet.

Musiker und Künstler aus aller Welt brachten beim Kirtan die alten Mantren Indiens zum schwingen und verbanden so das tiefe Wissen dieser Kultur mit unserer aktuellen Energiequalität auf der Erde. Diese Liebeswelle zeichnete sich immer mehr auf die grinsenden Gesichter der Besucher, die nicht nur aus Deutschland und Europa, sogar aus Südafrika angereist waren, um ein Teil dieser Herzöffnung zu sein.
 ‚Liebe ist die Ursache.
  Liebe ist der Weg.
  Liebe ist das Ergebnis.‘
lautete das Motto. Und mit dieser inneren Ausrichtung tauchten die Menschen dort ein in eine andere Welt, die die karmischen Kämpfe bereits überwunden zu haben schien und ganz im Frieden mit dem großen Ganzen angekommen war.
Es ist wahrlich an der Zeit, dass wir uns wieder mehr und mehr an unsere Einzigartigkeit und in diesem Sinne an das Einssein mit allem was ist erinnern, damit wir endlich die alten Dramen überwinden und in die göttliche Form des Seins zurückfinden können.
Jai Guru Dev
(Sieg des großen Geistes in dir)
Fotos & Video: Tina-Lina Kraus