Krasse Darmkur mit Folgen

Krasse Darmkur mit Folgen

(OM/ACK-12-18). Der Regenbogenkreis hat eine neue Darmkur entwickelt, die innerhalb von vier Tagen durchschlagende Ergebnisse verspricht. Hier soll ein kloakeähnlicher Biofilm abgelöst werden, der unseren Darm übel verstopfen kann.

Nach entsprechender Einnahme der pflanzlichen Mittel (z.B. Okrapulver, Moringa und weitere) und einer Fastenzeit innerhalb  der vier Tage, wird man so sein schleimiges Darm-Innelneben  los – einschließlich unzähliger Parasiten, die sicher hier bei jedem Menschen tummeln. Mit der Ausscheidung gelangt dann der grünlich-bräunliche Schleimstrang aus dem Körper und somit ist unser wichtigstes Verdauungsorgan wieder freigeräumt.
Für unsere  Gesundheit ist das eine große Chance!
Super, wie das funktioniert und ja, wir werden es auch ausprobieren!
>>> hier könnt ihr sie bestellen!

Regenbogenkreis: Jeden Tag kommen wir mit 2600 Fremdstoffen in Kontakt. Viele davon belasten unseren Organismus stark. Obwohl der Körper über hervorragende Abwehrmechanismen verfügt, sind wir gegenwärtig einer immensen Anzahl an krankmachenden Schadstoffen und Lebenssituationen ausgesetzt, die unsere Selbstheilungskräfte blockieren. Darunter fallen chronische Infektionen mit Viren, Bakterien und Parasiten und die Belastungen mit Schwermetallen und toxischen Chemikalien. Moderne und behandelte Lebensmittel sind verarmt an Vitalstoffen, was zwangsläufig zu Mangelerscheinungen führt. Elektromagnetische Strahlung durch Smartphones, W-LAN, Bluetooth, Smartmeter und die exponentiell steigende Zahl an Sendemasten in Ballungsgebieten verwandeln unsere Umwelt in einen Mikrowellenbackofen. Leider ließe sich diese Liste noch sehr viel weiterführen.

Das Resultat sind unspezifische Symptome, chronische Erschöpfung, chronische, immer wiederkehrende Entzündungen, Autoimmunerkrankungen, Allergien, ADHS, Multiple Sklerose, Krebs, Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, um nur einige Erkrankungen zu nennen.

„Die im Zivilisationsdarm massenhaft erzeugten Stoffe sind so giftig, dass eine kleine Dosis davon genügt, um, in Form einer Injektion verabreicht, ein Versuchstier zu töten.“ (Dr. med. Erich Rauch)

Wie kommt es dazu?

Bakterien, die Dich krank machen, gedeihen besonders gut in einem Milieu, das durch solche Giftstoffe, die wir überwiegend unbemerkt aufnehmen, in Schräglage geraten ist. Sie bilden Kolonien, vermehren sich, ernähren sich von allem, was vorbei schwimmt. Und um sich und ihr Umfeld vor dem Zugriff des Immunsystems zu schützen, bilden diese Bakterienkolonien eine schleimige Schutzschicht aus – den Biofilm. Diesen kennst Du vielleicht als Zahnbelag oder auf Wunden. Doch wusstest Du auch, dass sich solch ein Biofilm ebenso in Deinem Darm entwickeln kann und das mit weitreichend negativen Konsequenzen für Deine Gesundheit?

Der schädliche Biofilm im Darm

Die krankmachenden Bakterien rotten sich zusammen, produzieren in Deinem Darm eine dicke Schleimschicht und bilden so einen immer weiter wachsenden und dicker werdenden Biofilm, der nun die Wände Deines Darms auskleidet. Er ist zäh und undurchlässig. Das wiederum hat zur Folge, dass sämtliche Nährstoffe aus der Nahrung oder Nahrungsergänzungsmitteln nicht mehr gut und ausreichend aufgenommen werden können. Gleichzeitig wird die Darmschleimhaut gereizt und entzündet sich. Die Folge: Der Darm wird durchlässig. Bezeichnet wird dies als „Leaky Gut“. Nun wird so manches Essen, das durch den undichten Darm ins lymphatische System rund um den Darm gelangt, als Eindringling behandelt und das Immunsystem ist jedes Mal, wenn Du isst, irre beschäftigt damit, Antikörper gegen Dein Essen zu bilden. So unzureichend versorgt und überlastet zugleich, ist der Körper einfach nicht mehr in der Lage, seine Selbstheilungskräfte und Schutzmechanismen zu aktivieren. Wir sind dann krank, was wiederum zu noch mehr Belastungen führt. Es beginnt ein Teufelskreis.

TESTEMONIAL – Darmreinigung

Wir zwei – meine Tochter und ich – haben es ausprobiert und uns vier Tage lang von den geschmacklosen, dickflüssigen Drinks ernährt… Krasse Geschichte, aber hat scheinbar doch ganz gut funktioniert. Hunger: kaum. Appetit: hin und wieder, jedoch erstarben beim Anblick der Drinks oder des Moringa-Shakes jegliche andere Gelüste irgendwie. So wurden wir zum Durchhalten bewegt, was ja schließlich Sinn und Zweck der Unternehmung war. Gewichtsverlust: hielt sich in Grenzen. Gluckern und Klucksen im Bauch und Darm dagegen uferten manchmal etwas aus. Also die Teilnahme an einer Veranstaltung oder Ausgehen sind in der Zeit tabu, weil man das Klo echt in Reichweite halten muß. Emotionen: am 3. Tag im Keller. Wir saßen uns wie zwei Schluck Wasser, außerhalb des Sees, gegenüber, und haben uns angeheult… Mental: Gesteigerte Wahrnehmung, Klarheit, Gedankliche Klärung mit schönem Input von strukturierten Infos. Seelisch-geistig: nächtliche Initiationen und Energie-Inputs, Klarträume, Durchblicke und dergleichen.

Am Ende geschah auch noch das im Ansatz, was propagiert wurde… ohne jetzt dabei in die Details zu gehen 🙂

Alles in allem eine wirklich durchgreifende KURZE Darmreinigung mit Super-Effekt, die jeder ab und an in seinen Gesundheitsplan integrieren sollte. ABER, was völlig der Hammer war: unsere Bioenergie ist auf der Körperebene signifikant angestiegen! So, wie ich es nie vermutet hätte. Da können wir sehen, welchen Zugewinn solche Reinigungen wirklich auf der physischen Ebene haben!

>>> Vor allem ist diese Reinigung gleich nach Weihnachten sehr zu empfehlen, um so den Verklebungen von Zucker, Fetten, Stärke und Weizenmehl im Darm beizukommen.

Andrea Constanze Kraus