MAGAZIN

Das Flüchtlingstheater

geteilter Artikel von Bruno Würtenberger / Schweiz

Wenn Mitleid zur Falle wird…
„Ich gehe nicht davon aus, dass mich einer versteht wenn ich sage, dass dieses ganze Flüchtlingstheater nur einem Zweck dient: Unruhe zu stiften. Aber ich gehe davon aus, dass meine Worte dies ebenfalls tun.“ Ich bin kein Politiker aber mir liegt das Wohl der Menschheit am Herzen. Ich bin kein Politiker, sondern ein Menschen-freund. Viele werden mich erst verstehen, wenn sich die Geschichte entfaltet und ich werde mit ihrem Zorn leben müssen. Aber ich will nicht zu jenen gehören von welchen man später sagen wird, dass sie nichts gesagt hätten.

Alle sogenannten spirituellen Leader reden unaufhörlich von Licht und Liebe. Mein Ruf als ernst zu nehmender Bewusstseinsforscher verpflichtet mich jedoch, diese Mentalität anzuprangern. Es liegt in meiner Verantwortung mir selbst und meinem Lesern gegenüber, zumindest auf die Wahrheit hin zu weisen. Ganz egal wie sie alle heißen; Dalai Lama, Eckhart Tolle, Papst, Mufti, Guru oder wie auch immer. Sie alle sind für mich nichts weiter als Sklaven des Bösen. Totale Vollpfosten genauso, wie die meisten Politiker der meisten Länder. Sie dienen – bewusst oder unbewusst – dem falschen Herrn! Entweder aus Dummheit oder aus Angst. Sie leiten die Völker ohne jegliche Rücksicht auf Verlust in ihr Verderben. Und daran werde ich mich nicht beteiligen! Ich liebe die Menschen und die Kraft welche mich leitet heißt: Liebe. Jeder kann es interpretieren wie er will, die Zeit wird mir Recht geben…

Die ganze Mainstream-Medien-Propaganda hat ein Ausmaß angenommen, dass die Massen, die Schlafschafe wie auch die sich selbst für spirituell haltenden Esoteriker und viele, viele gutherzige Menschen ihrer Propaganda anheimgefallen sind. Wer jetzt nicht mit dem Strom schwimmt wird in der Sekunde, die Nazikeule ins Gesicht geschlagen. Weiter als ich kann man jedoch nicht davon entfernt sein! Und dennoch, liebe Freunde, Euer Mitgefühl wird schamlos ausgenutzt und es wäre an der Zeit aus Eurem Albtraum aufzuwachen!

Mantra singen und Licht und Liebe predigen gehört genauso zum Plan wie das Überschwemmen vieler Länder mit sogenannten Flüchtlingen von denen die Mehrheit – nicht alle – aber die Mehrheit, keine Kriegsflüchtlinge sind. Ich bin sehr wohl dafür, jeden Kriegsflüchtling aufzunehmen. Aber was jetzt geschieht hat nichts mit Hilfe und Nächstenliebe zu tun. Jene welche dies alles steuern haben ganz andere Ziele als das Wohl der Menschheit. Für sie sind ein paar hunderttausend Tote und ebenso viele leidende Menschen, Kinder, Frauen und Männer bloß ein Mittel zum Zweck. Ihnen ist es scheißegal ob Du, ich oder wir alle zu Grunde gehen. Sie kennen nur eins: Die Gier nach Macht. >>> hier weiterlesen

Der Neue-Kinder-Kongress
in München – Ottobrunn

(OM/6-17) München-Ottobrunn. Es hat sich unfaßbar viel verändert, wenn wir in die Welt der Kinder eintauchen… Neben den schon bekannten Indigos, den Kristallkindern und den Regenbogenkindern treffen nun völlig neue Wesen auf der Erde ein, die nie zuvor hier waren. Sie alle bringen machtvolle kosmische Energien mit, die die alte Welt in wenigen Jahren wiederum aus den Angeln heben werden. Es ist Zeit also, sich intensiver mit dem Thema Neue Kinder zu befassen!
www.neue-kinder-kongress.de

Nikolaus Petö (Initiator und Veranstalter) organisiert mit seinem Team seit vielen Jahren den Neue-Kinder-Kongress in München-Ottobrunn.
Gerade werden noch Kisten geschleppt und Referenten empfangen, denn morgen, Samstag, gehts ab 10 Uhr los bis Sonntag Abend 18 Uhr. Viele spannende Vorträge sind zu erwarten in bezug auf das Thema Nuee Kinder und auch darüber hinaus! Wir sind diesemal direkt dabei und werden natürlich darüber berichten, was sich tut auf der Bildfläche dort. >>> hier weiterlesen

 

Die Welt braucht eine Umarmung

FriedenswegFrieden für Mutter Erde und uns Menschen.
Der PILGERWEG für den FRIEDEN hat begonnen!
Vom 9. bis 28.05.2017 machen sich zahlreiche Pilgerer auf den Weg, um für den Frieden in Deutschland und in der Welt einzustehen.
Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, an denen Menschen teilnehmen oder Routen, die  mitgelaufen werden können: >>> weiterlesen

FRIEDENSWEG

Friedens-Tönen am Untersberg

Der Friedensweg tönt! Friedenstönen am Untersberg

Auftaktveranstaltung des Friedenswegs am 8. April 2017, 15 Uhr mit einem gemeinsamen Tönen im Marienheilgarten in Großgmain am Untersberg. 

Der Untersberg

Der Untersberg ist das Herzchakra der Erde. Mit dem gemeinsamen Tönen verbinden wir uns als Menschen mit unseren Herzen und erschaffen ein kohärentes (gleichschwingendes) Energiefeld für den Frieden. Diese Friedensenergie wird an diesem Kraftplatz verankert und durch uns alle in die ganze Welt verbreitet. Dem Hüter dieses Kraftplatzes, Pfarrer Herbert J. Schmatzberger, danken wir hier von Herzen dafür, dass er diesen aussergewöhnlichen Platz zum Friedenstönen zur Verfügung stellt.

>>>Link zur Veranstaltung).

Ab 14:03 Uhr (Ankuft der Bahn aus Freilassing am Bahnhof in Bayerisch Gmain), werden die ersten Pilger*Innen von Imarin mit Musik empfangen und können mit ihm die rund 15 Minuten zum Marienheilgarten nach Großgmain zu Fuß pilgern. Seid dabei. Es wird großartig werden!
Orga-Team Friedensweg

Rundgang auf der proVego in Darmstadt:

proVego: Menschen – Autoren –
Schamanen und bio-food

(OM/ACK-2-17). Darmstadt. Eine gelungene Mischung der Angebote bewegte die Menge in eine weitere Schirner-Messe vom 17. bis 19. Februar  in die Halle am Böllenfalltor. Etwa 60 Aussteller präsentierten sich und ihre Produkte oder Dienstleistungen, sowie neueste Entwicklungen rund um die Themen Ernährung, Gesundheit und Heilung.

 

Jeanne Ruland, Grande dame der spirituellen Autorenszene, ist – wie fast immer – die vielbe-suchteste Fachfrau auch auf dieser Messe. Hinter frischen Blumensträußen leuchteten ihre schier zahllosen Bücher und CDs hervor… Sie präsentierte ihre Novitäten am Messestand (hier mit Claudia Fabian) und gab wißbegierigen Besuchern zahlreiche Antworten auf ihre Fragen. • Fotos alle OM

Der GLACIER bei Grawand –
Äthertempel und Sternentor

…wie er uns mit seinen Energien komplett auf die Bretter schmiß!

(OM/ACK-02/17). Das ultimative Gletschererlebnis in den Höhen- zügen der Alpen bei Grawand in Südtirol brachte uns nicht nur einmal um unsere Sinne! Wer schonmal auf 3212 Meter Höhe geklettert ist, der weiß, wie es sich dort oben anfühlt. Es ist meist saukalt, zugig und ziemlich eisig. Obwohl uns dieser Gletscher anfang des Jahres Gottseidank mit gleißendem Sonnenlicht empfing, verlangte er uns jedoch einiges an körperlichem Stehvermögen ab!

Nein  wir – Tina-Lina und ich, Andrea Constanze – haben ihn nicht erklettert! Da fuhr die Seilbahn hoch ?  Auf den Gipfel jedoch, auf den nur ein winziger Trampelpfad mit wackeliger Befestigung führte, wurde es uns so mulmig zumute, dass wir binnen weniger Minuten  gleich wieder abstiegen, als wir rechts und links in den Abgrund schauten! >>> hier weiterlesen

Ein neues Erscheinungsbild

(OM/ACK-12/16). Noch vor Jahresende 2016 haben wir unser Erschei-nungsbild etwas verändert. Das Alte war einfach nicht mehr stimmig – vor allem im Hinblick auf die rasanten Wandlungen, die sich durch uns und allerorten vollziehen.

Wir fragen euch… Fans und Leser: Gefällt euch das neue OM mit dem einfachen, klaren Schriftzug ??? Ihr könnt uns gern auf der Seite dazu einen kleinen Kommentar hinterlassen.
Immer dann, wenn wir bestimmte Prozesse durch leben und die daraus resultierenden Energien sich ausdrücken wollen, ist es an der Zeit, dies auch äußerlich darzustellen. Dies – entgegen jeglicher Corporate-Design-Diktate übrigens, die selbstverständlich in der alten Welt absolut Sinn machten! In der neuen Zeit werden wir vielfach Zeugen sprunghafter Neuerfindungen, von 360°-Drehungen oder von kompletten Modifikationen, welche innerhalb kürzester Frist geschehen. Das ist nicht zuletzt natürlich ein Ausdruck für freies Fließen.
So wurde das OM-Symbol nun
etwas moderner, schwungvoller gestaltet und wird künftig entweder relativ farbenfreudig oder etwas verhaltender unsere Seiten zieren – je nachdem, wie es zum Gesamt-Design der Seite paßt... Wir wünschen euch weiterhin viel Freude mit unseren Inhalten!
Eine gute Zeit euch allen!
Andrea Constanze & Tina-Lina Kraus

ostsee-51-1

Samhain – das Ende des Sommerhalbjahres

(OM/ACK-11-16). Am Vorabend zu Allerheiligen vom 31. Oktober auf den 1. November findet das keltische Fest Samhain statt, was soviel wie „Sommerende“ bedeutet. Die Kelten teilten das Jahr in zwei Zeitperioden. So galt das Sommer-Halbjahr als Jahrestag und das Winter-Halbjahr als Jahresnacht. Samhain steht genau dazwischen und mit diesem Zeitpunkt beginnt der neue Zyklus. In den alten Naturreligionen kannte man außerdem jene besondere Energie, die sich mit dem Spalt zwischen den Zeiten öffnete.
Hier konnte man die Schleier mehr als sonst lüften, um tiefer in die Räume der Anderswelt einzutauchen.
Mit Hilfe besonderer Essenzen und Pflanzensäften war es ihnen möglich,… >>> hier weiterlesen

Einhörner und Engel verweisen auf
eine neue Leichtigkeit und Freude ab 2018

Melanie Missing, Einhorn-Boschafterin und Engelbeauftragte

(OM/ACK-8-16). Travemünde / Ostsee. Wir trafen kürzlich Melanie Missing – Einhorn-Boschafterin und Engelbeauftragte an einem schönen Sommertag im August am Ostseestrand. Im Hintergrund des Lebensfreude-Festivals in Travemünde im August gab sie uns ein Interview.
Wir erfahren etwas über die Energien und Erleichterungen, welche sie für 2017/18 wahrnimmt, über ihr neues Kartendeck und ihre Einhorn-Essenzen. Sie schenkt uns kleine Einblicke in ihr Leben und in einen unvergesslichen Moment der Begegnung mit den Einhörnern.

Melanie-Missing - 1
Sie hatte damals ihren Job in leitender Position in einem großen Unternehmen gekündigt… und so bat sie Gott in einem schweren Moment um Hilfe: „Lieber Gott, …lass es kein Büro mehr sein, sei du doch mein Arbeitgeber, dass wäre das schönste was ich mir überhaupt vorstellen könnte“.
Unmittelbar danach wußte sie irgendwie: „…es wird alles gut“, aber nicht wie oder wodurch, bis sie dann schließlich den Einhörnern wirklich begegnete.
„Ich habe eine Irish Setter Hündin und sie war an jenem Tag mit mir im Garten, auf einmal bemerkte ich wie unruhig sie wurde, dass hatte ich in dieser Form nie bisher bei ihr wahrgenommen. Sie wusste überhaupt nicht wohin und war völlig aufgeregt, im nächsten Moment spürte ich eine starke Druckwelle, die mich erfasste und vor meinen Augen wurde alles golden. Aus dem goldenen Licht wurde ein große Spirale die sich immer weiter aufdrehte und im nächsten Moment kamen hunderte von Einhörnern heraus. Sie berührten mich mit einer Liebe die ich so nie zuvor gespürt hatte.
„Sie begrüßten mich zu diesem Tag, zu unserer Verabredung zu meiner Lebensaufgabe, sie sagten ich solle mir keine Gedanken mehr machen, alles würde gut“.
www.einhornessenz.de

Danke für das Interview, liebe Melanie!
Andrea Constanze Kraus

 

Neues Maya-Jahr beginnt im Zeichen des
Cauac – der blaue spektrale Sturm

Kraftvolle Toröffnung für das neue Maya-Jahr zur Konvergenz der Herzen mit CanamayTe am Chiemsee
(OM/07-16) Chiemsee. Nach der Harmonischen Kalendersynchroni-sation, wonach „die Sonne harmonisch mit dem Mond tanzt …“ und dem Tzolkin-Kalender der Maya bringt CanamayTe (Autorin und Maya-Kundige) zu besonderen Zeitqualitäten Menschen in der Harmonischen Konvergenz der Herzen zusammen. Auch dieses Mal tauchten sie wieder in jenes Lichtspektrum ein, um Zeit-Energien zu aktivieren, kraftvoll zu bündeln und sie schließlich in das kolletkive Feld der Menschheit zu weben.Konvergenz der Herzen - 1

Innerhalb der Konvergenz – vom 22. bis zum 26. Juli am Chiemsee, im Seminarhotel Jonathan – war es das Ende des alten und der Beginn des neuen Energie-Jahres, dessen spirituell-energietische Zeit-Qualität bis Juli 2017 von „Cauac, dem blauen spektralen Sturm“ geprägt ist.
Ein Sturm kann die kollektiven Schatten an die Oberfläche schleudern – ein vorübergehendes Chaos erzeugen (oder das bestehende weiter sichtbar machen). Dahinter befindet sich jedoch eine höhere und liebevollere harmonische Ordnung und eine kristall-klare Sonne erscheint.

In diesem Jahr geht es besonders darum, das AUGE IM STURM zu SEIN, denn die aufsteigenden Schatten wollen durch UNS ALLE ausfließen! Herzöffnung, Bewusstseinserweiterung, Harmoni-sierung und Hingabe sind hier von jedem Einzelnen gefordert!

Was hat das wandernde Labyrinth von Chartres damit zu tun?

Alle Beteiligten der Konvergenz bilden gemeinsam einen “Klang-Gral des Friedens” durch das wandernde Labyrinth von Chartres für die nächsten 7 Generationen, für den Weltfrieden und für ein Leben in Harmonie, im Einklang und in Harmonischer Konvergenz mit Mutter Erde.

CanamayTe:“Ein Neubeginn passiert nicht einfach von allein – WIR sind es, die kraft unseres Bewusstseins und durch unseren freien Willen das Neue Beginnen.Mit dem 26.7., dem 1. Tag des 1. Mondes im Jahr 1 der ZeitenWende 20:13 am „Tag des gelben galaktischen Samen“ hat ein Neuer Großer 20:13-Bewusstseins-Zyklus in Spiralen, der kraft unseres erwachenden Bewusst-SEINS und -TUNS entscheidend mitgeprägt wird, begonnen.”
Andrea Constanze Kraus

Die MitWIRkenden:

Armin Risi (Urwissen und neues Bewusstsein/Lichtwesen)
Karl und Jwala Gamper (Gemeinsam auf 600 sind wir genial)
Roswitha Köhler (Endlich in der eigenen Kraft)
DanjEsch (Mantren der Neuen Zeit)
WolfGong Scheibe, Nalini Kuhlmann, Martin Trautner, Luisa Alba Gaab (Gongbad und –puja)
Horst Sexauer (13 Töne/Chakraphon)
Stefan Eckhard (Kristallsymphonia)
Andrea Constanze Kraus (OM Spirit/Meditation)
Andreas Peter(Bilder und Film)
Carina (einklangmedia.de – Gestaltung der CD/Booklet, Friedenspuja und Webmasterin)
Mitsch Kohn (Klangmystiker und Produzent unserer CD)
Shoshana („Ela“) & Dagmar

Ausführliches und mehr zu den MitWIRkenden hier:
http://web.konvergenz-der-herzen.de/mitwirkende-22-26-7-2016/

Harmonische Konvergenz der Herzen
am Chiemsee

MAya-Glyphen-w(OM/ACK-07-16).Chiemsee. Es ist wichtig im Herzen HIER zu SEIN! In diesem Sinne bewegen viele Herz-Men- schen mit CanamayTe vom 22. bis zum 25. Juli am Chiemsee Energiewellen der Liebe und Harmonie durch das wandelnde Labyrinth für die Menschheit.  In Liebes-Lichtausdehnungen mittels Gesang, Musik & Tanz, Vorträgen oder Meditationen  wird ein Raum der Harmonisierung erschaffen, der sich das kollektive Feld hineinwebt. Das berührt letztlich alle Menschen und Geschehnisse, erzeugt eine neue Qualität der Balance.
Die „Karawane des Friedens der Herzen” zieht sich durch das „Wandernde Labyrinth“ von Chartres. Wie es CanamayTe beschreibt, wirkt sie für die nächsten 7 Generationen und weit darüber hinaus. Gleichzeitig entsteht ein transformierender Ort der Kraft an dem sich lichte Kräfte verankern können für den Weltfrieden und für ein Leben in Harmonie, im Einklang und in Harmonischer Konvergenz mit allen fühlenden Wesen auf Mutter Erde.

Konvergenz der Herzen

HUNAB KU – das Geschenk von den Meistern der Zeit wird in der Herz-Begenung durch CanamayTe überbracht. Es  symbolisiert die Rückbindung der Menschen  an die Ur-Quelle allen Seins, aus der wir einst kamen und zu der wir ewig JETZT zurückkehren können!

Jede „Harmonische Konvergenz der Herzen“ ist ein lebendiges Zeit-Ereignis, das durch die persönliche Präsenz der Menschen, ihre individuelle Note und durch die besonderen Gaben der Mitwirkenden gestaltet wird. Diese Zusammenkünfte generieren sich immer wieder neu aus der Gemeinschaft der Mitwirkenden und der Interessierten. Aus dem Gruppenfeld heraus entwickelt sich das feine Schwingungsband der Liebe und der reinen Absicht, das sich durch alle Treffen und alle Ausdehnungen hindurchzieht.

Die beteiligten Akteure bestimmen die Qualität und die Vielfalt der Inhalte, die an diesen Tagen im Geiste der Harmonischen Konvergenz der Herzen zum Ausdruck kommt. Wir von Omsprit werden als spirituelles Magazin wieder mit dabei sein und berichten.

Mitwirkende sind hier zu finden… (aller Voraussicht nach wird es dort eine geistige Reise von mir, Andrea Constanze Kraus geben 🙂
>>> Anmelden kann sich jeder hier

Harmonische Konvergenz-2

Bemerkenswert:  COMO Metropolitan London: „LifeTonic“

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

Sessions mit der intuitiven Therapeutin und Meditationslehrerin Jody Shield

(lifePR) Singapore. Den Geist freimachen, die Seele besänftigen und zur Heilung finden: Das modernste Hotel in Londons Park Lane, COMO Metropolitan läutet die Zusammenarbeit mit der renommierten Heilerin, Rednerin und Meditationslehrerin Jody Shield mit einem Retreat Wochenende im hoteleigenen Spa, dem COMO Shambhala Urban Escape ein.

Sonnenu - 1 (1)
Auf dem Programm des „LifeTonic Weekender“ Retreats stehen Meditation, Yoga, Heilungsarbeit in Kombination mit gesunden Speisen aus der COMO Shambhala Küche und nicht zuletzt einer erholsamen Nacht in einem der gemütlichen Betten der kürzlich von Kopf bis Fuß neu gestalteten Zimmer des Hotels.

JodyShield-3287-copy-332x500
Jody Shield

Jody’s Expertise richtet sich an Personen, deren Stresspegel krankhafte Züge annimmt: Ihre Erfahrung mit erkenntnisleitenden Vorträgen, der Vermittlung einzigartiger Heilmethoden und intuitiven Meditationspraktiken wird den Gästen den Weg zur Lösung ihrer Leiden weisen, ihnen beibringen, wie sie die Vergangenheit aufarbeiten und in der Gegenwart präsent sein können, so dass sie die Kontrolle über ihr Leben wieder erlangen.

Corinna Yap, Spa Managerin des COMO Shambhala Urban Escape sagt dazu: „Wir sind hoch erfreut über die Zusammenarbeit mit Jody und darüber, damit unser holistisch ausgerichtetes Angebot um ein weiteres Element zu bereichern. COMO Shambhala Urban Escape ist für seinen Ansatz bekannt, der Psyche, Geist und Körper vereint und mit Signature Anwendungen sowie naturtherapeutischen Behandlungen wie Akupunktur, Shiatsu, Reflexzonenmassage und Reiki aufwartet.“

Jody Shield fügt hinzu: „Ich habe an der eigenen Haut erfahren, wie krankhafter Stress zu lähmenden Gefühlen wie Schmerz und Orientierungslosigkeit führen kann. Die LifeTonic Session soll nicht nur als Rückzugsort für eine Pause dienen um in Ruhe nachdenken und an den verschiedenen Blockaden arbeiten zu können, sondern den Gästen werden auch Umsetzungstipps mit auf den Weg geben, um die Kraft zur Selbstheilung wieder zu erlangen. Aufgrund meiner erbaulichen, modernen Therapiemethoden, werden die Teilnehmer mit einem Aktionsplan heimkehren, welcher es ihnen ermöglicht positive Veränderungen dauerhaft umzusetzen.“

 

ad01ef15-6196-4387-baa8-e6f2dbbabec9

Quantensprungbrett – Neue online-Konferenz mit Astritt Witt:

Dein Leben im Zeichen des Wandels

Ungewöhnliche Antworten auf die spannendsten Fragen unserer Zeit gibt es in dieser kostenlosen Online Konferenz :
Wir Menschen haben in dieser Zeit ziemlich viele Schwierigkeiten zu meistern, die alle mit den großen Veränderungen unserer Zeit zusammenhängen. Wir sind auf der Suche nach Unterstützung für neue Lösungen, um somit  auf eine neue Erfahrungsebene zu gelangen.
18 Experten haben sich den Fragen von Astritt Witt gestellt und Position bezogen zu den besonderen Bedingungen des umfassenden Wandels, der uns alle bewegt.

Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Wissen der Expertenrunde:

  • Wie kann ich kommunizieren, um Konfrontation in Kooperation zu verwandeln?
  • Wie kann mir die klassische Physik helfen meine Ziele zu erreichen?
  • Wie kann Spiritualität auf die Politik einwirken?
  • Wie verhinderst du, dass alte Muster aus deinem Unterbewusstsein dein Leben steuern?
  • Wie neutralisierst du die Aggression deines Gegenübers, auch bei körperlicher Gewalt?
  • Wie kann uns die Skalarwellentechnologie vor Handy Strahlung und Stress schützen?
  • Wie können blinde/sehbehinderte Menschen ohne Hilfsmittel ihre Umgebung tatsächlich sehen?
  • Was ist Epigenetik und warum stellt sie unsere Sichtweise von Krankheit auf den Kopf?
  • u.v.m.

Alle Interviews stehen für je 24 Stunden kostenlos zur Verfügung und alles was du zur Teilnahme brauchst ist ein Internetzugang für Computer, Tablet oder Smartphone.
>>> Hier könnt ihr euch gleich anmelden!

visual_fb-neu

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

Die berühmt-berüchtigte Haight-Street
mit ihren kunterbunten Läden
und  den extremen Psychodelic-Trips

(OM/ACK-05-16). San Francisco. Klar ist nicht alles golden, was so glänzt… Das trifft auf San Francisco im Besonderen zu. Obwohl wir hier die großartigen Wolkenkratzerbauwerke vieler berühmter Architekten betrachten und uns an den edlen Looks und Trends der vielen IN-Läden in den besser situierten Straßenzügen erfreuen können, hebt sich eine unglaublich charismatische Straße besonders hervor: Die HAIGHT-Street.
Viele fröhlich bunte Outfits kann man hier in der Haight erstehen, denn es gibt interessante Geschäfte für Hippie- oder Vintage-Art sowie zahlreiche Stores für Secondhand-Klamotten. Ihre Läden…
>>> hier weiterlesen

OM-Fotos: Andrea & Tina-Lina Kraus

Obdachlos in San Francisco • OM-Fotos: Andrea & Tina-Lina Kraus

Muir Woods – Die sagenhaften Tausendjährigen

Einfach unbeschreiblich, mystisch und zauberhaft zugleich… Wenn wir in die Muir Woods eintauchen, begegnen uns seltsame Naturskulpturen, dahinhuschende Waldgeister und Fabelwesen, wir erkunden einzigartige Tore und verbinden uns natürlich mit den gigantischen Baumwesen – den Red Woods.

>>> Hier weiterlesen

P1320569

California – the golden state

Eine Reise nach San Francisco, zum Mount Shasta, durch den Yosemite-Nationalpark und wer weiß was noch folgt…   in den USA

Reisetagebuch über 6 Wochen durch den Sunshine-State

(OM/ACK-04-16). San Francisco. Welch ein Licht, was für eine krasse Sonnen-Power, die uns gleich zu Beginn unserer 6-wöchigen Reise am Flughafen in San Francisco empfing. Hier wollte ich nur kurz ein Foto knipsen von der lichtdurchfluteten Entry-Hall… und ließ gleich zu Anfang mein Ipad liegen. (Ein diskreter Hinweis darauf, dass ich evtl. doch nicht arbeiten sollte in meinem wohlverdienten Urlaub??? Denn alsdann crashten auch noch sämtliche Passwörter, mein altes Handy erwies sich für die Zwecke als völlig ungeeignet und so weiter. )

Mit zielsicherer Genauigkeit haben wir uns zudem im krassesten Viertel – diesmal von San Francisco – eingemietet, in Tenderloin. Jeden Schritt weit stoßen wir auf die Geächteten der Gesellschaft, die Obdachlosen, die Drogensüchtigen, die verwahrlosten Seelen. Das macht uns sehr zu schaffen und dennoch hat all das immer einen Grund, der sich dem Verstand nicht sofort erschließen mag. Niemals kommen wir an solche Orte so rein zufällig. Die ersten Informationen haben sich bereits downgeloadet und so werden wir (irgendwann) erfahren, wie alles zusammen hängt. Dennoch ist es ziemlich beschämend und entwürdigend, dass dies hier, in so einem superreichen Land wie Amerika und in der ganzen Welt von einer vermeintlich entwickelten Gesellschaft zugelassen, ertragen und erlitten (!) wird. Was uns zu tun bleibt,

>>>Fortsetzung folgt…
obwohl es ein Krampf ist, hier zu arbeiten… langsames Internet, alle Passwörter zerschossen, nur eine Steckdose im dürftigen Zimmer ohne Schrank und ohne Haken :-))) aber was ist das schon gegen die Langeweile des Alltags an immer demselben Ort 🙂 Unser spirituelles Magazin ist eben immer dabei.

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

GoldMeer-w21-tägiger Zyklus BEFREIE DEIN GELD!

>>> In diesem hochaktuellen OM-Projekt über den Zeitraum von 21 Tagen erhalten alle Teilnehmer/innen spirituelle Choachings (raum&zeitfrei) zu den wichtigsten Themen in bezug auf GELD.
• HIERbei geht es einmal um die • Heilung unseres Selbstwertes • um die Transformation übernommener, jetzt unbrauchbarer Überzeu-gungen • und Glaubenssätze • genauso wie um den Bezug zu den leiblichen Eltern • und zum eigenen Körper …
(Blutfluss=Lebensfluss=Geldfluss) • sowie um eine Reihe anderer wichtiger Themen, die wir alle betrachten dürfen, wenn unser Geldfluss auf irgendeine Art und Weise noch blockiert ist!
>>> Einige der Workshops und Coachings werden hier stets kostenfrei zu sehen sein, andere nur für kurze Dauer. Die 21-tägige Intensiv-Serie wird am Ende jedoch als Gesamt-Paket vorerst zum Specialpreis und später zum VOLLWERTigen Normalpreis zur Verfügung stehen! Alle die JETZT und HIER im Omspirit Magazin dabei sind, haben also GLÜCK:-)

Das EVENT beginnt!

Alle Webinare für dieses spezifische GELD-Coaching sind nun RESTLOS AUSGEBUCHT! SORRY für alle, die noch gern teilnehmen wollten!
Dennoch habt ihr die Möglichkeit die WELLE mit in Schwung zu bringen:
Auf dieser Seite noch schnell anmelden und dann hier TÄGLICH nachschauen, denn dort stellen wir alle Video- und Audio-Bausteine tagesaktuell ein!
Nehmt das Master-Coaching gern als HILFE für eure eigenen Themen und gleichzeitig als Wellenbereiter für das menschliche Kollektiv mit!
Wir vom Omspirit Magazin danken allen OM-Lesern für ihr reges Interesse!
AUF BALD!
Das ganze OM-Team

Geld-Coaching2-w

Neues OM-Projekt:

Befreie dein GELD!

(OM/ACK-02-16). GELD ein Thema, das die Menschheit seit Jahrtausenden wie kein anderes schüttelt, brandmarkt oder in Abgründe stürzt… und gleichermaßen die Wonnen des Glücks, des Schwelgens und der Süße des Lebens in uns hervorbringt.

Andrea KrausWir werden uns allen inneren Aspekten des Geldes widmen in diesem neuen ZYKLUS, bestehend aus einer Reihe von tiefgründigen Transformationen, um so den Boden fruchtbar zu machen für die farbenfrohen Blütentep- piche der neuen Ära!
BEFREIE DEIN GELD ist ein spirituelles Coaching in dem wir über 20 Tage durch die erlösenden Prozesse fließen und (mindestens) 20 Geldtore öffnen, wie auch 20 Mauern einreißen.
‚Wir lassen diesmal nichts aus‘, teilt die geistige Welt mit und sie wird uns hochkarätig unterstützen!

Die live-Webinare sind leider schon ausgebucht, aber dennoch könnt ihr dabei sein, wenn ihr euch hier rasch anmeldet:

http://omspirit-magazin.de/om-projekte-anmeldung
Alles Weitere erfahrt ihr dann täglich auf der Seite für das GELD-Projekt!

 

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

PlanetareWasser-Cover-w

1. Planetare Wasserzeremonie
für die Menschheit & Mutter Erde

e-book als pdf, 91 A4-Seiten & Audio-Workshop

Die 1. Planetare Wasserzeremonie ist nun als praktischer Ebook-Workshop fertiggestellt!

• Hilf bitte mit, unsere Welt aktiv zu wandeln!
Denn genau darum geht es JETZT und HIER! Über 21 Tage schwingen wir liebevoll mit den Wassern der Erde, in der Entsprechung zu unserem körpereigenen Wasserelement. Für diejenigen unter euch, die dabei waren, dienen die Audios als Zusammenfassung zur Wiederholung und weiteren Aktivierung.

• Indem wir das Wassersystem des Körpers näher betrachten, kann unser Bewusstsein für unsere Natur reifen. Andererseits bringen wir in kosmischer Alchemie 21 kristalline Tropfen ein, die sich durch die Flüsse, Seen und Ozeane der Erde verteilen und heilsame wie liebevolle Informationsströme freisetzen.

• Frei von Zeit und Raum kannst du nun selbst MITWIRKEN an der Liebeslichtmatrix der Neuen Welt. Dass du hier bist, ist garantiert kein Zufall – die Erde und die Menschen brauchen dich! Reih dich ein, widme dich dieser wertvollen Transformation für dich selbst und die Erde innerhalb unserer 1. Planetaren Wasserzeremonie.

• Während du das Buch liest, kannst du jeweils die entsprechenden meditativen Übungen und geistigen Reisen (als mp3-Audiodateien (12) in diesem Package integriert) anhören, die dich in neue Natur- und Lichträume führen, in denen intensive Transformationen möglich sind.

Baumgeist-2-Shop

• Viele Geschichten, Bilder und Botschaften sind neu und noch nicht in dem Zuklus der 1. Wasserzeremonie enthalten. Sie flossen jedoch durch die Wellen der Wandlung der Wasser der Erde herein!
Viel Freude mit diesem Herz-Workshop für dich selbst und Mutter Erde, womit nun jeder die Chance erhält, die Energien durch den materiellen Wertausgleich tatsächlich zu ERDEN!
http://www.lichtkristall-onlineshop.de/1-Planetare-Wasserzeremonie

Berggeist-1w

Was können WIR tun?

aktuelles Posting von Aaravindha Himadra

Gestern stellte mir ein aufrichtig besorgter Mensch diese aus tiefstem Herzen kommende Frage: „Was können wir tun?“
Ich poste selten Einblicke über mein persönliches Empfinden zur Weltpolitik, teile jedoch ab und an Angelegenheiten, die eine globale Wichtigkeit haben.

Berggeist-1wWenn ich das mache, ist es meine Absicht zu informieren, damit den Menschen nicht entgeht, welche ernst-haften Geschehnisse mittlerweile fast all- täglich geschehen. Ich bin sehr interessiert an dem, was auf unserer Welt ge- schieht. Ich halte mich so gut wie möglich auf dem Laufenden, kann aber nicht wirklich als politischer Aktivist bezeichnet werden. Ich glaube nicht daran, dass unsere Probleme politisch gelöst werden können. Der Grund? Wir haben kein politisches System mehr, das sich um das Wohlergehen der Menschen kümmert und leider handelt es sich dabei mittlerweile um einen weltweiten Zustand.

Regime – ein offenkundiges Kartell

Andererseits bin ich der Idee wirklicher Veränderung vollkommen hingegeben. Möglicherweise kann die Menschheit nur überleben, wenn die heute lebenden Menschen bereit sind, es in ihre Hände zu nehmen, das Bewusstsein auf eine Sinn-bringendere und reagierendere Ebene anzuheben. Ich spreche nicht nur von Demonstrationen. Sie erfüllen sicherlich eine Aufgabe, kümmern jedoch die gegenwärtigen Mächte, die weltweit unsere Regierungen beherrschen nur wenig.51YkL4N5PfL._SX311_BO1,204,203,200_

Es mag wahr sein, dass Demon-strationen den guten Menschen, die versuchen einen Unterschied zu bewirken, eine gemeinsam geteilte Hoffnung zu geben vermag. Jedoch erreichen sie selten ihr Ziel, da sie den Mächten, die die Kontrolle haben, einen Vorwand zum Eingreifen liefern. Und sie greifen ein, mit jedem Versuch die Proteste niederzudrücken. Ein guter kollektiver Protest wäre ideal, wenn es den Machthabenden an wirklichem Wohlergehen gelegen wäre, doch diese stehen nun weitgehend im Dienst einer kleinen Gruppe verbündeter ultra-elitärer Soziopathen, die ihren Reichtum und ihre Macht durch ihre Fähigkeit erlangt haben, skrupellose Taten zu vollbringen, zu denen die 51BqZ281GoL._SX352_BO1,204,203,200_meisten anderen Menschen moralisch nicht in der Lage wären. Mit anderen Worten sind unsere herrschenden Regime offenkundige Kartelle, die nur dem Wohlergehen ihrer ultra-reichen Auftraggeber dienen und deren Vertreter in der Hoffnung leben, eines Tages in diese Reihen aufsteigen zu dürfen…
>>> Fortsetzung hier : Aaravindha

www.aaravindha.com

Rauhnachtsblatterl

von Christine Linden

Christine LindenRauhnacht
des 25. Dezember

Diese erste Rauhnacht steht für den Monat Januar. Gibt es Ereignisse, die bereits jetzt bekannt sind, wollt ihr im Januar etwas Bestimmtes erreichen oder ist es jetzt noch eine unbeschriebene Zeit. Egal wie es ist. Ihr könnt in dieser Nacht und am morgigen Tag die Energien für diesen Monat glätten, besänftigen oder das Erwünschte energetisch vorbereiten. Konzentriert euch auf diesen Zeitabschnitt und die damit verbundenen Ereignisse. Reinigt und entlasst Altes und bringt eine förderliche Energie in diese Zeit, visualisiert gewünschte Ereignisse, segnet und dankt im Voraus.
>>> hier weiterlesen

>>> Rauhnachtsmeditationen Workshop

>>> Erlebe die Rauhnächte – aktuelles Webinar

_1300920

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

Über Gurus, Rezepte und Geld

delivermessagepart-2

2. Teil der Interviewserie mit Sabine Wolf, Gründerin der freien Internetschule Kristallmensch.net
Thema: Über Gurus, Rezepte und Geld • Die Fragen stellt Udo Reuschling
1. Was unterscheidet Dich von einem Guru – oder bist Du doch einer?
Sabine: Was ist denn eigentlich ein Guru? Im Sanskrit ist es der Titel fur einen spirituellen Lehrer, der seine Schüler auf dem Weg zu ihrem eigenen inneren Wissen begleitet, auf ihrem persönlichen Seelenweg, der ihrer Inkarnation erst Sinn gibt.
Er/Sie ist in der Lage, den inneren Weg aufzuzeigen, weil er seinen eigenen inneren Weg bereits gegangen ist und die Gesetz-mäßigkeiten, die diesen begleiten, kennengelernt hat. In diesem Sinne ist ein Guru ein Mensch, der seine eigene Geist-Seele-Körper-Vereinigung erlangt hat, die geistigen Gesetze kennt und daher auch weiß, wovon er spricht und was er zu tun – und zu lassen hat.
Heutzutage herrscht eine Art Guru-Schwemme. Das Guru-Syndrom und vor allem das Guru- Geschäft hat diesen Begriff ins Gegenteil verkehrt.
Ein wesentlicher Unterschied zwischen dem ursprunglichen Guru und dem heutigen Möchtegern- Guru besteht im Grad der eigenen Entwicklung und in der Motivation. Viele Menschen, die sich gern als Guru sehen, wollen Geld verdienen und schauen was der Markt anbietet.
Dann belegen sie Seminare und Kurse bei „xyz“, werden von diesen legitimiert und lizenziert und wenden deren Methoden an. Sie haben viel gelernt, oftmals aber wenig erfahren – am wenigsten die geistigen Gesetze der Vielfalt und der Einfachheit. Auch in der ubrigen Welt haben wir dieses Symptom: ein Betriebswirtschafts- studium macht noch lange keinen guten Politiker.
Der echte Guru hat eben aufgrund seiner Verbindung mit dem kosmischen-planetarischen Ganzen kaum noch irdische Bedürf-nisse,…  Fortsetzung hier: 2. Interview mit Sabine Wolf

Christus und Weltfrieden

Rückzug aus medialer Überfrachtung

Interview mit Sabine Wolf zum aktuellen politisch-sozialen Geschehen und ihrem eigenem Umgang damit

von Melanie Ackermann

MA: „Du konsumierst seit 20 Jahren keine Nachrichten. Viele Menschen treffen mittlerweile die gleiche Entscheidung. Bekommst du dennoch etwas mit von dem, was gerade läuft in der Welt? (auf anderen Kanälen, innere Wahrnehmungen, Veränderungen Atmosphäre)

Antwort:

Ich habe nie Nachrichten konsumiert. Schon als Kind bekam ich Magenschmerzen und wurde unruhig, wenn mein Vater im frisch gekauften Fernseher die Nachrichten sah. Ich empfand es damals als eine große Bedrohung für die Geborgenheit meines Zuhauses und meiner Seele.
Die Frage ist: Was läuft denn gerade in der Welt? Das, was die offiziellen Nachrichten und private Internetseiten verbreiten? Du hast die Worte „Wahrheit“ und „Wirklichkeit“ in deiner Frage nicht erwähnt. Behaupten nicht alle, die Wahrheit zu schreiben, die Wirklichkeit zu beschreiben? Es gibt so viele Wahrheiten und Wirklichkeiten, wie es Menschen und Gefühle gibt. Und diese ändern sich jeden Tag.
Ja, ich bekomme mit, was gerade in der Welt läuft, soweit es mich betrifft. Und einen größeren Anspruch habe ich auch nicht. Was mich nicht betrifft, bekomme ich nicht mit – und geht an mir vorüber. Ich bin da, wo ich bin. Meine Umwelt ist meine Wirklichkeit. Und diese präge ich durch mein Sein mit.
Viele Menschen glauben, alles, was in der Welt läuft, mitbekommen zu müssen. Sie sind passive, stressgeplagte Illusionisten, die sich in ihrem emotionalen Seelenfeld von allen fremden Meinungen, Einflüssen, Bewegungen und Wellen sowie Täuschungen und Lügen abhängig machen. Damit verlieren sie vollkommen die Verbindung zu sich selbst.

Für mich stellt sich die Frage: Weiß ich denn überhaupt, was bei mir läuft? Ist dies nicht viel wichtiger? Wenn ich weiß, was bei mir läuft und angemessen für mich sorge, dann werde ich emotional, mental und geistig unabhängig. Diese innere Stärke trägt meinen Teil zum Weltfrieden bei. >>> hier weiter

Warten versus SELBST-Realisation

Event-OMspirit-Magazin-w

Was die Ältesten zur
Verschiebung zu sagen haben…

LGowl-18-1024x591
Fotos: little Grandmother Kiesha • Text: von Michelle Walling, übersetzt von Maja

(OM/KC-9-15). Kiesha Crowthers Aufgabe in der heutigen Zeit ist es die Weisheit der spirituellen Ältesten der Ureinwohner zu verbreiten, um die Angst vor den Veränderungen, die zurzeit auf unserem Planeten stattfinden, zu verringern. In einem Interview mit Einar Sorbye gibt Kiesha extrem wertvolle Informationen darüber, wie die magnetische Polverschiebung der Erde auf uns einwirkt und wie wir uns darauf vorbereiten können.

Als Kind verbrachte Kiesha Crowther alias „Little Grandmother“ (Die kleine Großmutter) die meiste Zeit in der Natur und sprach mit Tieren und Pflanzen. Irgendwann hörte sie sogar wie Mutter Erde direkt mit ihr sprach und ihr Lektionen über das Leben erteilte. Kiesha sagt: „Die Ältesten berichten, dass die Natur nie aufgehört hat zu den Menschen zu sprechen; wir haben nur aufgehört auf sie zu hören.“ Als sie älter wurde, begann sich ein Zwiespalt auf zu tun zwischen dem, was die Religion sie lehren wollte und dem, was die Natur sie lehrte. Sie hielt sich an die Natur als Lehrmeisterin.

An Kieshas dreißigstem Geburtstag vernahm sie den Ruf von einigen Stammesältesten die ihr bestätigten, dass letztere wussten, dass sie mit der Natur kommunizierte. Dies bestätigte ihr, dass sie nicht verrückt sei oder sich die Kommunikation mit Mutter Erde nur einbilde. Danach gaben sie ihr die Aufgabe ihr Wissen an die Menschen weiter zu geben. Sie wurde initiiert als Schamanin und hatte in der Folge einige schwierige Jahre der Reinigung und des Lernens.10302053_1618801705011147_5749215695851678676_n

Sie sammelt nun den „Tribe of Many Colors“ (Stamm der vielen Farben). Dieser Name symbolisiert die Verschiedenartigkeit der Menschen. Sie verbreitet das Wissen der Ältesten gepaart mit der Weisheit von Mutter Erde, um uns Informationen zu übermitteln in der Zeit der Polverschiebung, der Erhöhung der Schwingung und der Bewusstseinsveränderung.

Die große Gesamtschau

Hier sind einige der Lektionen, die Kiesha uns mitteilt:

>>> Fotsetzung pdf: Kiesha

www.littlegrandmother.net

 Mutter Meera

Die Eltern in der Obhut der Göttlichen Mutter –
ein Erfahrungsbericht von Hans Ulrich Hirschburger

Darshan mit Mutter Meera

(OM/HUH-07-15). Mein Vater hatte das reife Alter von 94 Jahren erreicht. Nach einem erfullten Leben waren Körper und Verstand erschöpft und ich ahnte, dass er nicht mehr lange leben würde in diesem Körper. Also fuhr ich zum Darshan der Mutter Meera nach Schaumburg und bat um Ihren Segen fur meinen Vater und dass sie den ganzen Prozess begleiten möge.

Mutter Meera in Stille
Mutter Meera in Stille

Der Darshan selbst war sehr „normal“: Berührung an den Schläfen und dann der Blick in die Augen – nichts Besonderes für mich, der Mutter Meera seit langer Zeit kennt. Ich ging zuruck auf meinen

Platz. Nach kurzer Zeit bemerkte ich, wie es in mir anfing zu „arbeiten“. Mutter öffnete Dämme und Schleusen: Tränen flossen meine Wangen hinunter wie ich es noch nie erlebt hatte. Mein Herz

raste, als wolle es zerspringen. Ich brauchte alles nur geschehen lassen…

Nach ca. 3 Minuten war ich wieder ruhig. Ich atmete tief durch und fühlte mich sehr erleichtert.

Ein halbes Jahr später gab Mutter Meera Darshan in Stuttgart. Ich besuchte meine dort lebenden Eltern und sah meinen Vater angewiesen auf Pflegepersonal. Er selbst war sehr, sehr hell und leicht, auch wenn der Körper nun gar nicht mehr wollte. Auch mental war er zeitweise schon abwesend.
Also ging ich wieder zum Darshan und bat Mutter Meera innerlich, ihn nun in Frieden gehen zu lassen. Als ich vom Darshan wieder bei meinen Eltern ankam, sah mein Vater mir in die Augen und sagte in einer verbluffenden Einfachheit „Danke“. Etwas, was ich bisher von ihm so nicht kannte.
Ein Woche später konnte er – wie er es sich gewünscht hatte – zu Hause, in Gegenwart seiner Frau, und nicht im Krankenhaus, in Frieden einschlafen.

Mutter Meera begleitet die Menschen
in allen Lebensphasen

Mutter Meera begleitet jedes ihrer „Kinder“ – ob groß oder klein  – in allen Lebensphasen. Jeder Darshan ist einmalig und oftmals ist es für uns nicht so offensichtlich wie Sie hilft, wie in diesem Beispiel.
Auf die Frage, warum die Hingabe an das Göttliche wichtig ist, sagte Sie einmal: „Wenn du Hingabe hast, wirst du alles erlangen“. Danke, Mutter Meera, fur Deine Liebe und Deine Geduld.
Hans Ulrich Hirschburger Ich arbeite als Heiler und Impulsgeber in Dresden und schätze den Segen in Stille, den Darshan mit Mutter Meera, seit mehr als 20 Jahren als unschätzbare Hilfe auf meinem Weg.
www.heilpraxis-hirschburger.de

 MutterMeera_Darshan

Mutter Meera nahm mich mit
auf eine Reise

Darshanzeit mit Mutter Meera in Nürnberg

(OM-07-15). Nürnberg. Unlängst fühlte ich, dass ich Mutter Meera treffen sollte. Ich begab mich auf eine kleine Reise durchs deutsche Land und besuchte sie zu ihrem Darshan in Nürnberg. Eine Menge Leute strömten herbei… sie kamen aus allen Richtungen und obwohl das Event wenig ausgeschildert war, zog es die Menchen in die richtige Richtung. Dafür sorgen die Meister irgendwie immer, denn wenn wir uns nach Gefühl bewegen, kommen wir ja am rechten Ende, das vielfach ein Anfang ist,  an!

Eine Omi, die ihren Stock zum Laufen benutzen mußte, wurde von ihrer Tochter neben meinem Parkplatz abgesetzt…  und ich fragte sie gleich: „Wollen sie auch zur Mutter Meera? Wissen Sie, wo es da lang geht?“
„Immer da weiter“, meinte sie und gebrauchte ihren Stock als Wegweiser.  „Waren Sie denn schon oft dabei?“ fragte ich sie weiter. „Jojo“, antwortete sie, „schon mehrere Male…“.

„Und wie war es für Sie so?“, fragte ich sie wieder? „Was haben Sie gespürt oder hat sich etwas verändert in ihrem Leben?“

Darauf meinte die bayerische Omi: „Hoch was soll ich sagen… man ist einfach nur gl-i-cklicher!“.

Ahaa, ok klingt simpel aber wirkungsvoll, schlußfolgerte ich für mich selbst und folgte dem Strom bis in den Saal, in welchem Mutter Meera ihren Darshan halten sollte.

Ich knipste noch schnell einige Aufnahmen, da zur Darshanzeit (wie öfter) keine Fotos gemacht werden sollten… da packte mich eine Frau am Ärmel und riß aufgeregt an meiner Kleidung… „Hej, was soll das?“ fragte ich sie.
„Da…das ist verboten, herrschte sie mich wutentbrannt an und rief laut um Hilfe beim Ordnungspersonal. Ich meine, da war nix und alle Menschen habe ich auch mit meiner minikleinen Kamera von hinten geknipst, um lediglich einen Eindruck zu vermitteln, wie sowas abläuft für die Leser  von unserem Magazin z.B. (Für mich ist es ohnehin immer wieder spannend zu beobachten, wieviele der spirituellen Suchenden sich immer so derart bedeckt halten wollen, wo wir doch mehr und mehr die Transparenz leben wollen??? Wozu soll das gut sein? Diese Geheimniskrämereien  sind allesamt magische Überbleibsel, die endlich durch den Zeitgeist hinweggefegt werden sollten… )
Sie trug eine übergroße schwarze Brille wie Jackie Onassis in ihrer schlimmsten Leidensperiode und vermeintlich zitterte sie auch bei ihrem Ausbruch… ich dachte oh Gott, was soll das denn nun wieder, drei Fragezeichen…

Ich meine, was brachte mir diese Frau für eine Wut und Ablehnung entgegen, was sollte ich jetzt wieder damit… ?  Alle Menschen drehten sich natürlich sofort – aus der Stille heraus… hm – zu mir um und starrten mich… an, wo ich doch gern einfach unsichtbar sein wollte. Da stiegen also die ersten Wogen des dunklen Grauens auf…, dachte ich so und wer weiß, was hier noch alles abgeht.
Ich bin ja relativ entspannt in solchen Situationen und lege mich super selten mit jemandem an. So ließt ich die Dinge gewähren, ohne zu reagieren, saß stoisch und atmete einfach nur. Klar kam dann gleich einer der Ordnungshüter und besänftigte diese Frau.

Uff und so ließ ich mich in die Meditation sinken und erfuhr wenig später die wunderbare Strahlung von Mutter Meera – einfach göttlich ihre stille Präsenz***!

Natürlich ist es für viele Deutsche (weil sie oder weil sie noch nicht in ihrer Meisterschaft sind) ziemlich gewöhnungsbedürftig, auf Knien bis zur Bühne des Meisters zu rutschen… und doch hatte ich das Gefühl, es könne ganz sicher (auch mir) nicht schaden, sich ein wenig in Demut zu üben.  Es ist ja NUR körperlich, auf Seelenebene bin ich immer aufrecht, dachte ich noch so … hihi.
Ich spürte den wunderbaren Raum der Stille, den die Mutter hereinbrachte und genoß es absolut, dass endlich mal keiner sich selbst oder auch irgendetwas in der Öffentlichkeit ausdrücken mußte (hm…). Allein dies war bereits so berührend, dass mir die Göttinnentränen nur  so liefen…

Der Augenblick war heran, an dem ich vor Mutter Meera kniete und sie mir ihr Hände auf den Kopf legte… Da war zunächst nichts Besonderes dabei und ich kannte solche Gesten zuhauf von anderen Lehrern und Meistern… und doch gab es innerhalb des relativ gleichförmigen Ablaufs mit hunderten Menschen diesen winzigen Augenblick in ihren Augen, dieses eine Aufblitzen, als sie mich ansah! Und so fühlte ich mich ihr sehr verbunden. Es war geradezu, als wären wir alte Schwestern…

So schön dachte ich und verzog mich auf meine Platz zurück, um die Präsenzwellen vollstens auszukosten… Da öffnete mir die Mutter ein Tor nach Indien. Sie führte mich an den Ganges und zeigte mir diese Gegend dort,. Ich sah brennende Bote udn Blüten und Kerzen auf dem Wasser und meine, es war sicher das größte hinduistische Fest, die Kumbh Mela (Fest des Kruges). Sie zeigte mir verschiedene Städte und einige Hindumeister mit ihren ascheweißen Gesichtern…
Ja. Das war eine telepatische Einladung nach Indien!
Bis bald wieder, Mutter Meera! Ich komme ganz sicher wieder!

… und da sind sie auch JETZT wieder… die Glasperlen der Göttin, deren Kanal auch Mutter Meera ist 🙂

Andrea Constanze Kraus

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

Leserbericht

Inspirationen am Bodensee…

…innerhalb des Eventes am 21. Juni. der „Menschenkette für Frieden am Bodensee“ zur Sommersonnenwende 2015
Mit lichtvollen Grüßen von  Marvita  – Margitta Krell

Besonders schön war der Platz, an dem wir – die Gruppe um Sabine Wolf – den See vor uns hatten. Hier sah Sabine die mächtige Lichtpyramide,  die sich nach oben in den Himmel erhob und nach unten ins Wasser senkte.   Sie fragte uns, ob wir das auch sähen ?
Ich nehme meist (nur) wahr  –  auch, wer in diesem Moment über das Wasser auf uns zukam – Christus Emanuel.
Unser  großes Anliegen war die Verbindung mit allen Menschen und die weibliche Kraft in uns zu nähren.   Sabine teilte  am Abend zuvor, mit, daß wir wohl nachts auch „über das Wasser gehen“ und sicher sehr gefordert würden.
Ich habe aber sehr gut geschlafen (ohne „Nachtwandeln“). Sabine wurde wohl sehr gerüttelt, wie auch Erkenhild, die ebenso mächtig  gefordert war.
Wir waren zwischen Ludwigshafen (Campingplatz) und Bodman am unteren  Ende des Überlinger Sees (Teil des Bodensees natürlich). An diesem  Platz waren wir ca. 30-40 Leute. Das hatte Stefan Hüsges organisiert (der große Mann neben Sabine).
Ich war dann noch einen Tag für mich unterwegs  – mit sehr weichen,
wohltuenden Begegnungen – und intensivem Erspüren des Herzchakras der Erde.

OM-DANKE an Marvita – Margitta Krell!

image

Menschenkette für den Frieden
am Bodensee

Eine sinnreicht, zeitgemäße Idee, die wir jedes Jahr gern unterstützen und damit „in alle Welt“  weitertragen!
Am 21.06.2015 will die Bodensee-Menschenverbindung, die mit Hilfe vieler Unterstützer und Organisatoren (…) für Frieden, Mitmenschlichkeit und Achtung vor der Schöpfung  in diesem Jahr zum 2. Mal stattfindet, „alle Ketten sprengen“!

Der Bandgründer der Neuen Barden, Jens Eloas Lachenmayr ist Initiator der Friedensmenschenkette Bodensee, zu welcher sich erstmals am 13. Juli 2014 Tausende Menschen rund ums Seeufer versammelt hatten. Gemeinsam mit allen Organisatoren und MitWirkenden, die sich hier engagierten, wurde dieser Traum nun Wirklichkeit.
Ab 14.00 Uhr ist der Treffpunkt rund um den Bodensee geplant.
Gegen 15.00 Uhr soll dort nämlich die grösste, je dagewesene Wasser-Energetisierungs-Aktion für den Frieden stattfinden.
Vom Bodensee aus über den Rhein, quer durch Deutschland werden die Energien der *Neuen Zeit* durch die Energetisierung des Wassers um die Erde verteilt.
ALLE sind EINgeladen aktiv zu werden und an den Bodensee zu kommen oder an einem Gewässer in der eigenen Umgebung mitzumachen.
Fühlt euch HERZlich EINgeladen ! ~ Seid dabei !.
>>> Das Orga-Team der Friedens-Menschen-Kreise 2015 erreicht ihr per Mail unter: fmkb@dach-netzwerk.or
www.friedensmenschenkettebodensee.jimdo.com

Delfine, Wale, Nixen, Sylphen,
Wasser-Devas… wir SIND HIER!

Oh, wir werden noch mit ganz anderen Wesenheiten schwingen, die jetzt immer mehr aus der Versenkung auftauchen…

Ein gemeinsamer Lichtring wird die Wasserwellen der LIEBE weitertragen! So werden wir die Stellung übers Internet halten und für all jene, die nicht bei der BODENSEE-MENSCHENKETTE mitmachen können diesen Lichtring anbieten, in welchem wir eine Liebeslichtvernetzung mit allen Menschen dort aktivieren!
Weiter will sich unser EIN-HERZ der Menschheit ausdehnen und alles in Liebe und Licht EINsaugen… bis nix mehr übrig bleibt von der ALTEN WELT :-)))
WIR laden euch ganz HERZlich dazu ein!
SEI dabei!!!
https://omspirit-magazin.edudip.com/webinars

Bodensee

Dieses Projekt wurde am 13.07. 2014 als FriedensMenschenKette Bodensee gestartet – mit über 6000 Teilnehmern. Und das trotz Endspiel der Fussball-WM. In kleinen Gruppen wurde/ wird es regional immer zu den alten Festen der Tagundnachtgleichen und der Sommersonnwenden weitergeführt.

Inzwischen haben sich die Ketten mit einem durchaus auch politisch-streitbaren Tenor zu einem Kunst- und KulturPROjekt für Frieden, Freiheit und Fülle für alle weiterentwickelt, das Kreise ziehen soll.

Die diesjährige Sommersonnwende soll nun wieder einen Höhe-punkt darstellen. Wir wollen Ketten sprengen und vom Bodensee aus quasi Tropfen der Liebe und des Friedens losschicken. Durch den ihn durchströmenden Rhein werden die Energien der neuen Zeit rund um die Erde verteilt und können mit denen anderer Friedensarbeiter wunderbare Kreise ziehen.

Das ist nicht Gott… worüber reden wir?

(OM-06/15).  Verschiedene Logen der Freimaurer bekannten und bekennen sich zu LUZIFER… als ein Wesen des Lichtes.  Dies ist kein neues Faktum, sondern hinlänglich bekannt und bereits in Stein gemeißelte Realität. Viele ihrer Logen, besonders jene vom schottischen Ritus, führten solche Lichtmessen in Anbetung Luzifers einmal als „Lichtgestalt Gottes“ und mehr noch als anbetungwürdiger Herrscher über die Materie seit Jahrhunderten durch.

Das jedoch die katholische Kirche nun ebensolche „Satansrituale“ in ihren heiligsten Hallen – des Petersdom in Rom zum Beispiel –  abgehalten haben soll, ist für die meisten Gläubigen der ganzen Welt die blanke Blasphemie! Sie fühlen sich immer häufiger mit unaussprechlichen Tatsachen konfrontiert, je mehr die wahren Machenschaften der Kleriker ans Licht des Bewusstseins dringen.

Das jedoch die katholische Kirche nun ebensolche „Satansrituale“ in ihren heiligsten Hallen – des Petersdom in Rom zum Beispiel –  abgehalten haben soll, ist für die meisten Gläubigen der ganzen Welt die blanke Blasphemie! Sie fühlen sich immer häufiger mit unaussprechlichen Tatsachen konfrontiert, je mehr die wahren Machenschaften der Kleriker ans Licht des Bewusstseins dringen.

Das Geheimnis von Rom

Zufolge des Inhaltes eines der Psalmen aus dem Ostergebet wird nun offenbar, was scheinbar bis in unsere heutige Zeit niemandem aufgefallen ist. (Zumindest niemandem, dessen Wort ein entsprechendes Gewicht hatte):

Der römisch-katholische „Christus“ ist Sohn des Luzifer:

>>> In der Osternacht sollen im St. Petersdom (und weiteren Nebenspielräumen) demnach Luzifer-Anbetungen durch die Freimaurer erfolgt sein, wie es im Viedo erklärt wird.
Dazu rezitierte man das katholische Osterlied „Exsultet“:
Flammas eius – Luzifer, mit seinen Flammen
Lucifer matutinus inveniat, erscheine er morgens…
Ille inquam Lucifer qui nescit occasum, Christus filius tuus
Jener Luzifer, betone ich, der den Untergang nicht kennt, Christus dein Sohn …

Der wahre Morgenstern (Luzifer), der in Ewigkeit nicht untergeht. Dein Sohn Jesus Christus…

gefunden auf: www.kla.tv

Bildschirmfoto 2015-05-31 um 17.43.13

OM-Kommentar von ACK:

Luzifer als EIN Lichtbringer?

Betrachten wir die Welt, wie sie gerade ist:
Eine herrliche Schau verschiedener Filmsets vor ganz großer Kulisse mit den unterschiedlichsten Rollenspielen hingebungsvoller Akteure, die über ihrem Spiel nicht nur alles vergessen haben, was sie eigentlich wissen könnten…, sondern die obendrein schier unlösbar mit ihrer Rolle verschmolzen sind!

Wenn wir die Gegebenheiten mal ganz wertfrei und unaufgeregt betrachten, liegen die Sachverhalte doch etwas anders, als mancher vielleicht glaubt!

Erörtern wir zunächst diese Fragen:

Glaubst du an GOTT?
(kannst du mit ‚JA‘ antworten, lies weiter)
Was bedeutet GOTT für dich?
Hier möchte ich (m)eine Sichtweise anbieten, die dem einen oder anderen eventuell etwas einleuchtender erscheinen mag:
Für mich ist GOTT weniger ein Wesen (und schon gar nicht aus LICHT) sondern ein PRINZIP – nämlich ES. Daher verwende ich gern (jedoch nicht ausschließlich) den Begriff:
ES ist das GÖTTLICHE.
>>> hier weiterlesen

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

HAARP – Rostock / Marlow –
größte Anlage der Welt

Menschen stellen Fragen zur Haarp-Anlage in Rostock…
zu Flugbewegungen in Warnemünde und zu jener Frequenz-Waffe(?), die in Marlow steht.
Was hat es mit der relativ neuen Anlage auf sich und inwieweit äußert sich die Politik und die Wissenschaft hierzu?
Ist die Ostsee tatsächlich der Spiegel für jene Radiofrequenzen, die von der Anlage ausgehen und wohin strahlen sie ab?

HAARP

Wer ist verantwortlich für dieses Projekt, das unter höchster Militärabschirmung  bewacht wird?

Frequenzen, die in solcher Bandbreite künstlich manipuliert abstrahlen und massiv auf Natur und Menschen einwirken, sodaß „Rostock glimmert wie eine Diskokugel“ können nicht normal oder gesund sein.

Das Wetter wird massiv beeinflußt, der Himmel ist häufig grau und vernebelt… alles soll „nicht weiter dramatisch“ sein und rein wissenschaftlich gesehen (wie unten : Lesch) auch gar nicht gefährlich oder etwa gesundheitsschädlich.
Es sind ja NUR ein paar Frequenzen…

 

LESCH kann alles verkaufen, Tatsache!

OM-Kommentar von ACK:
Klasse, dass sie so einen gefunden haben, der den Menschen auch noch ALLES HOCH-wissenschaftlich erklären kann. Alle Achtung… Ja, ist die Frage: WAS genau wollen die Militärs damit machen udn vor allem: WIE gehen „WIR als Naturwissenschaftler“ damit um??? GEschüttelte und gerührte Magnetfelder… OHHH alles leuchtet so wunderbar  und es geht alles in den Erdkörper rein…wie toll ist denn das den „HAARP-Leuten“ gelungen!

Nein, da wollen wir mal überlegen und auf keinen Fall dabei müde werden… vor allem auch bei dem was in der BERÜHMTEN wissenschaftlichen Zeitung veröffentlich wurde… soviel zur Transparenz, damit das auch abgehandelt wäre…

Ja bleibt die Frage…: Muß das wirklich sein, wenn die AURORA schon so schön natürlich aussieht, dass man sie da noch durch HAARP verstärken muß??

Och wieso eigentlich nicht? haben doch schließlich die naturüberdrüssigen Urlauber wie beispielsweise jene in Rostock, bei einer der „größten HAARP-Anlagen“ der WElt (?) endlich auch mal was BUNTES am Himmel! WIE SCHÖÖÖÖÖN.

Da macht es viel Sinn, dass sie nun auch wissenschaftlich aus berufenem Munde echt Bescheid wissen!

Also schaut immer freiweg TV, dort wird alles, wirklich alles, was zwischen Himmel und Erde geschieht wirklich GANZ GENAU und HOCH-wissenschaftlich erläutert!

Übrigens: Gar nicht auszudenken, in welcher Steinzeit wir alle wären, wenn wir die Hoch-Wissenchaft und die Medien nicht hätten! Oh GOTT!!!

 

 

DSCN9695

Die Magie der 12 Geisteskräfte

© HP Vera Y. Pradetto Roman

(OM/VP-04-15). In einer schnellebigen Zeit, in der wir mit Angeboten an neuen Erkenntnissen, Methoden und Strategien geradezu überhäuft werden, die nicht selten nur einen Zwischenschritt – und manchmal auch einen Umweg – zu gewünschten Veränderungen in unserem Leben bedeuten, kann es eine strukturierende und stärkende Wirkung haben, auf bereits Bekanntes und Erprobtes zurückzugreifen. Dies kombiniert mit Neuerungen hat oft genug eine durchschlagende Wirkung. Ich spreche hier von der Arbeit mit den Geisteskräften, die jedem Menschen zur Verfügung stehen, unabhängig davon, ob aktiv oder passiv, bewusst oder unbewusst genutzt.
Sie sind uns so selbstverständlich und natürlich, dass wir eigentlich gar nicht weiter darüber nachdenken. Wer sich allerdings gezielt und bewusst mit ihnen auseinandersetzt und sie täglich trainiert, erlebt sein „blaues Wunder“ – er oder sie kann diese Kräfte des Geistes unglaublich potenzieren, weiterentwickeln und infolgedessen sein ganzes Leben umkrempeln. Das Erstaunliche ist, Sie brauchen dafür keine „besondere Gabe“, keine bestimmte Fähigkeit und auch kein großes Portemonnaie, denn diese Kräfte schlummern bereits in Ihnen und warten nur darauf, in ihrer Tiefe entdeckt zu werden.
Die Geisteskräfte sind eng verbunden mit den Chakras (feinstoffliche Transmitter), den Hormondrüsen sowie bestimmten Körperorganen und üben damit einen direkten Einfluß nicht nur auf das emotionale Befinden, sondern auch auf den physischen Körper aus. Bekannt sind ihrer zwölf und ich gehe hier etwas näher auf sie ein.
Die Zwölf setzen sich wie folgt zusammen: Glaube, Vorstellungskraft, Wille, Erkenntnisvermögen (intuitives Erkennen, Verstehen, Begreifen), Mut & Begeisterung, Kraft, Liebe, Urteils- und Einschätzungsvermögen, Stärke, Ordnung, Leben, Elimination/Ausscheidung.
Je nach Persönlichkeit haben meist einige eine größere Gewichtung, andere werden kaum genutzt. Manchmal erfahren sie auch eine Nutzung zum Nachteil des Anwenders und seines Umfelds, so dass sie unterdrückt werden bzw. keinen Ausgleich durch das ungenutzte Potenzial erfahren, was zu Disharmonie, emotionalem Ungleichgewicht und Instabilität führt. Einige dieser Kräfte sind oft durch belastende Überzeugungen (Glaubenssätze) nur eingeschränkt oder gar behindernd in unserem Leben tätig.
Die am meisten missverstandene Kraft ist die des Glaubens. In der Regel ist es so, dass wir fast sofort an ein religiöses Bekenntnis denken, wenn wir von der Kraft des Glaubens hören. Die ursprüngliche Geisteskraft hat damit rein gar nichts zu tun, obwohl sie natürlich dafür genutzt werden kann – und auch ausgiebig von diversen Religionen genutzt wurde. …
>>> hier weiterlesen: Geisteskrafte

 www.vis-sanans.com

Cosmic cine

Cosmic Angel Awards 2015

(OM/-04-15/CC). München. In der Filmstadt München lädt das Cosmic Cine Team zum Ende der Jubiläumswoche vom 09. bis 15. April zur großen Award Gala ein. Die Verleihung der COSMIC ANGEL AWARDS, als Publikums- und Jurypreis, stehen im Mittelpunkt des Red-Carpet-Events am 16. April um 20:15 Uhr im mathäser Filmpalast.

Die nominierten Filme unter dem diesjährigen Motto „WUNDER DES LEBENS“ haben ihre Botschaften und Impulse dem Publikum während der Festivalwoche geschenkt und dürfen nun gemeinsam mit den Zuschauern, den Regisseuren und Protagonisten und allen Städteteams gefeiert werden. Und dann wird wieder mit Spannung die Vergabe des COSMIC ANGEL AWARDS an den bewegendsten Film des Jahres erwartet.  Einlass mit Sektempfang ab 19:00 Uhr – Beginn der Verleihung: 20:15 Uhr – Ende ca. 22:15 Uhr

>>> hier weiterlesen

Heilungsschätze aus dem alten Persien

7 Fragen 7 Antworten – OM-Interwiew mit Alvaro Polo

(OM-02-15). Frankfurt / Spanien. Ehrlich – ich hatte den Begriff noch nie gehört und stockte, als ich „Avicenna-Therapie“ in einer Veranstaltungsankündigung las. Nicht umsonst, wie sich später noch herausstellen sollte...
Alvaro Polo, gebürtiger Spanier, ist Physiker und war ehemals ein erfolgreicher wie hochdotierter Technologie-Unternehmer. Eine tückische Krankheit zwang ihn urplötzlich und inmitten seiner Erfolgswelle als Unternehmer in die Knie. Um Heilung zu erlangen, mußte er völlig neue Wege gehen, die ihm bis zu diesem Zeitpunkt fremd waren. Schließlich erinnerte er sich in seiner größten Not an seinen alten Freund, Meister Javad Alizadeh, der ihn schließlich acht Jahre lang, bis zu dessen Tod, in London in altpersischer Heilkunst ausbildete. Er bekam als Einziger weltweit die Erlaubnis, die Avicenna-Therapie zu lehren.

03_Alvaro-07

Doch damit nicht genug. Alvaro ist nicht nur Heilmedium und Lehrer – er unterrichtet in Spanien, Deutschland und in den USA – sondern er war selbst gern und häufig Schüler vieler großer Meister, Heiler und Schamanen. Er ist versiert in Sachen neuer, ganzheitlicher Heilmethoden und seine Ausbildungen diesbezüglich sind vielschichtig und fundiert.

Die in Deutschland noch relativ unbekannte „Avicenna-Therapie“ beruht auf der Lehre von den fünf Basis-Elementen, deren Handhabung schon in traditionellen Heilmethoden angewandt wurde – Erde, Wasser, Luft und Feuer. Dazu kommt das fünfte Element, die Quintessenz, die von den Persern auch Blut genannt wird. Diese Elemente sind subtile Substanzen. Sie sind unsichtbar und für die gängige Wissenschaft nicht nachweisbar. Das heißt aber nicht, dass sie nicht existieren. Im Gegenteil. Sie haben entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit. Sie fließen innerhalb und außerhalb unserer menschlichen Körper und bilden Meridiane, Kanäle und formen Strukturen. Mit dem Erkennen, der Auffindung, Handhabung und Harmonisierung dieser fünf Basis-Elemente befasst sich die Heilmethode der Avicenna-Therapie. Sie entsprechen mehr oder weniger dem, was andere Heilsysteme „Energien“ nennen.

Alvaro Polo wird im Februar ein zweitägiges Seminar in Frankfurt geben (14./15.2.2015), sowie einen Einführungsvortrag zum Thema halten (am 13. Februar beim >>> Frankfurter Ring)
Zum Ausbildungsspektrum gehören: die Verbindung mit dem eigenen Erfolgszentrum, Motivationssteigerung, Fokussierung, unbewusste Trauer auflösen und Lebensenergie steigern.
Was für manche wie Zauberei klingt, wird mit Alvaro Polo praktisch erlebbare Wirklichkeit: Er verfügt über die einzigartige Fähigkeit, den Teilnehmern seiner Seminare unterschiedliche Heiltechniken energetisch zu übertragen. Sie werden damit in die Lage versetzt, diese sofort selbst anzuwenden.
>>> Fortsetzung: Interview-AlvaroPolo,

>>> Text zur Einfuehrung-1

ein Blütenmeer empfing uns in fast jedem Park und in allen Gärten Andalusiens

 

 

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

Räucher-Rituale in heiliger Zeit

(OM-12-14). Jetzt – in der Weihnachtszeit und natürlich zu den Rauhnächten (25. Dezember bis 5. Januar 2015) – bieten sich phantastische  Möglichkeiten für einen von unserer Seele oft eingeforderten Rückzug. Durch die äußere Stille können wir uns endlich für eine tiefgründige Innenschau und somit in die höheren Sphären unseres Seins öffnen. In Verschmelzung und Transzendenz mit den geistigen Sphären können uns zum Ende des alten Jahres schließlich all jene Transformationen gelingen, um die wir uns vielleicht in allen Monten zuvor redlich bemüht haben…

Erde-Ritual-w

Wir dürfen uns jetzt bewusst machen, dass wir ein ganzes Jahr lang warten müssen, wollen wir solche einzigartigen Flussqualitäten erneut vorfinden. Daher ist es uns vergönnt, diese JETZT und HIER zu nutzen, um ein weiteres Mal hinter die Schleier zu schauen und aus ganzer Herzkraft unsere Lebenswege neu auszurichten und mit kristallinem Liebeslicht anzureichern… auf dass sich im neuen Jahr die Lektionen und Herausforderungen leichter handhaben, kraftvoller wandeln lassen!

Verpassen wir dies  nicht!… >>> Forts.

Eine Reihe netter Geschenk-Ideen:

Uff . . . EU-STRESS 🙂
In den nächsten Tagen stellen wir hier der Reihe nach verschiedene interessante Produkte vor, die wir euch OM-Lesern und Besuchern der Seiten von Herzen empfehlen möchten!
Außerdem zeigen wir im OM-WEIHNACHTS-BASAR einige „Weihnachts-Schnäpple“,  die nur im entsprechenden Zeitraum zu haben sind. Einige OM-Geschenke werden nur im Medialen Portal abrufbar sein. Daher meldet euch zunächst >>> hier an und wir senden euch das Paßwort später zu.

Schaut also öfter mal herein, es lohnt sich gewiß!

>>> hier gehts zum OM-Weihnachts-Basar

DSCN0012Be-SINN-liches zum Advent!

OM-12-14). Kaum haben wir uns versehen, ist nicht Sommer, nicht Herbst, sondern „schon wieder“ WEIHNACHTEN… Nun gut. Wir alle spüren, dass die Zeitmatrix ins Wanken geraten ist und die Termine mit der „alten Welt“ ein hohes Maß an Flexibilität erfordern… zumindest für all jene, die sich am Punkt ihres spiralförmig drehenden Prozessgeschehens befinden.

Wow, was geht da gerade ab in Deutschland und weltweit? Spürt ihr genauso, dass die großen Auf- und Umbrüche mittlerweile in den Reihen derer angekommen sind, die noch vor Monaten einen großen Bogen um all den „esoterischen Quatsch“ machten?
Wir erleben es gerade und sehen die Strukturen wachsen, die bewusste Menschen mittlerweile erschaffen haben, damit sie genau  in der Phase der Menschheits-Evolution dienen mögen, in die wir uns nun hineinentwickeln werden. Und natürlich ist es kein Zufall, dass sich eine ganze Reihe der spirituellen Vorkämpfer binnen kürzester Frist zu computerversierten Allroundern zu Grafikern und Künstlern, zu Moderatoren und brillianten Autoren entwickeln… Bekommen das die Menschen mit? Ich glaube nicht.

 >>>hier  weiter

 

2014_11_ET-Kongress ONLINE_WEB-78278eb3

2. Kristallmensch-Kongress ONLINE
Geistiges Handeln im menschlichen Alltag

ET-Coaching-Kongress mit Sabine Wolf
Vom 29. – 30. November 2014 nun als ONLINE-EVENT

(OM/SW-10-14). Wennigsen / Deutschland:-). Nach dem erfolgreichen Eröffnungskongress im Februar dieses Jahres mit Sabine Wolf und ihren Gästen, zeichnet sich nun im November eine zweite Auflage dieses Events am ET-Himmel ab. Die Änderungen haben bereits um sich gegriffen. Wie wir gerade erfuhren, wird die Veranstaltung nunmehr jedoch als  online-Event  durchgeführt…

Sabine Wolf – Kristallmensch
Sabine Wolf – Kristallmensch

„Natürlich lässt sich kein klares Programm mehr planen. Das war übrigens schon immer so, doch inzwischen wissen wir es. Ebenso wie die Zeit, wie die Tage, Wochen und Monate ist auch das Kongress-Programm ein eigenständiges intelligentes Wesen, das in Echtzeit und punktgenau sein Potenzial offenbart. Dies gilt nicht nur für unseren Kongress, sondern für jede/n einzelne/n von euch und eure Tage, Termine und Programme. Da wir allerdings gewohnt sind, ein Programm zu planen bzw. zu erwarten, nenne ich euch hier ein paar Punkte meiner Vorstellung – und gehe jetzt schon mal davon aus, dass es großartiger wird, als geplant“, sagt die erfolgreiche Dozentin und spirituelle Lehrerin, die wohl allen anderen mittlerweile nicht nur Nasenlängen sondern bereits Meilenschritte vorausgeeilt ist…

01_1620456_594116873990153_1396500121_n

Für ET’s – und alle, die es werden wollen

Ihr Lieben, hiermit ermuntere ich euch, erneut bei einem Kristallmensch-Kongress  dabei zu sein. Nun allerdings nicht mehr an einem physischen Ort, den alle mit großem Aufwand an Zeit, Weg und Geld erreichen müssten, sondern ONLINE:

Unser erster gemeinsamer Online-Kongress ist ein weiterer Sprung ins neue Zeitalter:
bequem, effizient, spontan, kostengünstig, individuell.

Das Thema: die heilige SIEBEN:

  • eure sieben Körpersysteme
  • eure sieben Zellebenen
  • eure sieben Auraschichten

Programmieren, alte Infos löschen, Potenziale aktivieren
und neue Programme einspeisen. Wie geht denn das? Sehr einfach.

Die Themen sind unter Berücksichtigung der vielschichtigen Änderungen…:  >>> ET-Kongress-Online

 

 

2013_12

 

 

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

 

4. Bewusstsein Kongress am Ammersee

Ars Vivendi – Die Kunst zu leben

(OM/CB-10-14). Ammersee. Vom 25. – 26. Oktober 2014 treffen sich erfahrene Experten (u.a. Peter König, Christine Kaufmann, Charles Kunow, Rasmus Gaupp-Berghausen, Claudia Sieber Bethke, Jürgen Solis, Phillip Kansa– Spirit Bear, Ava Hauser, Jens Zygar) aus unterschiedlichen Lebensbereichen zum 4. Bewusstseins-Kongress am Ammersee.

Sie alle wollen mit ihren Beiträgen und verschiedenen Workshops aufzeigen, wie man in einer Zeit des schnellen und unsicheren Wandels sein Leben dennoch kreativ und individuell gestalten kann.
>>> Programm

ALLES ist möglich!
Zwei Tage – Vier Workshops – Sechs Erfahrungsfelder dienen den Teilnehmern dazu, um neue Perspektiven zu erkennen und eigene Wege zu entdecken. Die Schatten der Vergangenheit werden so in befreiende Potenziale gewandelt, Herausforderungen erfolgreich gemeistert. Mutig wollen die spirituellen Lehrer, Moderatoren und Veranstalter ihre Wege, ihre Erfahrungen demonstrieren, wie die Menschen auch in schwierigen Zeiten Vertrauen gewinnen und den Fokus auf ihre Ziele richten können.
Mit ausgewählten LebensMitteln kann darüber hinaus effektiv das Energiesystem gestärkt werden.

Und es geht außerdem darum: „Was Geld wirklich ist“ und wie Mensch vom Überlebensmodus zurück in ein glückliches, gesundes & erfolgreiches Leben finden kann.

 

 

 

03_04-573-VWD-Banner-180x180 02_04-573-PMD-Banner-180x180

PARACELSUS MESSE & VeggieWorld 2014: Dem gesunden Leben auf der Spur

Vom 25. – 26. Oktober 2014 finden die PARACELSUS MESSE und die VeggieWorld inzwischen auch schon zum dritten Mal im CCD Congress Center Düsseldorf statt. Die Events versprechen Spannendes und Wissenswertes rund um die Themen Gesundheit und fleischlosen Genuss. Präsentiert werden bekannte und etablierte Produkte und Unternehmen, aber auch Neuheiten und Innovationen.

Auf der VeggieWorld erwartet die Besucher schwerpunktmäßig eine bunte Vielfalt von Anbietern vegetarischer und veganer Produkte, also fleischfreier Verköstigung, dazu Informationsstände und viele Anregungen zum pflanzlich-orientierten Lebensstil. Auch Naturkosmetik ohne Tierversuche, biologische Kleidung und Fair-Trade-Produkte werden präsentiert.

Die PARACELSUS MESSE, die Welt der Gesundheit, beheimatet Aussteller u. a. aus den Bereichen Naturheilkunde, Alternativmedizin, ganzheitliche Therapie, Heilkräuterextrakte, Nahrungs-ergänzungsmittel, Naturkosmetik, Körperpflegeprodukte sowie Naturkost – bis hin zu Bildungseinrichtungen und Verlagen.

>>> weitere Infos: PMD14

600

Nimm Dir bitte einen Moment
… Zeit … und atme …
ein … A  H … und aus … H   A   U   M  m m m m m m …
und horche … auf den
„KLANG DES FRIEDENS“
in Deinem Herzen

Harmonische Konvergenz der Herzen
für den Welt-Frieden

Eine Zusammenkunft vom 19. bis 21. September
für die nächsten 7 Generationen zum Welt-Friedenstag

(OM/CAN-09-14). Kassel / Helfensteine.Der Zeiten-Raum zur Herbst-Tag- und Nachtgleiche ist die Zeit, wenn der Himmel die Erde berührt durch die Kosmische Schlange des Lichts …“ , schreibt die Initiatorin CANAMAY-TE einer kleinen aber feinen Friedenszeremonie, die  nächstes Wocheende an den Helfensteinen bei Kassel stattfinden wird.
Auf den Bewusstseins-Wellen des roten Himmelswanderes und des weißen Weltenüberbrückers soll am Wochenende der Herbst-Tagudnachtgleiche ein unvergesslicher Erfahrungs-Zeit-Raum geöffnet werden.
Im Herz-Zentrum Deutschlands, an einem uralten keltischen Kraftort, wird die Harmonische Konvergenz der Herzen im „Zentrum Helfensteine“ sicher mehrfach grandiose Energien aktivieren und so viele Tore für die Menschen öffnen, die hier dabei sein werden.

>>> hier weiterlesen

weie_bffelfrau

Weisheit und Licht der Bäume

von Daniel Aigner

>>> Neues Webinar, heute, 28.8., 20 Uhr
Warum Bäume und Pflanzen unser Leben bereichern können und uns zu mehr Ruhe, Gelassenheit, Freude und Gesundheit verhelfen können. Wie der Mensch über den Kontakt mit der Pflanzenwelt wieder in das Gefühl der Einheit eintauchen kann, dem er entspringt.

Daniel Atreyu

Daniel Atreyu

Der Baum als heiliges Symbol

In allen Urkulturen dieser Erde haben Bäume seit jeher einen heiligen Status. Sie sind Symbol für den Kosmos, die heilige Verbindung von Mutter Erde und Vater Himmel, welcher auch der Mensch entspringt. Bei den Germanen war die Weltenesche Yggdrasil der Angelpunkt des Universums, im Buddhismus ist es der Boddhibaum unter dem Buddha seine Erleuchtung erlangte und bei den Mayas war es Wakah Chan, der Weltenbaum.

Heide

Bäume sind Mittler zwischen den Welten und fungieren als Verbindung zwischen dem Unterbewusstsein (Welt der Ursachen), dem Hier & Jetzt und dem Überbewussten (Welt der Lösungen). Diese Dreieinigkeit hat in vielen Religionen eine heilige Bedeutung. Bäume können uns helfen, in direkten Kontakt mit der Natur und dadurch mit uns selbst zu kommen. Wir tauchen wieder in das Bewusstsein der Einheit ein und verspüren verstärkt die Aspekte des Seins, den weiblichen Zugang der Schöpfung. Dieses liebevolle bedingungslose Sein und Sein lassen. Diese Gewissheit, das jedes Lebewesen seinen rechten Platz, eine ihm innewohnende Fähigkeit und Aufgabe hat und das kein Lebewesen mehr oder weniger wert ist als ein Anderes.
Bäume und auch Pflanzen laden uns ein, einen direkten Zugang zu diesem wertfreien Annehmen zu leben. Die Verbindung zur Pflanzenwelt hilft uns, unseren rechtmäßigen Platz in dieser facettenreichen Schöpfung einzunehmen und vor allem anzunehmen!

Freunde mit Herz

Ein Baum meditiert alleine durch seine Anwesenheit. Er vermag es, Aspekte wie: Ruhe, Liebe, Leichtigkeit, Befreiung von Schwere und vieles schönes mehr zu verkörpern und in unser Leben zu bringen.
Bäume stehen uns als Helfer zur Seite und zeigen uns Wege auf, unsere Liebe und Freude zu erleben und zu leben. Die Vielfalt, welche die Natur uns bietet ist scheinbar unbegrenzt. Jeder Baum und jede Pflanze haben einen gewissen Charakter und spiegeln somit Facetten unseres Wesens wieder und können diese stärken und ausgleichen.
Die Eiche zum Beispiel steht seit jeher für die Aspekte Kraft, Mut, Stärke und Ausdauer. Wenn wir uns mit Eichen umgeben, können wir diese Eigenschaften stärker in unser Leben integrieren. Die Birke repräsentiert den Neubeginn, das Licht, die Fröhlichkeit und die Beweglichkeit. Haben wir Erfahrungen, Gefühle oder Muster, welche dieser Aspekte bedürfen, dann tut es besonders gut eine Birke aufzusuchen und unter ihr zu verweilen. So kann das Licht der Birke altes lösen und wieder Freude und Leichtigkeit in unser Leben bringen .So gibt es für jede Gefühls- oder Lebenslage einen bestimmten Baum, der uns mit seiner Weisheit und seinem Licht zur Seite steht und unsere Entwicklung fördert.

>>> hier weiterlesen

Wald

Starke Höhenwinde legen bislang
unbekannte Nazca-Bodenbilder frei

 Luftbild einiger der neuentdeckten Nazca-Bodenbilder. | Copyright/Quelle: E. Herran, G. de la Torre / elcomercio.pe
Luftbild einiger der neuentdeckten Nazca-Bodenbilder. | Copyright/Quelle: E. Herran, G. de la Torre / elcomercio.pe

(OM/Grewi-08-14). Nazca (Peru) – Mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern haben starke Höhenwinde und Sandstürme vergangene Woche im El Ingenio Tal in der peruanischen Nazca-Hochebene bislang unbekannte Bodenbilder, sogenannte Geoglyphen, freigelegt.

Wie die peruanische Tageszeitung „El Comercio“ berichtet, wurden die Scharrbilder von dem Piloten Eduardo Herran und dem Nazca-Forscher Gómez de la Torre vergangene Woche bei einem Überflug entdeckt.
Zu den neuentdeckten Geoglyphen gehören demnach eine Zickzacklinie, kamelartige Tiere, ein Vogel und eine 60 Meter lange Schlange auf zwei gegenüberliegenden Hügelflanken des El Ingenio Tals nahe San Jose und Pampas de Jumana, rund 400 Kilometer von Lima entfernt. Der Forscher ordnet die Darstellungen der Übergangszeit von der Paracas zur Nazca-Kultur zu und vermutet ihr Alter somit auf rund 2000 Jahre.

Schon jetzt wurden die „neuen“ Bodenbilder von der National Registry of Cultural Property registriert, um ihre Zerstörung zu verhindern. >>> weiter auf: www.grenzwissenschaft-aktuell.de

 

world0-w

Swami Sivananda: „Göttliche Erkenntnis“

MAYA – die große Illusion

• Das, was tatsächlich nicht ist, aber zu sein scheint, ist MAYA.
• Das, was Täuschung, Moha, verursacht, ist Maya.

Maya ist Schein. Sie ist äußerer Anschein. Sie ist die täuschende Kraft Gottes.

Maya ist die täuschende Kraft Gottes. Sie ist der Mutterschoß dieses Universums. Sie projiziert diese Welt zu Seiner Lila. Geist, Verstand, Körper und Sinne sind ihre Formen. Sie ist die Energie, der Mutteraspekt, des Herrn.

So wie Hitze nicht von Feuer zu trennen ist und Kälte nicht von Eis, so ist Maya nicht von Brahman zu trennen. Sie hängt von Brahman ab.

Maya hat zahllose Möglichkeiten. Die Festigkeit des Steins ist eine Kraft von Maya. Die Flüssigkeit des Wassers ist eine weitere Kraft von Maya. Feuer ist eine dritte, die brennende Kraft von Maya. Luft ist die bewegende Kraft von Maya. Äther ist die Leere, die Raumkraft von Maya.

Die Große Illusion

Durch die Kraft dieser Maya, erscheint anstatt des Höchsten Wesens die ganze Welt. Maya schafft diese Welt, ohne Brahman im mindesten zu beeinträchtigen. Die Kraft, Unmögliches zu schaffen, ist eine Eigenheit von Maya.

>>>  hier weiterlesen

Heil1-w

Vorzeichen für die kommenden
drei Tage Dunkelheit?

(OM/07-14). Informationen, die im Netz derzeit kursieren: Es wird von einem 3teiligen Plejaden Video gesprochen, das wichtig sei für die Vorbereitungen auf das, was kommt… In dem Video geht es zusammengefaßt darum: Die Sonne soll langsam verschwinden, dann folgen die 3 Tage Dunkelheit, und die Menschen, Tiere und Wesen, die nicht bereit sind sich von Dingen, Menschen, Ereignissen zu lösen und an ihren Ängsten, Problemen festhalten, finden sich nach den 3 Tagen Dunkelheit in einer anderen Wirklichkeit wieder.
Aufschlußreich ist dabei auch, dass bei dem weiteren Video noch der alte Termin von 2012 angegeben ist…

Weitere Infos dazu auf Russisch: Am 19. Juli 2014, wurde ein weiterer Fall des Verschwindens von der Sonne aus dem Sonnensystem aufgezeichnet. Dieses Phänomen tritt nicht zum ersten Mal auf. Auf dem Bild kann man die Sterne sehen, aber wir sehen nicht die Sonne. Die Sonne war im Weltraum verschwunden! Dies geschah für eine sehr kurze Zeit, und die Menschen haben dieses Phänomen nicht bemerkt. Die NASA hatte nicht die Zeit, das Verschwinden der Sonne zu fixieren. Daraus kann geschlossen werden, dass die Sonne als ein Portal pulsiert! (Anmerkung OM: ja natürlich tut sie das und sie ist ein RIESIGES Portal, keine Frage)

>>> hier weiterlesen

 

 

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 


Bodensee-KetteAktion am Bodensee

Aufruf zu einer 273 km-Menschenkette
für Frieden in der ganzen Welt

(OM/FMK-07-14). Bodensee. Am 13. Juli um 18. Uhr beginnt am Bodensee – im Herzen Europas – eine große Aktion für den Frieden. Der Aufruf der beiden Initiatoren Jens Eloas Lachenmayr („Die Neuen Barden“) und von Nadeen Althoff (Wasserforscher) aus Überlingen verhallt sicher nicht im Wind, wenn aus (mindestens) drei Ländern die Menschen zusammenkommen. Interessierte können diese Aktion unterstützen und sich in dieser 273 Kilometer langen Menschenkette für den FRIEDEN einreihen.

Beide haben diese Vision und hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung jener, die ebenso für das friedliche Miteinander weltweit einstehen wollen. Sie haben damit die Absicht, aus ganzem Herzen den Frieden in der Ukraine, in Syrien, in Afrika und auf der ganzen Erde, sowie in jedem Menschen selbst zu befördern.

Sie knüpfen damit unter anderem an die Montags stattfindenden Mahnwachen an,  an denen sich ebenso Menschen aus den verschiedensten Bevölkerungsschichten im deutschsprachigem Raum beteiligen.  Diese Mahnwachen werden ebenso für den Frieden gehalten, für ehrliche öffentliche Medienberichte, für die Auflösung der tödlichen Politik der Federal Reserve…
Um dieses ganz besonders zum Ausdruck zu bringen, werden am kommenden Sonntag, um 18.00, eine Menschenkette für den FRIEDEN um den Bodensee bilden.

image

 

Eine Utopie ?

Vielleicht. Immerhin scheint es genauso utopisch 3 Stunden vor dem Finale der Fussballweltmeisterschaft 187.000 Menschen ans Ufer des Bodensees zu locken, wie alle Soldaten der Welt endlich zum Nach Hause gehen zu bewegen.

„Mein Traum ist es, daß wir 187.000 Menschen zusammen bringen, um eine geschlossenen Menschenkette um den Bodensee hinzubekommen. Wenn wir dann da stehen, in diesem ergreifenden Moment, … – dann kann es sein, das wir etwas höheres darin spüren können. Der Christus hat einmal gesagt: wenn zwei oder drei (oder viele) in meinem Namen versammelt sind, dann bin ich mitten unter ihnen. Das ist meine persönliche Motivation der Friedensmenschenkette, weil ich glaube, daß wir durch dieses Tun, egal ob wir das Ziel erreichen, oder nur einen Teil der Kette zusammen bringen, in dieses höhere Gefühl des Friedens gelangen können, das uns dann mit allen Menschen der Erde verbindet.“

Lachenmayr und Althofffolgen ihrem persönlichen Traum.
„Wir wollen Frieden erlebbar machen“.

„Wenn wir mit Menschen, die wir mögen und mit Menschen die wir nicht mögen mit Waffenherstellern und Friedensaktivisten in derselben Menschenkette stehen, dann kann sich dieser Traum erfüllen“, glauben sie.Es werden nun Mithelfer gesucht, Drachenfliegende Filmer, Fotografen, Freiwillige für die Flyerverteilung, sowie für die Plakatanbringung, Rechner und Vernetzer und Menschen welche uns im Gebet und ihren guten Wünschen unterstützen!

Peace • Frieden • MIR • Pace • Shalom-Salam • Shanti • OM!

>>> hier zum Kontakt

Website: www.friedensmenschenkettebodensee.jimdo.com

 

100_2041

Natur + Klang  und  Selbsterfahrung im WaldWelt-Resort

6. WaldWelt-Festival am 1.- 3. August’14

(OM/WWF-07-14). Das WaldWelt-Festival im niederbayerischen Eggerszell bei Straubing ist inzwischen quasi eine Institution. Für die meisten Teilnehmer, Besucher und Künstler ist das interdisziplinäre Symposium für Heilung, anhaltende Gesundheit, Freundschaft und gesunde Ernährung – wie es Veranstalter Andreas Martin Eisen bezeichnet – ein „Pflichttermin“ im Jahreskreis.
Das Treffen mit seinem freien Spirit, dem besonderen Elan und der ganz besonderen Eigendynamik an Intuition, inmitten der wunderbaren Natur, ist inzwischen für sehr viele Menschen eine Art spirituelle Heimat geworden, die sie über das Jahr trägt.

Das Credo des Festivals ist: „Du triffst mindestens einen Menschen der Dich ganz entscheidend weiter bringt.“ Ob Therapeuten oder Heiler, Bildende Künstler oder spirituelle Entwickler, Liedermacher, Freigeister und Originale, Musiker und ein leckeres vegetarisches Catering. Viele Ideen und Impulse laufen hier zusammen!

Am Lagerfeuer, in der Schwitzhütte, beim traditionellen Feuerlauf, im Erdhaus oder im Tipi und auf den verschiedenen Kraftplätzen im Wald oder im hohen Gras funkt und sprüht vieles…

So wird das Festival zu einer Art Internationalem Symposium für an- haltende Gesundheit, Heilung, gesunde Ernährung und nachhaltige Angebote. Neben den zahlreichen Aktionen bekannter Referenten, gibt es diverse Kunstinstallationen, Gelände-Exkursionen, Schwitzhütten, Klangnächte und und und… ein ganz spezielles Programm für Kinder und Jugendliche.

WWF2013-Banner-Rechteck

Anmeldung unbedingt erforderlich! www.WaldWelt-Festival.de 

Andreas Martin Eisen • Selbst-Akademie®, Auszeithaus • Historischer Pfarrhof Dünzling •  Marienplatz / Pater-Schleinkofer-Weg 1 D-93077 Bad Abbach (b. Regensburg) Telefon:+49 (0)9453 -62 99 065  Hotline: +49 (0)177 – 33 11 886 eMail:   email@andreas-eisen.de

100_2271

100_2269  100_2196

100_2190

alle Fotos Waldweltfestival – Andreas Martin Eisen

 

 

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

 

 

 

Hans-Peter Dürr
Hans-Peter Dürr

Physiker Hans-Peter Dürr verstorben

(OM/Grewi aktuell). München. Im Alter von 84 Jahren ist am vergangenen Sonntag der Physiker Hans-Peter Emil Dürr verstorben. Am 7. Oktober 1929 wurde Dürr in Stuttgartgeboren, studierte dort und in Berkley, wo er 1956 bei Edward Teller, dem „Erfinder der Wasserstoffbombe“, promovierte. 1962 habilitierte Dürr in München in Kernphysik, Elementarteilchen und Schwerkraft. Ab 1978 leitete er das Max-Planck-Institut in München.

Wie kaum ein anderer Vertreter des Wissenschafts-Mainstreams traute sich Dürr neben seiner wissenschaftliche Arbeit auch über deren Tellerrand hinaus zu blicken und auch Fragen nach Spiritualität, Religion und deren Vereinbarkeit mit der Wissenschaft – von der er selbst fest überzeugt war – in seine Arbeit, Erkenntnis und Vorträge einzubinden. Mit seiner Forschungsarbeit gelang ihm ein Brückenschlag zwischen Quantenphysik, Ökologie und Philosophie.
Dürr selbst war Schüler, Mitarbeiter und Freund des Physikers Werner Heisenberg und dessen engster Mitarbeiter bzgl. Heisenbergs Projekts eines Versuchs der Aufstellung einer vereinheitlichten Feldtheorie der Elementarteilchen. 1978 wurde er dann dessen Nachfolger als geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik des Werner-Heisenberg-Instituts für Physik.
..

>>> Aus Anlass des Todes von Hans-Peter wurde ein Nachrufportrait des herausragenden Wissenschaftlers z.B. im Bayrischen Rundfunk BR 2 gesendet.

>>> hier Grewi weiterlesen

top

VeggieWorld 2014 –
Besucherdrang ungebrochen

Fachmesse für Vegetarier, Veganer und Rohkost-Gourmets

(OM/VW-05-14). Düsseldorf / Wiesbaden. Vom 25. – 26. Oktober 2014 findet zum dritten Mal die „VeggieWorld – Die Messe für nachhaltiges Genießen“ auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt. Veranstalter ist die Düsseldorfer Messegesellschaft MCO GmbH.

Vegetarischer Lifestyle ist voll im Trend. Das bewiesen im letzten Jahr wieder die mehr als 8.000 Besucher, die zur VeggieWorld 2013 in die nordrheinwestfälische Landeshauptstadt kamen, um sich über das umfangreiche Angebot der Aussteller zu informieren und bei dem gebotenen vielfältigen Rahmenprogramm auch mehr über nachhaltigen Genuss zu erfahren.

Das Interesse der Aussteller sich an der VeggieWorld zu beteiligen ist ungebrochen. Die Zahl der… >>> weiterlesen

 

Andalusiens Kraft im Spanischen Frühling

Bildbericht Andrea Kraus im April 2014

(OM/04-14). Spanien / Andalusien. Wir wurden abgeholt und hochgehoben… von der erblühenden Landschaft, vom Mittelmeer, von den prachtvollen Städten Südspaniens und von den wunderbaren Schwingungen der Wesenheiten, die an den Orten und in den Gegenden Andalusiens anzutreffen waren…  Andalusien verzauberte uns nicht nur durch seine territoriale Besonderheit, seine spannende Geschichte und mit jahrhunderte alten Klöstern, Kathedralen, Moscheen und Palästen, die dazu noch perfekt erhalten sind. Es waren ebenso die einzigartigen, kunstvollen Gärten und Parkanlagen… in die wir uns (zwar selten, jedoch in aller Entspannung) hineinfallen ließen, um hier und da einen small-talk mit den Elfen und Naturgeistern zu halten. Wir mochten natürlich auch die Menschen selbst, die durch ihre gelassene Lebensart eine Atmosphäre des „lassen wir’s doch einfach, wie es ist…“ verbreiteten.

(WER mag und vielleicht nicht ganz so viel Zeit hat für einen langen Urlaub, dennoch aber Spirit erleben möchte… dem sei dieser herrliche Landstrich empfohlen, der uns wahrlich durch und durch beGEISTerte!)
(Text folgt später, da ich noch nicht so schnell schreiben kann, wie das Leben durchzieht:-)

ein Blütenmeer empfing uns in fast jedem Park und in allen Gärten Andalusiens
ein Blütenmeer empfing uns in fast jedem Park und in allen Gärten Andalusiens
Alkazaba – Burganlage in Malaga
Alkazaba – Burganlage in Malaga
>>> hier Bildbericht

7 Fragen 7 Antworten von Sabine Skala

(OM/04-14). „Leben in der Neuen Zeit – Verbindung zur Siebten Dimension“ heißt das neue Buch von Sabine Skala, das sie am Donnerstag, 10. April, um 20 Uhr mit einem Webinar innerhalb der OM-Academy vorstellen wird.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sabine zeigt hier ein großes Spektrum an Möglichkeiten auf und erklärt das nötige Handwerkszeug, damit jeder Mensch seine Bewusstseinsentwicklung voranbringen kann.
Wie es die Meister im Text formulieren: „Dies ist eine Art Handbuch für die kommenden Jahre im Wandel der Zeit. Ein kleiner Ratgeber, damit ihr leicht und mit großer Freude das Leben in der neuen Welt leben und die sich euch eröffnenden Möglichkeiten der Fünften und Siebten Dimension ergreifen könnt“.
Außerdem: …wird sie ihre Atlantisheilkarten dabei haben und mit den Interessenten einen Blick darauf werfen.
Diese 44 neue Symbole aus verschiedenen Bereichen wurden jetzt von den atlantischen Priestern für die Menschheit freigegeben.

1. OM: Hi, liebe Sabine!
Du hast ja nun bereits eine Reihe interessanter Bücher, CDs, Kartensets, veröffentlicht, die sich im Großen Ganzen um Energiearbeit & Heilung, sowie Spiritualität, göttliche Liebe und göttliches Wissen drehen.
Wie hat dein ureigener Erweckungsprozeß begonnen? Gabs eine Initialzündung?

Ich bin eines der ersten Indigokinder aus den 70 ern und eine richtige Initialzündung gab es bei mir nicht. Wenn ich so nachdenke, bin ich schon immer den Weg meines Herzens gegangen…

>>> hier weiterlesen

WIR sind der STROM!

von Andrea Kraus

(OM/-03-14). Pausen, Ruhe, Stille sind kraftvolle Räume für Transformation und Wandlung – in uns selbst. Gerade die Gedulds-Momente sind eine willkommene Gefühls-Qualität, die uns verharren läßt, um Kräfte zu sammeln und neue Potenziale zu öffnen.
Dennoch – im Hintergrund geschehen viele Dinge, die eine Weile brauchen, ehe sie mit neuer Strahlkraft an die Oberfläche treten… manchmal sind sie noch überlagert, verdeckt, liegen unter dem Stapel des Sichtbaren.
Doch sie sind hier, hier für uns alle, damit wir uns ihrer ERMÄCHTIGEN! • HIER und JETZT!
Wie wir alle leicht wahrnehmen können, geschieht gerade AKUTE Transformation!
Wir sehen es derzeit nicht nur im Internet, das als virtueller Kosmos unsere größere Welt spiegelt. In gleicher Weise, wie beispielsweise das Unternehmen, das wir gerade führen oder das Auto, welches wir fahren, das Haus, das wir gebaut haben, ein Abbild unserer individuellen Welt ist. Überall gibt es solche Parallelen.
Wir bemerken die total krassen Wandlungen (und damit auch das BEBEN der alten Machtstrukturen) der Weltfinanz, der Weltwirtschaft, der Politik, der Regierungen und all ihrer Handlanger.
Nicht nur in den öffentlichen Medien, nein. In vermeintlich unerheblichen Details unseres Lebens:
Ein Beispiel: Ist jemandem aufgefallen, dass die Banken, Versicherungen, usw. laufend ihre Plattformen umstrukturieren, neue Sicherheiten ein und ganze Internetseiten umbauen? Es gibt auch bei anderen Firmen laufend irgendwelche Abstürze, eine nie zuvor dagewesene Verworrenheit greift langsam aber sicher um sich. Selbst große Medien haben damit arg zu kämpfen, um im Strudel der bewegten Lebensenergien überhaupt noch irgendwie die alten Strukturen aufrecht zu erhalten, geschweige denn Schritt  halten zu können.
Und uns selbst? Uns geht es natürlich nicht viel anders. Unser OM-Magazin ist  gerade das beste Beispiel. Wer nun glaubt, alles was rund läuft, ist gut, geht leider fehl. Denn wo es dies noch gibt, da hat der Zahn der Zeit noch nicht einmal genagt:
Im familiären, sozialen, beruflichen Umfeld geschehen eben solche Veränderungen.

>>> Hin und wieder – das war früher. Jetzt passiert gleich alles auf einmal! Das dürfte jeder inzwischen bemerkt haben, nicht?
Die durchlichtungsintensiven Sonnen-Energien, die mächtigen Tore und die speziellen Konstellationen bringen allerorten die Fässer zum Überlaufen. Unsere langsamdrehenden Lebenskreationen, unsere Symptomatiken und emotionalen Dysbalancen werden jetzt ordentlich aufgerührt, um endlich gesehen, wahr- und angenommen zu werden.
Und in all dem Trubel und Gemetzel, in all dem Tohuwabohu…vergessen wir letztendlich eines immer wieder: die Zeit! Uns wird bewusst, dass da ein Termin war, eine bestimmte Festlegung, die uns mit der Uhr verfolgt und sich irgendwie immer schneller zu bewegen scheint, als wir selbst es noch vermögen.
Was schlußfolgern wir daraus? Es kann also keine Frage der Zeit sein, wie lange es dauert, bis die Welle des Neuen Bewusstseins überschwappt, sondern >>> es ist eine Frage des BEWUSSTSEINS!

Gehen wir lieber alltäglich dem nach, was wir wahrnehmen. So spüren wir energetisch, welche enormen Umwälzungen geschehen und warten nicht mehr auf irgendwelche Termine… (die es zwar gibt, die aber genauso wie unsere gesamte materielle Ebene mit ihren Räumen und Zeitvorgaben eine manifestierte gedankliche Kreation des Menschen ist).
Warten wir nicht mehr länger auf den globalen Wandel, der längst geschieht und in welchem wir gerade mittendrin sind! Denn WIR sind die erneuernde Kraft, WIR sind das wache, bewusste SEIN, WIR sind immer mehr EINS und spüren die Wandel-Welt, WIR können enorme Energiewellen bewegen und die Lichtströme der Sonnen- und Zentralsonnenmatrix durch unser ausgedehntes SEIN und den Lichtkanal in das irdische Feld unseres Lebens HIER und JETZT hineinziehen!
Wir können unsere Körper verändern, unsere Zellen, unsere DNA! Wir können unsere Vergangenheit heilen und auch unsere Zukunft! Und dafür gibt es eine Menge Bücher, Anleitungen, Meditationen, Wege.
WIR können all das. Doch WARUM nur – in Gottes Namen – tun wirs nicht???

Es ist nichts Neues und wir haben auch vor 2012 oft darüber gesprochen, Bücher hervorgebracht, Texte geschrieben… Nur – hören uns jene, die weiterhin in althergebrachter Weise ihre Finger auf marginale Daten legen, auf Zeitpunkte warten, auf Termine und Dimensionssprünge hoffen oder gar darauf, dass sie mit ihrem so ganz irdischen Köfferchen in Raumschiffe einsteigen können und ab gehts… hinaus – weit, weit weg… egal wohin??? Vermutlich leider nicht.

Kürzlich kam eine mail hereingepurzelt deren Wortlaut ich hier einmal einfüge:
„Schönen guten Tag, können Sie mir sagen, welchen Zeitraum es braucht, bis man den Lichtkörperprozess beendet hat, oder wenigstens wie lange es dauert bis Blockaden gelöst sind und seelische und körperliche Schmerzen aufhören. Ist es ein Jahr, 20 Jahre, oder kann es auch sein, dass wir es nie ganz erleben?“
Natürlich ist diese Frage wesentlich, weil es viele Menschen betrifft!
Und WIR geben gern (in Verbindung mit der Geistsphäre) hier eine Antwort:
Je länger ihr wartet, desto länger dauert der Prozess! (Das ist klar, wie es klarer nicht sein kann:-)
Ihr bekamt aus den höheren Sphären alle Mittel und Möglichkeiten in die Hand. Ihr bekamt Werkzeuge und Wege, Meditationen und Vorgehensweisen. Doch es liegt davon vieles brach. Es wurde gelesen und danach abgehakt, doch längst nicht wahrhaft integriert. Ihr tut gut daran, euch darum zu kümmern. In der Weise, dass ihr nun damit beginnt, euch selbst zu betrachten – alle Sphären eures Seins.
Jede EINzelne dieser Schichten will angeschaut und soweit rekonstruiert werden, wie es eurem Weg derzeit entspricht. Das bedeutet, nutzt eure hochgeistigen Tools in jeder nur möglichen Weise für die eigene Heilung, doch achtet genauso darauf, was der Körper auf der Körperebene braucht. Betrachtet eure Ängste, Aggressionen, eure Wut und den Zweifel auf einer höheren Ebene, damit ihr sie in den Fluss bringen könnt und erforscht ihre Ursachen seelisch und geistig. Dennoch fragt, was ihr jetzt und hier auf der emotionalen Ebene benötigt! In dieser Vorgehensweise nutzt ihr die neuen Tools.

Anfügung: >>> Diese werden beispielsweise auch innerhalb der OM-Academy in jeder Webinarreihe trainiert und stehen mittlerweile in zig Videos zum Mitmachen zur Verfügung! Hier bekommen wir in jeder neuen Runde wesentliche Vorgehensweisen, wie wir den Lichtkörper- sowie gerade auch den Kristallkörperprozeß voranbringen.
Fakt ist: Je länger wir uns im Außen orientieren, vergleichen und bewerten – je zäher wird es mit der eigenen Transformation, weil die meiste Aufmerksamkeit (= Energie) an die Schleier der alten Glaubenssätze, Überzeugeungen und DENK-Arten gebunden ist und dem inneren Wachstum somit leider nicht zur Verfügung steht. Ähnlich und doch ganz anders ist es aus einer anderen Sicht: Ziehen wir all unsere Aufmerksamkeit nur auf unsere Probleme, so gehen wir in und mit ihnen baden! Auch dies ist nicht der Weg (und ich schreibe dies, weil es genügend Menschen gibt, die sich hier wiederfinden.) Doch diese ist ein anderes Thema, das wir vielleicht später erörtern. (Entsprechende Details innerhalb der OM-Academy und im neuen Buch „Aufstieg ist Illusion“)
Transformieren wir diese Schleier, die immernoch die Dichte der alten Welt umhüllen, damit wir alle klar sehen!
Wie es „Master M“ immer formulierte: Wenn nicht Jetzt, wann dann???
Andrea Kraus

OMSPIRIT MAGAZIN – spirituelles Magazin Deutschland

Begeistert? Dann melde dich an für unseren monatlichen >>>NEWSLETTER

Schreibe einen Kommentar

Spirituelles Magazin