Schlagwort-Archive: Gemeinschaftsfestival

Das Gemeinschaftenfestival

Das Gemeinschaften-festival Taunus

Immer wieder veranstalten Gemeinschaften – wie hier im Taunus – Events, in denen sie neue und bewährte Formen des Zusammenlebens vorstellen. Die Besucher können dadurch einmal tiefer eintauchen und für sich selbst herausfinden, ob vielleicht diese oder jene Gemeinschaft auch ein Anlaufpunkt für sie wäre. 

So ist das Gemeinschaften-Festival Taunus offen für GründerInnen und alle Interessierten die sich erst mal unverbindlich informieren wollen oder einfach eine schöne gemeinsame Zeit mit Silvesterfeier verbringen wollen. Genauere Infos, Anmeldecoupon mit Preisen & Unterkünften sowie Mitfahrbörse: oekodorf@gemeinschaften.de

 

Seit 1997 schaffen wir es fast immer im gemeinsamen „Puzzeln“ mit den Gästen, daß alle auch mit weniger Geld teilnehmen konnen z.B. durch Mitarbeit und daß alle zufrieden sind hinsichtlich Anreise, Unterkunft, Essens-Auswahl, Programm, Kinderbetreuung… Wer mehr Zeit hat & Lust zum Pranawandern: 26.12. und 3. Januar ab Gastgebergemeinschaft.

Als  Kernpunkt des Festivals hat sich bewährt, dass sichkleinere Gruppen täglich für zwei Stunden in gleichbleibender Zusammensetzung treffen. Dadurch lernen sie sich besseres kennen und ein tieferer Austausch ist möglich. Die Gruppen werden von verschiedenen Teamern angeleitet. So gibt es beispielsweise die Redestabrunde, Tanz, Körperübungen, Kennenlernen beim Gemüseschnippeln usw. Beim Sylvester-Festival fand zum Beispiel eine Bezugs- oder Themengruppe „Bewusste Elternschaft für Eltern mit Kindern“ besondere Aufmerksamkeit. Dabei ging es um Eltern, deren Kinder noch nicht in der Kinderbetreuung bleiben wollen oder die die Angebote für „bewusste Elternschaft“ nutzen.

  •  „Spielen schafft Nähe, Nähe löst Konflikte – die die Bindung stärken“
  • „Wüten, Toben, Traurig-Sein – starke Gefühle bei Kindern begleiten lernen“
  • „Warum Babys weinen“

    Gudrun Indlekofer, die diese Gruppe begleitet, ist „Aware-Parenting-Instructor“ und zertifiziert von Aletha Solter. Sie will diese Gruppe gestalten, indem die Eltern wahrend der Bezugsgruppen-Zeit „Bindungs-Spiel-Tipps“ bekommen und gleich ausprobieren können. Desweiteren werden dabei gleich Infos für  verschiedene Alltags-Konflikt-Themen mitgegeben.

  • Wer sich für weitere Inhalte interessiert, kann  sich im Anhang dieBroschüre durchlesen, vielleicht ist ja etwas dabei.

>>> pdf im Anhang