Schlagwort-Archive: Vollmond

Himmelsbotschaft zum Vollmond

Himmelsbotschaft zum Vollmond

empfangen von Anne-Rosa am 9.7.17, stellvertretend für die Menschen

DANKE auch von unserer Seite für die vielen guten Botschaften, liebe Rosa!

Die Wirbelei des Licht Jahrgeistes treibt einen jeden voran, hat alle gemischt und närrisch beeindruckt. Alles will und wollte zwingend, terminisiert, sofort und perfekt und neben, aufeinander sortiert und erledigt sein. Gut hast Du das alles gemacht, richtig gut. Nun atme auf und halte einen lauen Abend doch mal inne unser Kind. Nein, wir sagen dir nichts Neues damit. Es ist ungemach viel, wo und womit Du befasst sein musst. Doch ist und war es ein grandioses Zusammmnwirken für alle sich webenden, heimlich, undefinierbar lösbaren Knoten und Gefilde notwendig. Siehst Du, Du staunst. Die Energie, die Du gegeben dem, was Du getan, wirbelte auch anderswohin. In Zusammenhang ist es kaum fassbar, was Du in Wahrheit, in der Wahrheit der ewiglichen Liebe und so auf Erden da gestemmt, durchlichtet hast. Himmelsbotschaft zum Vollmond weiterlesen

Himmlische Lichtbotschaft der Ahnen zum Vollmond

Himmlische Lichtbotschaft
der Ahnen zum Vollmond

von Rosa-Maria Zocholl

Fortsetzung: Alles giert, alles ist unruhig und immer meinen Viele, wie hier wüssten ja gar nicht, wie es euch so ergeht da auf Erden. Oh, welch ein Irrtum, welche Illusion! Sprichst Du solches? Dann sagen wir unumwunden: Kind, dann hast Du es noch nicht kapiert! Du hast mit deinem Auftreffen im Materiellem das höchste Gut von Daheim, dem Ewiglichen mitbekommen. Bist Du angekommen in dir, mit dir, dann bist Du Ausführend, wir Lichtenergie liefernd.
Anders noch einmal, zum in dich fließen, durch dich fließen, festigen und berühren: Himmlische Lichtbotschaft der Ahnen zum Vollmond weiterlesen

Vollmond am 14. Mai

Vollmond läßt nichts Gutes erwarten

von OSIRA – Christa Heidecke / 2012sternenlichter.blogspot.de
Der Vollmond läßt noch nichts Gutes erwarten. Zumindest für Berlin ist es ein denkbar mieser Ausgangspunkt: es geht um Macht über das deutsche Geld (Skorpion-AC, Pluto H1 in 2). Der Aszendent liegt auch noch so, daß es ‚zu spät‘ ist, die Dinge nehmen ihren Lauf, und auf diesem Grad sind eigentlich die Diebe und Wegelagerer zu finden, die man nie erwischt (AC auf 29° Skorpion). Doch es spielen auch geheime Mächte im Hintergrund eine Rolle, die sich eben unseres Geldes versichern wollen, gleichzeitig werden uns falsche Wahrheiten darüber vermittelt (Pluto H12 in 2). Diese geheimen Mächte haben das Volk und auch die Banken in ihrer Hand (Mond H8 in 12), und sie verfügen auch über das Recht über unsere Finanzen (Saturn H2 in 12). Beide zeigen in ihrem Standort das entrechtete Volk (Mond Konj. Saturn in 12).
Bildschirmfoto 2014-05-14 um 10.14.29
Hier ist beispielloser Verrat am Werk, ja schon länger (Ixion Konj. Pholus im Schützen eingeschlossen) und zeigt deutlich, daß der Wohlstand, soweit vorhanden, an die Banken abgegeben wurde (Jupiter Mitherr 1 in 8). Die Regierung scheint komplett gefangen in ihrer Anpassung, da wird finsterster Mißbrauch betrieben, also mit ihr, aber auch durch sie (Sonne Konj. Sedna + Algol). Sie wird es auch begriffen haben, wie sehr sie das Volk entmachtet hat, mit ihrer blödsinnigen Anpassungspolitik und Untergebenheit als US-Satellit, weil sie sich deren Regeln unterworfen hat (Sonne in 6 Opp. Saturn in 12), anstatt ihrer Selbst-Bestimmung zu folgen.

Doch es rührt sich etwas im Lande. Das Volk beginnt, auf sein Empfinden, auf die innere Wahrheit zu hören (Fische-IC), und tritt hörbar für den Frieden ein (Neptun H4 in 3). Dies wiederum hat einen überraschenden Rückwirkungs- und Aufwach-Effekt auf das Volk (Uranus H3 in 4). Denn plötzlich kann es vorbei sein mit der Anpassung (Venus H6 Konj. Uranus), und ein Drang nach Freiheit erwacht (Venus H11 Konj. Uranus). Auf einmal könnte Mut gezeigt werden, die Regierung zu konfrontieren (Mars H5 in 10, er steht stationär auf der BRD-Sonne), und mit ihren dunklen Kriegstreiber-Äußerungen aufzuhören (Merkur H10 in 7 Konj. Rigel).

Es wird spannend zu sehen, was der Durchlauf der Venus durchs große Kreuz bewirkt. Es können Verlustängste auftreten (Venus Qu. Pluto am 14.05.), die Anpassung wird aufgehoben, oder läßt zumindest nach (Venus Konj. Uranus am 16.05.), und es kann sich auch Freude und Optimismus einstellen (Venus Qu. Jupiter am 18.05.). Der Impuls dazu wurde bereits am 11.05. gesetzt (Venus Opp. Mars, s. gleichnamigen Artikel). Es könnten nun also entscheidende Dinge passieren oder Weichen gestellt werden, indem der spontane Ausdruck von Liebe (unter den Völkern) den Kriegstreibern dazwischen funkt – aber wir müssen es auch tun!

Auf der praktischen Ebene geht es nun darum, die geheimen Schattenthemen, also den geplanten Bankenraub am Volk zu entlarven, und die Regierung damit zu konfrontieren, mental versteht sich (Mars H5 in 10). Sie muß deutlich hören, daß wir nicht einverstanden sind, ebenso wenig mit etwaigen Plänen, sich in der Ukraine zu engagieren. Es wäre ratsam, die eigene Macht wieder anzunehmen (Pluto in 2), indem wir zB. das Geld von den Konten holen. Das wird natürlich nicht genügen; da sind einige Anstrengungen erforderlich, den ESM zu entkräften. Dieser Vertrag ist völkerrechts- und sittenwidrig, weil die BRD-GmbH-Regierung gar nicht befugt ist, über unser Geld zu bestimmen. Man könnte den Völkerrechtler Herrn Schachtschneider bitten, ob er so eine Begründung anfertigt, eine Petition dafür starten.

Weiter ist dies eine Zeit, in der die Liebe in den Beziehungen auf die Probe gestellt wird. Dabei kann die Liebe sehr groß sein, aber es sind vielleicht noch alte Muster zu klären – überhaupt werden jetzt vielen ihre Muster und Verstrickungen bewußt, währen die Venus durch das große Kreuz läuft. Dies betrifft alle mit Planeten- oder Achsenbesetzung auf 7° – 17° kardinal (Widder, Krebs, Waage, Steinbock), und gespiegelt wirken die Kräfte auch auf 13° – 23° beweglich (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische).

Auf der spirituellen Ebene wird es Zeit, die untergegangene Selbstbestimmung auferstehen zu lassen, persönlich wie auch im Volk. Der innere Meister ist hier gefragt, zum Vorschein zu kommen (Saturn in 12), das geht aber nur, indem wir noch vorhandene Schattenthemen aufräumen und unsere Macht wieder annehmen (Pluto H12 in 2). Auch ist es Zeit, kreativ zu werden, und unser Potential von Liebe zur Freiheit zu verwirklichen (Venus-Uranus in 4, Mars H5 in 10). Das Ziel sollte es sein, unsere Wahrnehmung ins öffentliche Bewußtsein zu bringen (Merkur H10 in 7), und uns dabei nur von der intuitiven Wahrheit leiten zu lassen (Neptun in 3 Qu. Merkur). Wenn es hier etwas zu kreuzigen gibt, dann sind es die alten Zwänge und Machenschaften, die uns immer klein und unmündig hielten. Es ist Zeit hier auszubrechen, Zeit für solche Reformen, die auf unserer Liebe wachsen können.

>>> weitere Infos hier