Begegnung

Zwielicht Foto: OM
Zwielicht Foto: OM

Begegnung mit Christus

von Anne –  Rosa, Anandàra

Ich, Anne-Rosa mit und in mir Anandàra (Seele) radelte hinaus…
Es führt mich dorthin, wo der Hafen, dort, wo Trubel und Musik, dort, wo Wege sich kreuzen, dort, wo der Fluss sich teilt und eine kleine Insel umsäumt.. dort mache ich halt. Esse ein Eis und überlege, wie man wohl hinüber zur Insel käme. Rundum Wasser…  Kaum gedacht, schon gewusst. Ich gehe los. Völlig unberührte Natur, fast. Umso weiter ich gehe, desto mehr fühle ich „Strom“, heile Erde.
Gesegnete Erde. Ich lasse mich nieder und bestaune diese Schönheit. Es ist höchst energiegeladen. Die Vöglein zwitschern. Ein Licht – Trichter gen Himmel, ich sehe ihn. Ich Meditiere.  Oh, ich bin so dankbar, für dieses hier – sein – dürfen!  Anandàra war es, die mich geführt hatte. Als ich dann gehe, bleibt mir ein seltsam Gefühl. Es ist schwer, wenn auch klein in der Mitte. Irgendwas stimmt nicht, denke ich.  Am „Eingang“ der Insel steht ein Haus. Vordem hab ich es nicht bemerkt. Jetzt lese ich auf der Fassade
„ Ich bin der Weg die Wahrheit und das Leben  – Jesus Christus“ kaum zu Ende gelesen, werden mir die Augen verschleiert; eine Vision will kommen. Ich gehe unter einen nahen Baum, plumpste ins Gras:  Licht, es ist derart grell und hell das Licht. Es ist, als würden Erde und Himmel sich umarmen. Hinter mir erinnere ich mich, dass es eben auf der Insel ähnlich, surreal, sichtbar war. Licht. Wärme. Duft der satten gesunden Erde.

Das Kreuz. Der Berg.
Geschrei.
Getümmel.
Gelbe Erde.
Blut. Hitze. … die Kreuzigung.
Wutsch… bevor mir Emotionen kommen können, wendet es sich.  Stille. Licht.
Da steht jemand neben mir!
Er ist es, ja er ist es.
Er ist es.
Er spricht.  Eine gigantische Lichtsäule, silbern, golden, alle Farben, alle. Es ist, als breite er seine Flügel über der Erde aus.  Er ist es. Ja, es ist körperlos Jesus Christus!

Du, die mich immer missachtet in diesem Jetzt.
Ich segne dich.
Du, die wie alle in diesem Jetzt mich missachtet und doch geliebt, ohne es zu wissen.
Ich segne dich.
Die, die einher geht mit der meinen Schwester, einstigen Schwester.
Ich segne dich, ich segne dich.
Ich segne die euren, die meinen.
Du, die gelitten, getragen um der Liebe Willen,
ich segne dich!
Du, die ungläubiger nicht sein vermochte. Du bist geworden.
Ich segne dich.
Du bist es, wie die anderen.
Ich segne dich.
Du bist, ihr seid es, ihr seid es.
Ich segne dich.
Es ersteht eine Art Tanz, Reigen, unbeschreiblich warm, liebevoll, leise klingend.
Derweil will ich langsam die Augen öffnen – es gelingt, der Baum, unter dem ich sitze steht in Flammen, Sonnenflammen. Es ruft fern wer – du, die da sitzt, bist du ganz?? Vielleicht sieht es ja komisch aus…es geht weiter, meine  Augen fallen zu:
Es ist die Stunde. Es ist gesühnt, getilgt, vergangen, gegangen, geboren.
Es ist zurück, was niemals fort. Es ist das ewiglich Liebende lebendig.
Ich bringe Segen den Gestrauchelten.
Ich bringe Segen den Ungläubigen.
Ich segne die Einsamen.
Ich segne die Suchenden.
Ich segne die Kriminellen und Irrenden.
Ich segne die, die Unrecht künden.
Ich segne die, die fehl Richten.
Ich segne die Intriganten.
Ich segne die Kranken.
Ich segne, die, die verjagt werden.
Ich segne, die Liebe missachten.
Ich segne die, die wahrhaftig.
Ich segne die Komponisten.
Ich segne die, die niedere Arbeit tun.
Ich segne die Lehrenden.
Ich segne die Heilenden.
Ich segne die Schreibenden.
Ich segne die, die niemand beachtet.
Ich segne die, die unbeirrt ihren Weg gehen.
Ich segne dein Hab, dein Gut, dein Geld, dein Vieh, dein Korn.
Ich segne.  Und dies „ich segne“ klingt noch gefühlt 20 Minuten deutlich wahrnehmbar. Diese Segens – Energie breitet sich aus…Es ist einfach alles durchdringend! Ich vermag dies Gefühl nicht zu beschreiben. Ich fühlte mich klar im Kopf, doch, als sei ich selbst Grashalm, Wasser, Borke, Stein, Fliege, Luft …Fühle, wenn du dies empfängst. Er ist, Kind des Göttliche, er ist. Empfange auch du hiermit diesen hohen Segen, wo immer du bist, was immer dir geschieht – du bist behütet, du bist geliebt! Die Liebe ist! Die Liebe heilt und so wir, so du! Liebe vergibt alles.
Ich will irgendwie um Vergebung bitte, was fragen – doch es ist unsinnig. Diese alles umarmende Liebe schwingt und ummäntelt und vereint Himmel und Erde. Es ist warm, geborgen, erdig, licht. Ich spüre, meine Augen sehen wieder. Oh, wir haben heute in der hohen Tages – Energie am Sonntag des „Neubeginns“ wohl den höchsten Segen darüber erfahren! Segen DIR!

Es währte etwa eine dreiviertel Stunde. Als ich aufstehe, kommt ein junger Mann auf mich zu. Jesus ähnlich, denke ich, innerlich den Kopf schüttelnd.  Groß, dünn, blonder Zopf, blaue Augen. Er spricht mich lachend an „du, wo kann ich hier denn Spirituelle Leute treffen?“ – bevor ich antworten kann, sagt Jesus mir (ich weiß es einfach)  „segne ihn, ich segne ihn, sage ihm, dass er suchen könne, doch es sei in ihm, hilf ihm, ich segne ihn“ – danach durchfloss mich plötzlich eine angenehme Schwere.  Der junge Mann staunt mich an, reißt die Augen auf,  sagt „geht es dir auch gut?“ – und wir haben ein feines, ein sehr, sehr feines Gespräch!
Danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke!

Einen liebevollen Herzensgruss von mir zu dir – und eine zauberhafte letzte Mai – Woche voller Lebendigkeit und Sonnenschein innen und außen!  Anne –  Rosa, Anandàra

Zeit zu gehen… Christine Linden

Sonnenuntergang – aktuell Mai / 2014 • Foto: OM
Sonnenuntergang – aktuell Mai / 2014 •                                                                                          Foto: OM

Zeit zu gehen – Zeit vorwärts zu gehen

Astrologische Betrachtung und heilsame Körperunterstützung
von Christine Linden

(OM/CL5/14). Seit 20. Mai hat Mars die Station zur Direktläufigkeit erreicht. Rückblickend betrachtet haben sich in den vergangen Wochen Ereignisse und Symptome gezeigt, die von überraschend bis bestürzend bezeichnet werden können.

Heftige körperliche Symptome, stagnierende Projekte bis hin zu Verzweiflung, Existenzbedrohung, Trennung in Partnerschaften und verlassen der irdischen Ebene. Eine von Vernunft und äußeren Bedürfnissen geprägte Regelung war nicht mehr möglich und so zeigten sich schmerzhafte (Mars) Veränderungen des Status quo. Nichts wird mehr so sein wie früher! Alte Verhältnisse und Strukturen sind nicht wiederherzustellen. Das war auch der Sinn dieser herausfordernden Konstellation. Neuerungen sind angesagt. Zeit zu gehen – Zeit vorwärts zu gehen (Mars).

Die Voraussetzung dafür ist die bewusste Wahrnehmung von lang verborgen gehaltenen psychischen Mustern, die ihre Wirkung bis in die zelluläre Ebene des Körpers hinein hatten. Damit mussten sie sich Ausdruck über körperliche Symptome verschaffen. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass nun alle psychischen und physischen Schlacken entfernt sind, der Körper frei und damit empfänglich für die neuen, konstruktiven Energien ist. Zurück geblieben sind möglicherweise Toxine, die den Körper nur durch unsere bewusste Unterstützung verlassen können.

In Krisen und Umbruchszeiten greift die Psyche meist auf Themen der persönlichen Planeten, entsprechend der individuellen Konstellation zurück. Man könnte es auch als instinkthaftes Verhalten bezeichnen. Dies geschieht meist unbewusst und ergibt sich einerseits durch die Konstellationen des individuellen Horoskops und andrerseits durch die dadurch gemachten frühkindlichen Prägungserfahrungen. Eventuell fährt das ganze System (Körper, seele, Geist) alles auf Überlebensmodus zurück.

Für viele Menschen beängstigend, weil dadurch Kontrollverlust und Orientierungslosigkeit zu Tage tritt. Um es noch einmal deutlich zu sagen: Bei Umbruch/Krise greift das System auf gespeicherte Erfahrungen, Geschichten und Energien der frühkindlichen Prägungen zurück. Später erlernte Abwehr-, Verdrängungs-, Projektionsmuster, ecc verlieren ihre Wirkung.

Wildkräuter

Widder/Mars

In Krisensituationen ist die Aktivierung des Marsprinzips wohl die häufigste. Nicht zuletzt deshalb, weil dieses Urprinzip originär mit dem menschlichen Leben zusammenhängt: Die Lebens- oder besser ÜberlebensImpulse kommen direkt aus dem Stammhirn und dem limbischen System. Je nach Stellung von Widder/Mars im individuellen Horoskop gibt es unterschiedliche Erscheinungsformen.

Nach dieser reaktiven Phase ist es möglich die positiven Marsaspekte einzusetzen um das eigene System wieder in Fluss zu bringen. Dann erst steht Körperkraft und Wille zur Verfügung um die aktuelle Situation meistern zu können. Hilfreich ist es die Widder/Marskraft entweder körperlich abzuleiten durch Sport oder durch eine gezielte Beschäftigung, die dann dazu führt, dass wieder eine Stabilisierung eintritt.

Die akute Phase der letzten Monate hat eines bewirkt: Auf der psychologischen Ebene und teilweise in unserer täglichen Welt haben sich abgedrängte, abgespaltene und längst als erlöst geglaubte Anteile ins Bewusstsein gedrängt. Kontrolle der Kräfte und Schattenthemen war nicht mehr möglich und wir mussten uns mit dem konfrontieren, was wir lieber nicht gewusst hätten. Aber – das ist das Tor in unsere eigene, neue Welt und damit leisten wir auch unseren Anteil an den kollektiven Veränderungen, die durch die individuelle Klärung jedes Menschen erst möglich werden. Für die momentane Zeit gilt die Maxime, die uns durch den „Aufruhr“ von Widder/Mars erst möglich gemacht wurde: Nach Innen gehen, dort wo unsere Lebensabsicht verborgen und mit vielen Schichten von psychischen und seelischen Schlacken überdeckt war. Der Prozess der letzten Zeit hat sie gelöst. Nun ist der Weg frei und durch klare Motive und Absichten nehmen wir mit diesem verborgenen Anteil Kontakt auf. Hierfür sind keine Methoden und Kenntnisse nötig. Durch diesen Akt lösen sich Ängste, die durch blockierende Gedanken und Gefühle entstanden sind.

Noch ein letztes: Der Neumond vom 28.5. hat eine besondere Qualität, da er mit Neptun (hohe Sensibilität, göttliches Element) durch einen fördernden Aspekt verbunden ist. In dieser Phase können wichtige neue Impulse gesetzt werden, alte Beziehungen bereinigt und neue Gespräche aufgenommen werden. Voraussetzung sind bewusste Entscheidungen für die persönliche Zukunft. Allerdings zeigen sich die konkreten Resultate voraussichtlich erst im Verlauf des Juli.

Widder/Mars Prinzip in seiner Ur-Entsprechung: Aktivität, konstruktiver Energieeinsatz, Ich-Stärke, Durchsetzungsfähigkeit, natürliche Männlichkeit, Wagemut und Initiative, Vitalität, Pioniergeist, Ausleben natürlicher körperlicher Triebe und sportliche Fähigkeiten.

Um dieses Prinzip auf der körperlichen Ebene zu unterstützen hier einige Anmerkungen und praktische Tipps.

Pflanzen binden Gifte

Pflanzen sind in der Lage auf der körperlichen, psychischen und seelischen Ebene Gifte an sich zu binden damit sie ausgeschieden werden können.

Der Körper ist derzeit der Dreh- und Angelpunkt…

>>> Christine LINDEN-Mai-2014

Kontakt: christine@lindencoaching.de

Kapuzinerkresse

Numerologie– Anne Rosa

Zahlen

Anna Rosa Anandara

Die Numerologie ist die uralte Kunst,

…die Muster der verborgenen Gesetzmäßigkeiten des Lebens zu entschlüsseln. Sie ist die älteste Wissenschaft überhaupt; erst durch sie konnte die  Lehre der Astrologie, der Mathematik und der Physik entstehen. Zahlen stellen Eigenschaften und Lebensenergie dar, sie beinhalten Qualitäten und Zeiten. Die Numerologie erfasst die wesenhafte Struktur eines Menschen in  seiner ganzen  Tiefe, man sagt, Pythagoras sei der „Vater“ der Numerologie.

Jedem Buchstaben wird ein Zahlenwert beigemessen: „Zahl ist Wort, aber nicht Rede. Sie ist Welle und Licht, aber niemand kann sie sehen. Sie ist Rhythmus und Musik, aber niemand kann sie hören. Sie hat unendliche Variationen und doch ist sie unveränderlich. Nachfolgend findest du Interpretationen / Zuordnungen von: * Buchstaben und ihre Zuordnungen, schwingende Kraft * Zahlen und ihre Energien gedeutet * Meisterzahlen, Definition nach dem System der Kabbala / Pythagoras * Karmische Zahlen / Daten und ihre Bedeutung Energien der Zahlen

1 > Die Anführerin – Element Feuer:
– Verstandesebene stärkste, nach vorn strebende Zahl neben der 5, Impuls, Durchsetzungsvermögen, Ehrgeiz / Mut, Neuanfang – Egoismus, Vertrauen,  Führung , visionär & kraftvoll auch: Nervosität / Ungeduld, Prahlerei, Selbstsucht, Unstetigkeit, Angst, Trägheit

2 > Die Duale – Element Wasser:
emotionale Ebene Kooperation, Zweiheit, Gespräche, Diplomatie, Partnerschaft, Teamarbeit , Pflichtbewusstsein , Dienst, Harmonie auch: Taktlosigkeit, Schüchternheit, Unschlüssigkeit, Nachlässigkeit, Unterwürfigkeit, Überempfindlichkeit

3 > Die Künstlerin – Element Feuer:
– emotionale Ebene (selbst)- Ausdruck, Kreativität, Geselligkeit, Spaß, Öffentlichkeit, Reisen, Bildung,  Werbung, Inspiration, Künste, Humor, Freude, auch: Klatsch, Betrug, Zügellosigkeit, Pessimismus, falscher Stolz, Unaufrichtigkeit

4 > Die Erdige – Element Erde:
– körperliche Ebene Arbeit, Fleiß, Struktur, System, Ordnung,  Routinedinge, Loyalität, Sparsamkeit, Geduld, praktisches Wesen, Ausdauer und Beständigkeit im Fleiß auch: Starrheit, Härte, Beschränkung, Engstirnigkeit, Uneinsicht

5 > Die goldenen Mitte – Element Luft:
– bietet alles – körperliche Ebene, Veränderung, Herausforderung, Kommunikation, Überraschung, Organisation, Kreativität,  Wagnis, Reisen, Vielseitigkeit, Fortschritt, Mut, Flexibilität, auch: Ungeduld, Verantwortungslosigkeit,  Unbesonnenheit, Unbeständigkeit

6  > Die Dienerin – Element Erde:
– emotionale Ebene  *Liebe* Familie / Häuslichkeit, Verantwortung, Beziehungen, Rat & Schutz,  Hilfe, Öffentlichkeit auch: Angst, Sorge, Streitlust, Aufdringlichkeit, Selbstgefälligkeit, Unflexibilität

7 > Die Tiefseetaucherin – Element Wasser:
– intuitive Ebene  *Spiritualität* Weisheit, Stille, Natur, Einsicht, Studium,  Forschung, Intuition , Meditation, Analyse, Spürsinn, Philosophie, Feingefühl, Sensibilität auch:  Nervosität, Sarkasmus, Unglaube, Kälte, Erniedrigung, Melancholie, Geheimnis

8 > Die Unendliche – Element Erde:
– Verstandesebene Materie, Autorität, Management, Charme, Geld,  Macht , Hab & Gut, Sicherheit, Erfolg, Führerschaft, Erfolg auch:  Intoleranz,  Intrige, Rücksichtslosigkeit , Ungeduld, Rücksichtslosigkeit, Geiz

9 > Die Nächstenliebe – Element Feuer:
Intuitive Ebene Verständnis, Vollendung , Wohltätigkeit,  Sympathie, universale Liebe, Dienst mit Herz, Vereinsarbeit, künstlerisches Talent, Abschied, Vollendung, auch: Indiskretion, Emotionalität, Depression, Zerstreuung, Indiskretion

Neues Buch von Anne Rosa  erschienen >>> hier
Neues Buch von Anne Rosa erschienen >>> hier

Meisterzahlen nach Pythagoras / Kabbala Um z.B. auf der Ebene einer „44“ leben zu können, braucht es die verinnerlichte / Lebens – gelernte 11, 22, 33  usf. ;  gemäß pers. Schicksal werden sie in die Wiege gelegt „Seele erwählt“

1. MZ 11
Die Beziehung zwischen Bruderschaft & Schwesternschaft soll die androgyne und spirituelle Beziehung in allem was jemals existiert hat, was jetzt existiert und was in Zukunft existieren wird, reflektieren.  Das Konzept ist Ich bin Du, Du bist Ich.

2. MZ 22
Vergegenwärtigung des richtig verstandenen Gottes in uns, die Erkenntnis, dass Gott die Summe aller Existenz ist und das Verständnis, dass Gott außerhalb des Selbst ist, erzeugen eine kombinierte Schwingung, die zu unserer Erkenntnis des Selbst, anderer und des Ganzen führen soll. Die „22“ symbolisiert die Vorstellung von parallelen Dimensionen in Bezug auf die 4 Kardinalrichtungen.

3. MZ 33
Macht über das gesamte physische Reich (Stofflichkeit, Körper…) und ihre Anwendung wird offenbart. Sie verbessert unser Verständnis vom „richtigen Zeitpunkt“ und fördert die Haltung des Nichthandelns. GEDULD ist ein Schlüsselwort. Die „33“ symbolisiert die Vorstellung, dass Manifestationen leicht aktualisiert werden können.

4. MZ 44
Verwandlung und fortdauernde Veränderung, verbunden mit der Entschiedenheit zu schneller und leichter positiver Veränderung des Selbst. Die „44“ symbolisiert die Vorstellung von Antrieb und katalytischer Bewegung.

5. MZ 55
Das Ausmaß von Ereignissen, aus denen wir lernen können, wird so beschleunigt, dass wir auf jedes Ereignis, jede Erfahrung oder Lage auf die bestmöglichste Weise zugehen. Die „55“ symbolisiert die Vorstellung, sich mit Hilfe strategischer Techniken anzunähern.

6. MZ 66
Bewirkt, wie sich die göttliche Ordnung im persönlichen Leben, die heilige Ordnung hier auf der Erde und die kosmische Ordnung verwirklichen werden. Die „66“ symbolisiert Organisation & Durchführung wie auch systematische Lösungen und ihre Ausführung.

7. MZ 77
Der Fortschritt wird transzendiert und vereint die uneingeschränkten Energien mit hingebungsvollem Durchhaltevermögen. Die Botschaft der „22“ und unserer Mutter Erde und Vater Himmel vereint am Ende alle in jeder Dimension. Die „77“ symbolisiert die Ganzheit und Gesamtheit (Weltenverbundenheit, Materie & Geist).

8. MZ 88
Erhöhtes persönliches und unendliches Bewusstsein wird ermöglicht, so dass man Wissen und bedeutsame Enthüllungen (sowie ihre Anwendung) bezüglich der eigenen unbegrenzten Fähigkeiten vereinen kann. Die „88“ symbolisiert Sensibilität und Mitgefühl in der Erfahrung jeden einzelnen Augenblickes.

9. MZ 99
Revolution und Evolution auf allen Ebenen wird verstärkt, die Wege dazu werden mitgeteilt. Flexibilität im Bewusstsein und in der Vereinigung mit vergangenen, gegenwärtigen, zukünftigen Handlungen ist dabei von höchster Bedeutung. Die „99“ symbolisiert flexible Anpassung, um die Integration von allen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Geschehen zu ermöglichen.

Karmische Zahlen – an einem solchen Tag geboren, möchte die Seele im Jetzt aus einem Früher etwas korrigieren

13 bedeutet „Tod“ und Wandel des Denkens
– verändertes, höheres Bewusstsein Die „13“ birgt Abschied und Neubeginn, Ende und Anfang. „Tod“ bedeutet hier  „Wiedergeburt, Erneuerung, höhere Einsicht“ . So lange, wie sie gilt, heißt es,  Prüfungen im Test der Tüchtigkeit, der Ausdauer, des Verzichts und des Arbeitens bestehen. 14 bedeutet Verlust vor Eigentum,  Test der Ausdauer & Beständigkeit Ist Mensch ohne Mitgefühl, wird er Hab / Gut verlieren müssen.

Die „14“ zwingt über das emotional Erlebte,
Demut vor sich selbst, vor Gott, den Menschen zu entwickeln und Extreme zu vermeiden. Es schwingt die Gefahr, beruflich einen großen Verlust  oder  Fehlschlag  erleiden  zu  müssen.  – Allerdings  NUR,  wenn  man  durch  Bequemlichkeit, Faulheit  oder absichtlich  auf Kosten anderer gewinnen will.

16 bedeutet „Untergang“
Verzicht auf die Welt des Materiellen Die „16“ symbolisiert die Vernichtung des falschen Stolzes und der Eitelkeit im Menschen. So lange sie „gilt“, ist zu lernen, was das wahre Wesen der Willenskraft ist und man wird gedrängt, zu lernen, dass materielle Dinge nicht allein Glück bringen.  Es geschieht über ein ungewöhnliches Unglück, einen Unfall, eine Schande oder  ein  Missgeschick (Verleumdung, Intrigen, Verrat, Falschheit). In einem  früherem Leben bestand eine unrechtmäßige Liebesbeziehung. Es wird nun hier eine Tragödie geliefert, die völlig unvorbereitet einschlägt, mit materiellem Verlust verbunden ist und Segen im Fortkommen birgt, so man es akzeptiert. Es geht hier um „Selbstlosigkeit“ im Sinne von Glaube an die existierende geistige Welt. Im Wissen und anerkennen darum lösen sich die Dinge und erneuern sich ebenso geschwind.

19 bedeutet „Sonne und Wiedervereinigung“
die lebendige Kraft & ein Test der Ausdauer So lange die „19“ gilt,  erhält man  vom Leben soviel, wie man hinein gibt; die „19“ lehrt, nicht  herrisch zu sein und Toleranz zu üben, sich hinten an zu stellen und zwar freiwillig und aus Liebe. Es gilt, so lange Fehlschläge und Pechsträhnen erleben zu müssen, bis man  bereit ist, selbst zu handeln, gern zu verzichten und sich doch richtig und gut damit zu fühlen. In einem früheren  Leben  wurde unrechtmäßig etwas genommen,  was  jetzt  zurückgefordert  wird! Es ist immer mit einer Charakterschwäche verknüpft, die es zu überwinden gilt. Die „19“ löst sich über eine Liebesbindung und/oder über den Verlust von Hab/Gut.

erstellt, Anne Rosa, Anandàra    www.anne-rosa.de

Galaktischer Codex

Der galaktische Codex

von Cobra’s Blog

Dieser Kodex wird als Galaktischer Kodex bezeichnet und stellt die rechtliche Grundlage für alle Handlungen der Konföderation in dieser und in anderen Galaxien dar. Er ist kein starres Gesetzeswerk äußerer Regeln, sondern ein innerlicher Verhaltenskodex aller Lichtseelen, den alle Wesen des Lichts mit ihrem freien Willen akzeptieren, weil er ihre innere Wahrheit widerspiegelt.

Wir werden den Galaktischen Kodex jetzt auf eine Art erklären, die für ein durchschnittlich aufgeklärtes Wesen in einer menschlichen Gesellschaft verständlich ist.

Artikel I: Das Gesetz der göttlichen Gnade

Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf positive Lebenserfahrung

Um Artikel I zu erklären, müssen wir verstehen, dass Leiden und Schmerz, in erleuchteten galaktischen Gesellschaften, befreit vom Einfluss Dunkler Kräfte und anderer kosmischer Absonderheiten, keinerlei Wert haben. Schmerz, Leiden und Opfer als einen Teil der Wachstumserfahrung darzustellen, war Teil der Programmierung der Dunklen Kräfte, mit dem Ziel die Populationen der eroberten Planeten leichter zu versklaven.

Jedem Lebewesen im befreiten Universum wird durch seine innere Verbindung zur Quelle eine bedingungslos positive Lebenserfahrung garantiert. Gestärkt wird dieses Recht durch die Kraft Aufgestiegener Meister über die Materie. Ihre Macht über die Materie ermöglicht es ihnen, alle Lebewesen in ihrem Streben hin zur Quelle zu unterstützen und sie mit allem Lebensnotwendigen zu versorgen. Das Leben war niemals als harte Arbeit oder Kampf gedacht, sondern vielmehr als Weg der Freude und Kreativität. Verschiedene Absätze des Artikels I regulieren alles Leben in einem befreiten Universum und alle Beziehungen zwischen den Wesen des Lichts, so dass Konflikte gar nicht aufkommen müssen. Lasst uns die Absätze erklären:

Artikel I/ Absatz 1: Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf körperlichen und seelischen Wohlstand

Dieser Absatz garantiert jedem Lebewesen im befreiten Universum eine positive Lebenserfahrung. Die Aufgestiegenen Meister nutzen die Kraft, die sie über die erlöste Materie des befreiten Universums haben, um alles Lebensnotwendige, körperlichen und seelischen Reichtum und Schönheit, bereitzustellen.

Artikel I/ Absatz 2: Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf Aufstieg

Dieser Absatz erklärt, wie die Aufgestiegenen Meister ihr erweitertes Verständnis über die spirituelle Methode des Aufstiegs nutzen und unter Zuhilfenahme des “Elektrischen Feuers der Erlösung” alle Lebewesen unterstützen, die sich freiwillig für den Aufstieg entscheiden.

Artikel I/3: Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht, sich mit anderen Wesen im Verhältnis ihrer/seiner jeweiligen Position in der Seelenfamilie zu verbinden.

Dieser Unterabschnitt reguliert alle Beziehungen innerhalb einer Seelenfamilie. Er garantiert die Verschmelzung von Wesen entgegengesetzter Polarität (Zwillingsseelen, Seelenverwandte) und die Ausrichtung aller anderen Wesen, unabhängig von ihrem Entwicklungsstand und ihren äußeren Bedingungen.

Artikel I/4: Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf alle Informationen.

Dieser Unterabschnitt ist eine Garantie, dass alle Wesen alle notwendigen Informationen erhalten, die sie benötigen, um ihre Aufgabe im Universum, die größere Perspektive der Evolution und alle weiteren Dinge, die sie für ihre Entscheidungen, für ihr Wachstum und ihr Wohlbefinden brauchen, zu verstehen. All diese Daten werden von Aufgestiegenen Meistern oder anderen Wesen bereitgestellt, die die Entwicklungen der verschiedenen Rassen und Zivilisationen überwachen.

Artikel I/5: Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf Freiheit.

Dieser Unterabschnitt sieht vor, dass jedes Wesen ein unbegrenztes Potenzial für Wachstum und Lebenserfahrung hat. Da alle Wesen im befreiten Universum nur Positivismus (das endlose Streben nach Erfüllung durch Liebe und Dienst) als Ziel haben, geht ihre Freiheit nie zu Lasten der Freiheit anderer Wesen.

Artikel II: Das Gesetz der Trennung in Konflikt stehender Parteien

Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf die Trennung von und den Schutz vor negativen Handlungen anderer Lebewesen.

Dieser Abschnitt regelt die Bedingungen in jenen Teilen des Universums, die soeben erst von dem Einfluss der Dunklen Kräfte befreit wurden, aber noch nicht in der Konföderation akzeptiert sind. Er erfordert, dass die Kräfte des Lichtes jederzeit Konfliktparteien trennen, um sie vor gegenseitigem Schaden zu schützen. Dann vermitteln die Kräfte des Lichtes in diesem Konflikt, bis er gelöst ist. Dieser Abschnitt kommt häufig zum Einsatz, um Kriege und andere bewaffnete Konflikte zu beenden.

Artikel III: Das Gesetz der Balance

Jedes Lebewesen, das sich entschieden hat, gegen die Grundsätze des Galaktischen Kodex zu leben und zu handeln, sich weigert, oder nicht in dazu der Lage ist, diese jetzt zu akzeptieren und die Folgen vergangener Taten auszugleichen, wird der Zentralsonne zugeführt, dort in grundlegendster elementarer Essenz restrukturiert, um einen neuen Zyklus der Evolution zu beginnen.

Dieser Abschnitt regelt die Beziehungen zwischen den Kräften des Lichts und den Kräften der Dunkelheit. Sobald sie besiegt wurden, erhalten Wesen, die den Kräften der Dunkelheit angehören, die Möglichkeit den Galaktischen Kodex zu akzeptieren, sich nach allen Möglichkeiten einzubringen, um die Fehler, die sie gemacht haben, zu korrigieren und anschließend positiv zu leben. Wenn sie dies akzeptieren, wird ihnen vergeben und sie treten der Konföderation bei. Wenn sie zur Akzeptanz nicht in der Lage oder nicht bereit sind, werden sie der Zentralsonne übergeben. Ihre Persönlichkeit und Seelenessenzen werden mit dem elektrischen Feuer neu strukturiert und ihr göttlicher Funke beginnt einen neuen Zyklus der Evolution.

Artikel IV: Das Gesetz der Intervention

Die galaktische Konföderation hat in allen Situationen ein unveräußerliches und uneingeschränktes Recht auf Intervention, in denen der Galaktische Kodex verletzt wird, unabhängig von den örtlichen Gesetzen.

Dieser Abschnitt beschreibt die Politik der Lichtkräfte hinsichtlich besetzter Planeten. Die Konföderation behält sich das Recht vor, in allen Bereichen, Zivilisationen, Planeten oder Sonnensystemen, in dem der Galaktische Kodex verletzt wird, zu intervenieren. Sie hat das Recht zu dieser Intervention, ungeachtet der Stellung der lokalen Zivilisation. Sie hat stets das Recht, alle friedlichen Mittel der Erziehung und der Regulierung zu verwenden. Wenn die kritische Masse der Grundsätze des Galaktischen Kodex verletzt wird, hat sie das Recht auf Anwendung militärischer Gewalt. Sonderfälle sind Planeten unter direkter Besetzung der Dunklen Kräfte. Die dunklen Kräfte nehmen für gewöhnlich die lokale Bevölkerung als Geisel, um den Fortschritt der Kräfte des Lichts zu behindern. Auf der Erde haben sie mit Atomkrieg gedroht, wenn die Lichtkräfte eingreifen würden. Dies ist der wesentliche Grund dafür, warum die Lichtkräfte diesen Planeten noch nicht befreit haben (und nicht der so genannte wir-werden-nicht-eingreifen-weil-wir-freien-Willen-respektieren, wir-werden-nur-zusehen-wie-das-Leiden-weitergeht Unsinn). Wie in jeder Geiselnahme, erfordert dies eine Menge Verhandlungsgeschick und eine taktische Vorgehensweise. Diese Situation wird nun behoben und Planet Erde wird bald befreit sein.

Artikel IV/1: Jedes Lebewesen hat ein unveräusserliches und uneingeschränktes Recht auf Anrufung der Galaktischen Konföderation in Not und die galaktische Konföderation hat das Recht zu unterstützen, unabhängig von örtlichen Gesetzen.

Dieser Unterabschnitt gibt eine rechtliche Grundlage für die Intervention und Unterstützung für alle Geiseln der Finsteren Mächte. Die Kräfte des Lichts tun immer, was sie zur Unterstützung und zur Verbesserung der Lebensbedingungen aller Lebewesen, auch auf der Erde, tun können. Die Situation auf der Erde gibt einen Hinweis darauf, wie viel mehr Macht die Finsternis über das Licht auf diesem Planeten hatte. Glücklicherweise ändert sich dies jetzt.

Artikel IV/2: Die Galaktische Konföderation hat, wenn nötig, ein unabdingbares und bedingungsloses Recht zur Umsetzung des Galaktischen Kodex und zum Eingreifen mit militärischer Gewalt in Bereichen, wo der galaktische Kodex verletzt wird.

Dieser Unterabschnitt bietet die Rechtsgrundlage für die Befreiung der besetzten Planeten mit militärischer Gewalt. Die Streitkräfte der Konföderation entfernen oder geben Unterstützung bei der Entfernung von Vertretern der Dunklen Kräfte und befreien die Geiseln. Dann unterstützen weitere Kräfte der Konföderation, den Prozess der Aufnahme des Planeten in die Konföderation durch Aufklärung der örtlichen Bevölkerung.

Möglicherweise haben einige Menschen das Gefühl, dass die Konföderation kein Recht auf Intervention hat und dass die Menschheit das Recht hat, ihre Probleme selbst zu lösen. Dies entspricht schlicht nicht der Wahrheit. Viele Kriege überall auf dem Planeten und ständiger Missbrauch der grundlegenden Menschenrechte haben bewiesen, dass die Menschheit nicht in der Lage ist, ihre eigene Situation zu handhaben. So ist es viel besser, dass ihr weise Beschützer zur Seite stehen, um ihr behilflich zu sein. Die Konföderation wird die Menschen bei der Ablösung der derzeitigen “Puppenspieler” (der Dunklen Kräfte) unterstützen, die seit der Zeit von Atlantis an der Macht sind. Dann wird der Galaktische Kodex im ganzen Universum endgültig zum universellen Verhaltenskodex und Dunkelheit wird es nicht mehr geben.

Übersetzung: Prepare for Change-Team Germany

VeggieWorld

top

VeggieWorld 2014

Fachmesse für Vegetarier, Veganer und Rohkost-Gourmets

(OM/VW-05-14). Düsseldorf / Wiesbaden. Vom 25. – 26. Oktober 2014 findet zum dritten Mal die „VeggieWorld – Die Messe für nachhaltiges Genießen“ auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt. Veranstalter ist die Düsseldorfer Messegesellschaft MCO GmbH.

Vegetarischer Lifestyle ist voll im Trend. Das bewiesen im letzten Jahr wieder die mehr als 8.000 Besucher, die zur VeggieWorld 2013 in die nordrheinwestfälische Landeshauptstadt kamen, um sich über das umfangreiche Angebot der Aussteller zu informieren und bei dem gebotenen vielfältigen Rahmenprogramm auch mehr über nachhaltigen Genuss zu erfahren.

Das Interesse der Aussteller sich an der VeggieWorld zu beteiligen ist ungebrochen. Die Zahl der Ausstellerbuchungen ist auch in diesem Jahr wieder gestiegen. Dazu Torsten Fuhrberg, Geschäftsführer der Düsseldorfer Messegesellschaft MCO: „Im Vergleich zum Vorjahr liegen uns jetzt schon rund 30% mehr Ausstelleranmeldungen vor. Der Trend zur Nachhaltigkeit spiegelt sich also eindeutig in diesem Buchungsverhalten der Anbieter wieder“. Bei dieser Zustimmung handelt es sich um einen für Messen außerordentlich selten guten Zufriedenheitsgrad, der einmal mehr die Bedeutung dieser Messe für Aussteller und Besucher darstellt.

Aktuell erarbeiten die Projektteams beim VEBU und der MCO daran wieder ein attraktives Vortragsprogramm zu erstellen. Das immerhin gut ein Viertel der Besucher schwerpunktmäßig auch wegen des Vortragsprogrammes die VeggieWorld besuchen, ist es für die Veranstaltungsleitung ein Grund mehr auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Programm auf die Beine stellen zu wollen. Nach den Sommerferien soll das Programm stehen. Informationen über das komplette Programm und alle ausstellenden Firmen gibt es dann auf www.veggieworld.de

Zeitgleich zur VeggieWorld findet auch die PARACELSUS MESSE 2014 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Auf dieser größten deutschen Gesundheitsmesse geben Aussteller wieder einen umfangreichen Einblick in die Welt der Gesundheit. Das Themenfeld ist breit aufgestellt. Es beginnt bei Alternativmedizin, Schulmedizin und Naturheilkunde, geht über Pharmazie und Medizintechnik, Prävention, Rehabilitation, Vitalität und Wellness bis zu Zivilisationskrankheiten. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Messegesellschaft: www.paracelsus-messe.de

Sushma

Sushma

Wise Women  – weiblich mit allen Sinnen

Ein Interview mit SUSHMA – Cornelia Bühler

Hallo liebe Sushma!

OM: Du stellst uns ja nun deine Methode vor, mit der du bereits eine ganze Weile arbeitest, Menschen berätst und für die du den Namen „Wise Woman“ entwickelt hast. Was können wir uns darunter vorstellen?

Hallo liebe Andrea,
Wir befinden uns momentan in einer Zeit, der Transformation, die uns immer mehr in die Seelenpräsenz und hin zu einer gelebten Weiblichkeit führt. Hin zu mehr Herzöffnung, zum bewussten Spüren und Wahrnehmen und der Annahme dessen.
Um im Einklang mit dieser Zeitqualität zu sein, finde ich es wichtig, möglichst viele Frauen dafür zu inspirieren, ihr energetisches Feld zu klären und sich ihrer SELBST bewusst zu werden. Es geht weit über das hinaus, was man der Weiblichkeit zugedacht hat. Und…. es geht auch weit über die Emanzipation hinaus. Es ist ein Hineinwachsen in unser geistiges Potential. Dazu gehört unter anderem die Integration der letzten Jahrhunderte.
In diesem Kurs behandle ich die wesentlichen energetischen Bereiche zum Thema „Frau sein“. (>>> im Webinar vorgestellt)

Angefangen vom Bewusstsein der eigenen Persönlichkeit, über die Auflösung der Begrenzungen im Bezug zu dem was wir glauben – was eine Frau ausmacht, bis hin zum Massenbewusstsein. Wie viele Frauen gibt es, die in der Verneinung ihrer Weiblichkeit sind, nur weil sie nicht in den „alten Schuhen„ stecken wollen.
Die Integration der eigenen weiblichen und männlichen Anteile führt in das Göttinnen-Gewahrsein und darüber hinaus. Letztlich tun wir das nicht nur für uns, sondern für das gesamte weibliche Feld – dem auch die Erde angehört.

OM: Die meisten von uns wissen mitterweile, dass sich jeder Mensch selbst heilt. Dennoch – in welcher Art und Weise zeigen sich hier die Erfolge / Wirkungen, was geschieht in den meisten Fällen nach der Anwendung?

Durch die Anhebung des Dir eigenen Bewusstseins und der Auflösung / Integration von Knotenpunkten tritt ein inneres Gefühl des Urvertrauens und inneren Friedens ein, was wiederum zu mehr Präsenz und Klarheit führt.
Diese innere Schönheit durchstrahlt erfahrungsgemäß den ganzen Menschen, es bringt Deine Seele und Deine Augen zum Leuchten. So zeigt sich eine innere Kraft gepaart mit weiblicher Anmut, die in ihre wahre Größe hineinwächst.

OM: Es gibt viele Wege, viele Methoden und Techniken, doch bekanntlich nur einen einzigen zu uns selbst. In welchen Fällen empfiehlst du vor allen Dingen „Wise Women“ einmal auszubrobieren?

WISE WOMAN ist bestens geeignet dafür:

> Wenn Du merkst, dass Du mit Deiner Art Frau zu sein unzufrieden bist.
> Wenn Du in Begrenzungen, bzw. in den alten Frauenrollen steckst und Dich gerne daraus befreien möchtest (auch ohne das ganze System zu sprengen).
> Wenn Du im Leben scheinbar Deinen „Mann“ stehen musst.

OM: Du bist auch aus ganzem Herzen Künstlerin und wir stellen hier einige deiner Werke auch vor. Was würdest du sagen, hat sich an deiner künstlerischen Arbeit verändert im Zuge deines eigenen Wachsens und Wandels?

Im Laufe der Zeit habe ich nicht nur die Motive und die Materialien gewechselt mit denen ich arbeite, sondern ich durfte auch ganz eigene Techniken entwickeln. Es war tatsächlich ein jahrelanger Prozess, bei dem ich immer mehr ausprobiert habe. Von der Entwicklung der Seelensymbole und Herstellung von Reliefs für Landschaften, Lebensräume und Pflanzen (Bachblüten- Essenzen) bis hin zu alchemistischen Prozeduren für diese Reliefs …..bis hin zu den Göttinnen-Portraits, in denen die Gaben eines Menschen dargestellt werden.

Ein wesentlicher Faktor bei dem künstlerischen Wirken ist auch die innere Haltung, die ich mittlerweile dabei einnehme. Es ist für mich eine Form der Meditation, in der ich verweile während ich portraitiere oder Reliefs erschaffe. Das heißt, ich darf während dieses Wirkens die Themen, die sich zeigen integrieren und auf diese Weise die Person, oder den Raum, bei der Transformation unterstützen.

OM: Was ist in nächster Zeit angedacht, gibt es bezüglich deiner Malerei und der Reliefkunst vielleicht etwas, das du uns vorstellen kannst?

Ja – Es gibt im Bereich Kunst gerade zwei Projekte, die mir am Herzen liegen: Für die Bachblüten-Symbole habe ich eine neue Darstellungsform mit Coloration, die ich für alle Essenzen umsetzen möchte. Passend dazu sind Poetry-Slams und Gedichte entstanden. Und…. es sind biologische Stoffe im Werden, in denen diese Symbole eingewebt sind. Diese Gewebe, von Baumwolle bis hin zum Wollgemisch haben eine unglaublich gute Habtik und Ausstrahlung. Mich begeistert die Idee, Lebensräume mit dieser ästhetischen Bewusstseins-Energie bereichern zu können. Auf facebook, auf der Seite „Bachblüten für Mensch und Tier“ werden immer wieder Bilder und Reliefs von mir präsentiert. Ansonsten bin ich gerade noch in der Findungsphase für eine geniale größere Ausstellungsmöglichkeit – es darf sich zeigen – wo…

Außerdem dürfen bis zum nächsten Frühjahr Portraits von verschiedenen Göttinnen entstehen – wie zum Beispiel die Göttin der Fülle – Lakschmi, oder der Liebe und der Schönheit – Aphrodite, und noch ein paar mehr.

Bezüglich der Workshops und Coachings gibt es momentan das Seminar für die Heilraumgestaltung, das auf dem Wissen der Geomantie beruht und viel mit sinnlicher und praktischer Selbsterfahrung zu tun hat. Es findet hier am traumhaft schönen Bodensee statt.

>>> Ja und außerdem ist noch ein Webinar im Entstehen, mit dem Titel inspirierenden Titel: Über die Herzöffnung – in Deine wahre Kraft“. Bei diesem Webinar würde ich auch gerne die Herren abholen. (Love it – wenn ich daran denke bekomm ich schon einen Energie-Schub)

OM: Wie bei vielen Menschen hat sich vermeintlich auch dein Leben verändert, ist reicher und lebendiger geworden?

Oh ja – Angefangen dabei, dass letztes Jahr gerade mein Sohn ausgezogen ist und er auf dem Weg ist, sich selbst zu verwirklichen. Seither durfte ich mich nochmals neu ausrichten und mich noch tiefer auf meinen eigenen Werdegang einlassen. Es ist einfach ein fortwährender Entwicklungsprozess. Für mich ist es immer wieder faszinierend, was alles passiert, wenn ich selber bei mir etwas integriere und loslasse / öffne. Diese Öffnungen zeigen sich auf der materiellen Ebene in Form von neuen Möglichkeiten und charismatischen Menschen, die engelsgleich in meinem Leben auftauchen. Auf der geistig-spirituellen Ebene gleicht es Toren, die das „ICH BIN“ dankbar und fast etwas staunend durchschreitet.

OM: Inwieweit kannst du die nächsten Abschnitte überschauen? Was meinst du, wie sieht die nächste Phase aus?

Welche Phase meinst Du? Der nächste Lebensabschnitt?

Nun ich selber sehe mich als Lichtwirkerin und Botschafterin der „Neuen Zeit“. Die Module, die mir als Gaben zur Verfügung stehen sind die Bewusstseins- und Selbsterfahrungs- Seminare, die Coachings, die Kunst und holistische Lebensraumgestaltung. Momentan zeigt es sich, dass es ansteht, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, das Bewusstseinsfeld zu erweitern und ES wirken zu lassen.

Gleichermaßen sind die nächsten Aufträge, die ich erhalten habe. Es geht um die Entstehung von Seminarzentren und Kraftplätzen, an deren Entwicklung ich mitwirken darf und soll. Davon ist eines in Neu-Ulm, eines in Südwest-Afrika, Namibia und die nächsten haben auch schon an die Tür geklopft. Die Welt öffnet sich gerade für mehr InSPIRITation. Überall entstehen Lichtstätten– FREU.

OM: Gibt es bei dir neue Reisepläne? 

Meine nächste Reise geht nach Namibia. Es ist in erster Linie ein Transformations Auftrag. In zweiter Linie geht es um die Gestaltung nach den Gesetzmäßigkeiten der „Neuen Geomantie“ und Feng Shui.
Dort entsteht ein Seminarzentrum für integrales Wachstum und Bewusstsein. Mehr darf ich noch nicht verraten. Doch es wird möglich sein, von Deutschland aus Seminare in Namibia zu buchen. Das Angebot wird sicher phantastisch.

OM: Wow! Das klingt ja echt spannend… und ich kann mir sehr gut vorstellen, die Energien auf diese Art zu verbinden und wirklich 1:1 etwas von dem, was wir hier haben, bzw. was die Menschen dort leben, auf seelisch-geistigem Niveau auszutauschen. Klingt fast wie Sience fiction… aber realisiert sich tatsächlich. Wie fantastisch!

OM: Hast du einen Impuls, den du den Lesern von OM heute mitgeben möchtest?

Ja – gern…..Ich habe auch von anderen Ebenen die Information erhalten, dass die Zeit des Aushaltens und des Stillstandes vorüber ist und es jetzt darum geht bewusst zu integrieren und sich auf das WESENTLICHE auszurichten. Spätestens im September steht die Ernte bereit. Lass Dich überraschen, wir leben in einer sich sehr schnell kreierenden Zeit. Geben wir der LIEBE den Raum, sich zu entfalten den Raum, den sie zur Entfaltung braucht.

Für das Interview bedankt sich: Andrea Kraus & OMspirit

Danke und die herzlichsten Grüße vom B`See. OM Shanti
Alles Liebe SUSHMA

SUSHMA – spirit and art • Design & Kunst für Feng Shui und Geomantie, Beratung, Coaching & Seminare  >>>  www.sushma-spirit-art.com

Plejaden-Portal

Sternen-Tor Plejaden • Lichtkristall • energy-graphic

Sternen-Tor Plejaden • Lichtkristall • energy-graphic

Sternentor der Plejaden

Wir öffnen uns in einer Lichtgruppe dem Sternentor der Plejaden!
Ein weiterer Lichtshift bahnt sich seit Tagen an, was wir deutlich an der Verstärkung von vielerlei Symptomen spüren können. Unsere Energiematrix wird expandieren!
Starten wir gemeinsam diesen Shift, damit wir so harmonisch wie möglich in die Ausdehnung “segeln”.
Vielleicht bekommen wir Kontakt? Mal sehen, wer uns geleitet…

Cobra schrieb dazu: Am 17. Mai wird das Plejaden-Portal öffnen. Dies wird ein sehr wichtiger Meilenstein für den Fortschritt der Lichtkräfte in Bezug auf die endgültige Befreiung des Planeten sein.

In diesem Moment werden die Lichtschiffe der Galaktischen Konföderation, einige davon sind viele Hunderte von Meilen im Durchmesser gross, ihre endgültige Position innerhalb der Oort’schen Wolke einnehmen. …

Diese Mutterschiffe werden dann beginnen, als Relaisstationen zu dienen, die kosmische Energien der Befreiung von der galaktischen Zentralsonne aus in unser Sonnensystem lenken. Kosmische Energien der Befreiung werden beginnen die Heliopause zu durchdringen, die energetische Grenze unseres Sonnensystems:

http://de.wikipedia.org/wiki/Heliosph%C3%A4re#Heliopause

Sie gelangen dann in unser Sonnensystem und führen zu einer drastischen Neuordnung der Energiemuster innerhalb der Heliosphäre. Nach der Eröffnung des Plejaden-Portals werden viele Schiffe der Konföderation (mit der Plejadischen Flotte an der Spitze) in das Sonnensystem eintreten – mit dem Ziel der Deaktivierung der Strangelet-Bomben der Chimera-Gruppe auf der Oberfläche des Planeten Erde. Der sehr wichtige erste Schritt wird gemacht werden, obwohl dieser Vorgang dann einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Die Lichtkräfte haben beschlossen, die Oberflächen-Bevölkerung nicht direkt in diese Operation einzubeziehen, da die Oberflächen-Bevölkerung nicht zuverlässig genug ist, um in einem so heiklen Prozess einbezogen zu werden. Daher wird der Prozess ein wenig länger dauern, aber wird stabiler und harmonisch sein.

Es ist weiterhin gut, während des Momentes der Plejaden-Portal-Aktivierung zu meditieren. Dieses wird am 17. Mai um 17:11 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit aktiviert werden.

Ihr könnt euch mit den Schiffen der Galaktischen Konföderation, der Plejadischen, Andromedanischen und Sirianischen Flotte und anderen wohlwollenden ausserirdischen Rassen in eurer eigenen Weise im Moment der Aktivierung des Plejaden-Portals verbinden. Und ihr seid noch immer eingeladen, euch uns in der Schweiz anzuschliessen: http://portal2012.org/Switzerland.html

Vollmond am 14. Mai

Vollmond läßt nichts Gutes erwarten

von OSIRA – Christa Heidecke / 2012sternenlichter.blogspot.de
Der Vollmond läßt noch nichts Gutes erwarten. Zumindest für Berlin ist es ein denkbar mieser Ausgangspunkt: es geht um Macht über das deutsche Geld (Skorpion-AC, Pluto H1 in 2). Der Aszendent liegt auch noch so, daß es ‚zu spät‘ ist, die Dinge nehmen ihren Lauf, und auf diesem Grad sind eigentlich die Diebe und Wegelagerer zu finden, die man nie erwischt (AC auf 29° Skorpion). Doch es spielen auch geheime Mächte im Hintergrund eine Rolle, die sich eben unseres Geldes versichern wollen, gleichzeitig werden uns falsche Wahrheiten darüber vermittelt (Pluto H12 in 2). Diese geheimen Mächte haben das Volk und auch die Banken in ihrer Hand (Mond H8 in 12), und sie verfügen auch über das Recht über unsere Finanzen (Saturn H2 in 12). Beide zeigen in ihrem Standort das entrechtete Volk (Mond Konj. Saturn in 12).
Bildschirmfoto 2014-05-14 um 10.14.29
Hier ist beispielloser Verrat am Werk, ja schon länger (Ixion Konj. Pholus im Schützen eingeschlossen) und zeigt deutlich, daß der Wohlstand, soweit vorhanden, an die Banken abgegeben wurde (Jupiter Mitherr 1 in 8). Die Regierung scheint komplett gefangen in ihrer Anpassung, da wird finsterster Mißbrauch betrieben, also mit ihr, aber auch durch sie (Sonne Konj. Sedna + Algol). Sie wird es auch begriffen haben, wie sehr sie das Volk entmachtet hat, mit ihrer blödsinnigen Anpassungspolitik und Untergebenheit als US-Satellit, weil sie sich deren Regeln unterworfen hat (Sonne in 6 Opp. Saturn in 12), anstatt ihrer Selbst-Bestimmung zu folgen.

Doch es rührt sich etwas im Lande. Das Volk beginnt, auf sein Empfinden, auf die innere Wahrheit zu hören (Fische-IC), und tritt hörbar für den Frieden ein (Neptun H4 in 3). Dies wiederum hat einen überraschenden Rückwirkungs- und Aufwach-Effekt auf das Volk (Uranus H3 in 4). Denn plötzlich kann es vorbei sein mit der Anpassung (Venus H6 Konj. Uranus), und ein Drang nach Freiheit erwacht (Venus H11 Konj. Uranus). Auf einmal könnte Mut gezeigt werden, die Regierung zu konfrontieren (Mars H5 in 10, er steht stationär auf der BRD-Sonne), und mit ihren dunklen Kriegstreiber-Äußerungen aufzuhören (Merkur H10 in 7 Konj. Rigel).

Es wird spannend zu sehen, was der Durchlauf der Venus durchs große Kreuz bewirkt. Es können Verlustängste auftreten (Venus Qu. Pluto am 14.05.), die Anpassung wird aufgehoben, oder läßt zumindest nach (Venus Konj. Uranus am 16.05.), und es kann sich auch Freude und Optimismus einstellen (Venus Qu. Jupiter am 18.05.). Der Impuls dazu wurde bereits am 11.05. gesetzt (Venus Opp. Mars, s. gleichnamigen Artikel). Es könnten nun also entscheidende Dinge passieren oder Weichen gestellt werden, indem der spontane Ausdruck von Liebe (unter den Völkern) den Kriegstreibern dazwischen funkt – aber wir müssen es auch tun!

Auf der praktischen Ebene geht es nun darum, die geheimen Schattenthemen, also den geplanten Bankenraub am Volk zu entlarven, und die Regierung damit zu konfrontieren, mental versteht sich (Mars H5 in 10). Sie muß deutlich hören, daß wir nicht einverstanden sind, ebenso wenig mit etwaigen Plänen, sich in der Ukraine zu engagieren. Es wäre ratsam, die eigene Macht wieder anzunehmen (Pluto in 2), indem wir zB. das Geld von den Konten holen. Das wird natürlich nicht genügen; da sind einige Anstrengungen erforderlich, den ESM zu entkräften. Dieser Vertrag ist völkerrechts- und sittenwidrig, weil die BRD-GmbH-Regierung gar nicht befugt ist, über unser Geld zu bestimmen. Man könnte den Völkerrechtler Herrn Schachtschneider bitten, ob er so eine Begründung anfertigt, eine Petition dafür starten.

Weiter ist dies eine Zeit, in der die Liebe in den Beziehungen auf die Probe gestellt wird. Dabei kann die Liebe sehr groß sein, aber es sind vielleicht noch alte Muster zu klären – überhaupt werden jetzt vielen ihre Muster und Verstrickungen bewußt, währen die Venus durch das große Kreuz läuft. Dies betrifft alle mit Planeten- oder Achsenbesetzung auf 7° – 17° kardinal (Widder, Krebs, Waage, Steinbock), und gespiegelt wirken die Kräfte auch auf 13° – 23° beweglich (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische).

Auf der spirituellen Ebene wird es Zeit, die untergegangene Selbstbestimmung auferstehen zu lassen, persönlich wie auch im Volk. Der innere Meister ist hier gefragt, zum Vorschein zu kommen (Saturn in 12), das geht aber nur, indem wir noch vorhandene Schattenthemen aufräumen und unsere Macht wieder annehmen (Pluto H12 in 2). Auch ist es Zeit, kreativ zu werden, und unser Potential von Liebe zur Freiheit zu verwirklichen (Venus-Uranus in 4, Mars H5 in 10). Das Ziel sollte es sein, unsere Wahrnehmung ins öffentliche Bewußtsein zu bringen (Merkur H10 in 7), und uns dabei nur von der intuitiven Wahrheit leiten zu lassen (Neptun in 3 Qu. Merkur). Wenn es hier etwas zu kreuzigen gibt, dann sind es die alten Zwänge und Machenschaften, die uns immer klein und unmündig hielten. Es ist Zeit hier auszubrechen, Zeit für solche Reformen, die auf unserer Liebe wachsen können.

>>> weitere Infos hier

Hermes Trismegistos

Kirschblüten-OMspirit-MAgazin

MANGATA-Channeling

Die Energie eurer Gedanken

Hermes Trismegistos:
Gott zum Gruße, ihr geliebten Menschen, Gott zum Gruße.
Ich möchte euch heute daran erinnern, dass die Macht der Gedanken, die Macht eures Denkens von ungeheurer Wichtigkeit und Bedeutung ist.
Schon allein durch die Begrüßung von mir an euch – Gott zum Gruße – weise ich darauf hin, dass ihr Gott in Tätigkeit seid. ICH grüße in EUCH die Göttliche Anwesenheit, den Funken des Vaters, aber vor allen Dingen die daraus resultierende Göttlichkeit in Euch.
Mit diesem Begriff „Gott“ verbindet sich der Ausdruck dessen, dass ihr eine schöpferische Kraft seid. Das was ihr wollt, geschieht. Nicht nur euer Wort „ist Gesetz“, sondern bereits vorher beginnt ja der Prozess des Kreierens, der Erschaffens eures Universums, nämlich durch die Gedanken.
Jeder eurer Aktionen als Mensch, jede Handlung und jedem gesprochenem Wort, jeder angezogenen Augenbraue oder jedem ausgestrecktem Finger, egal ob Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, geht ein Gedanke voraus. Also bereits mit dem Denken beginnt der Prozess des Handelns und damit des Erschaffens eures Universums. Ich möchte, dass ihr euch das immer wieder klar macht.
Euer Gehirn ist von ungeheurer Wichtigkeit für das Gestalten eures Lebens, eures Universums, eurer Umwelt. So wie ihr denkt, redet ihr. So wie ihr denkt, handelt ihr. Aber auch … so wie ihr denkt, fangen die Teilchen der ungeprägten Energie an, sich zu formen, zusammen zu finden, Gestalt anzunehmen, und die Dinge in die Manifestation zu bringen, die ihr denkt.
Wenn ihr denkt, ich werde eines Tages ein weißes Pferd besitzen, dann braucht ihr das niemals zu formulieren. Allein dieser Gedanke reicht aus, damit es eines Tages so ist und ihr ein weißes Pferd besitzt. Das Gleiche gilt für jegliche Art der Manifestation. Aber auch Verhaltensweisen anderer Menschen, Verhaltensweisen eures Umfeldes werden durch eure Gedanken erschaffen, geprägt. Wer ständig Angst hat, von einem Blitz beim Spazierengehen getroffen zu werden, dem wird es eines Tages passieren. Wer ständig mit seinen Gedanken die Energie produziert, ich kann mein Auto nicht einparken, der wird das niemals elegant und in einem Schwung hinkriegen. Wer ständig mit seinen Gedanken die Energie produziert, die ganze Welt will mich betrügen, hintergehen, auslinken, der wird mit seiner Umwelt ständig Probleme haben, weil er es ja genauso manifestiert hat.
Macht euch bitte klar, dass wenn ihr ständig ängstlich durch euer Leben schreitet, genau diese Ängste von euch produziert werden, und in die Manifestation kommen müssen. Wer ständig glaubt, sein Haus, seine Gartenlaube oder sein Fahrrad mit sieben Schlössern und Alarmanlage absichern zu müssen, weil er sonst bestohlen wird, dem wird trotz aller Schlösser genau dieses widerfahren.
Versteht, dass die Gedanken von so ungeheurer Wichtigkeit sind, dass sie großen Einfluss, ja entscheidenden Einfluss auf die Gestaltung eures Universums, eures Lebens haben.
Wenn euch dieser Sachverhalt, diese Tatsache, dieser Umstand jetzt bewusst geworden ist, dann versteht ihr auch, warum ich euch immer wieder ersuche:
„Trainiert Euer Denken! Schult Euer Gehirn! Überprüft Eure Art zu gestalten!“ und damit meine ich das Gestalten Eurer Denkprozesse.
Ich möchte gerne an dieser Stelle noch einmal als Beispiel den Gedanken aufgreifen „Ich bin gegen Krieg!“ Wenn ihr euch das anschaut, dann seht ihr, ihr gebt diesem Wort, diesem Begriff, dieser Energie „Krieg“ neue Nahrung. Ihr schiebt diesem Begriff Energie zu.

Wenn ihr stattdessen denkt, sprecht, schreibt „ich bin für Frieden“, dann findet das Wort Krieg überhaupt nicht statt. Diese Energie wird überhaupt nicht mit eurer Energie gespeist, sondern der
Begriff Frieden, das Wort Frieden bekommt von euch Energie.
Das Gleiche gilt zum Beispiel für den Gedanken „Ich bin gegen Betrug.“, „Ich bin gegen Steuerhinterziehung.“, „Ich bin gegen …“ Sagt und denkt: ICH BIN EHRLICH. Und lebt das dann auch.
Wenn ihr beim Einkaufen an der Kasse merkt, dass die Kassiererin sich geirrt hat beim Wechselgeld,
dann macht sie darauf aufmerksam und gebt das zu viel gezahlte Geld zurück. Das ist ehrlich leben.
Und nebenbei produziert ihr mit diesem Handeln auch nicht „Armut“. Wer bemerkt, dass zu seinen Gunsten ein anderer Mensch sich geirrt hat, gerade z.B. im Hinblick auf Geld, und meint, dieses einbehalten zu müssen, der bringt doch nur zum Ausdruck, dass er glaubt, von irgendetwas – in diesem Fall Geld – zu wenig zu haben. Wer das glaubt und denkt, speist den Begriff Armut, und somit wird sich die Armut in seinem Universum ausdehnen. Wer dem anderen Menschen hilft, indem er ihn darauf hinweist, dass er sich geirrt hat, füllt die Energie „mir fehlt es an nichts, ich habe alles was ich brauche“ und er lebt Liebe. Er lebt Nachsicht und Verständnis. Denn ein Mensch kann in Gedanken sein und sich irren. Wenn ich hier also hilfreich bin, denn die Person an der Kasse wird abends bei der Abrechnung den Fehlbetrag ausgleichen müssen, lebe ich Liebe, Großzügigkeit und Ehrlichkeit. Drei wichtige und wundervolle Begriffe, die ihr als Menschen leben müsst, wenn ihr in den Zustand der bedingungslosen Liebe kommen wollt bzw. wenn es euch möglich sein soll, 24 Stunden am Tag diese bedingungslose Liebe zu leben.
Ihr seht, welchen ungeheuren Einfluss, welche Macht die Gedanken haben. Versteht, dass euer Gehirn auch nur ein Werkzeug in eurem System ist, genauso wie eure Füße, eure Knie, eure Hände, euer gesamter Körper. Ihr könnt dieses Gehirn trainieren. Ihr könnt üben zu denken. Ihr könnt genauso wie ihr üben könnt, euer Gedächtnis im Sinne von Zahlen, Geographie, Geschichte zu schulen, euer Gehirn auch schulen, in bestimmten Bahnen zu denken, bestimmte Gedanken erst gar nicht zu haben/ aufkommen zu lassen. Ihr könnt üben, bestimmte Gedankengänge zukünftig nicht mehr zu haben.
Wer also ständig die Gedanken hat „ich bin arm, ich habe zu wenig Geld, keiner hat mich lieb, ich bin zu hässlich, meine Nase ist zu groß, zu krumm, meine Augen zu schief, meine Figur zu kurz oder zu lang oder zu dünn oder zu dick“, der nährt genau diese Energie ständig mit seinen Gedanken.
Wenn ihr erkennt, dass ihr euch diesen Körper, den ihr habt, ausgesucht habt für dieses Leben, weil er euch ein Optimum bietet für das, was ihr lernen wollt, braucht ihr nie wieder an eurem Körper zu zweifeln, nie wieder zu glauben ihr seid zu groß oder zu klein, zu dünn oder zu dick. Liebt euch selber.
Seid damit zufrieden und glücklich, wie es ist. Und ihr produziert die Gedanken von „ich bin glücklich, ich bin zufrieden.“ Ihr könnt strahlen. Ihr könnt lächeln. Eure Augen leuchten. Eure Seele hat Frieden.
Und eure Gedanken produzieren diese Energie: ich lebe Liebe. Ich lebe Liebe MIR gegenüber, und meiner Umwelt gegenüber.
Schaut euch also unter diesem Aspekt des Wissens, dass eure Gedanken der Ursprung jeder Manifestation in diesem Leben sind, und damit einen unglaublichen Einfluss auf euer Leben haben,
schaut euch unter diesem Wissen noch einmal an, wie ihr denkt – in bestimmten Situationen, aus einem bestimmten Anlass, oder auch was ihr für eine Grundeinstellung in diesem Leben habt, mit euch herum tragt, wie ihr lebt.
Lebt die Fülle, in dem ihr nicht dauernd zweifelt oder überhaupt jemals zweifelt, dass euch irgendwas fehlt. Wer in der Überzeugung lebt, ich werde immer alles das haben, was ich wirklich brauche, wird
nie wieder Angst vor Armut haben und auch diese Energie Armut nie wieder speisen.
Wer in der Überzeugung lebt, sein Bestes zu geben und in seinem Wirkungskreis so viel Liebe wie möglich zu leben, wird nie wieder daran zweifeln, dass seine Umwelt ihn mag, dass die Mitmenschen ihn schätzen und gerne in seiner Gesellschaft sind.
Wenn ihr beschlossen habt, auf Grund dieses neu erwachten Wissens, diese in euch wachgerufenen Erinnerungen, euren Lebensweg zu überdenken und vor allen Dingen eure Gedankenstrukturen überprüft, dann sucht euch zum Ändern bestimmter Strukturen einen Gedanken, einen Punkt in eurem
Gedankenkonstrukt, an dem ihr beginnen könnt. Zum Beispiel beim Thema Geld. Immer wenn der Gedanke in euch aufblitzt, das kann ich mir nicht leisten, dafür bin ich zu arm, andere haben mehr Geld, dann denkt lieber „werde ich auch haben“, „wird demnächst meins sein“, „kann ich demnächst auch machen“, „ich werde es tun, es steht mir zu“, „ich werde es erreichen“.
Geht, wann immer ihr glaubt, in den Mangel zu kommen, wann immer ihr glaubt dass euch irgendetwas fehlt, dass ihr irgendetwas nicht erreichen könnt, in den positiven Satz „ich bin es“, „ich habe es“, „es steht mir zu“, „es ist da“. So fangt ihr an, eure Gedanken aus „negativen Muster“ in „positive Muster“ zu verändern und damit eine neue Quelle des Wohlbefindens, des Wohlseins, der Freude, des Spaßes in eurem Universum zu pflanzen, und eurem Umfeld, eurer Familie, euren Arbeitskollegen, all eurer gesamten Umwelt einen neuen Impuls der Lebensfreude zu setzen. Das wird sich in eurem Leben manifestieren, denn eure Gedanken sind der Ursprung einer jeden Handlung/ Aktion in eurem Universum.
Gott zum Gruße. Gott zum Gruße.
Ich bin Hermes Trismegistos, der heute von Metatron beauftragt wurde, euch über die Struktur des Denkens zu unterweisen.
Gott zum Gruße. Gott zum Gruße.

Metatron: Das Copyright dieses Textes liegt bei MANGATA®. Dieser Text darf ohne weitere Nachfragen in jeder Form vervielfältigt und weiter gegeben werden, mit einer Einschränkung: Alle Texte dürfen nur als Ganzes kopiert oder weiter gegeben werden. Ein Zitieren ohne Hinweis auf den kompletten Text ist nicht zulässig. Frühere/weitere Texte aus dieser Serie sind unter www.mangata.de/Durchsagen zu finden. Viel Freude damit! Euer Metatron

Mit herzlichem Gruß und in Liebe für Euch
Birgit Maria Niedner & Peter Niedner

MANGATA® – kontakt@mangata.de – www.mangata.de

Verkopfte Spiritualität

Kater

Kater Motitz „versteht“ die Welt erst recht nicht, doch das juckt ihn herzlich wenig. Seine Katzenseele ist glücklich und zufrieden, wenn er all die Dinge hat, die ein betagter Kater so braucht: Frische Luft, andauernd Auslauf, ein wenig zu fressen… und das Beisammensein mit der Familie, in die er sich hineingefunden hat. So putzt er sich friedlich und frißt, streunt umher und schaut… (hier ist er mit seinem hypnotisierenden Blick, wenn er uns ganz genau wahrnehmen möchte…wer weiß, wer uns da gerade über Moritz‘ Augen anschaut…)                                                          Fotos: OM

Verkopfte Spiritualität und Angst
vor Manipulation?

von Andrea Kraus

(OM/05-14). Mein Gott, sind die Menschenverstände schwerfällig… Ewig halten sie sich an Altem fest, ohne zu realisieren, dass längst ein frischer Wind hereinbläst, der nun endgültig den letzten Staub aus allen Ecken fegt. Darunter tritt die Wahrheit in ihrer ganzen Bandbreite und auch in grellem Licht zu Tage. >>> Mag gut sein, dass es viele noch etwas blendet…

Kürzlich rief mich eine Klientin an und wollte gern ein Coaching bekommen. (> ohne Namen). Sie begann unser Gespräch gleich mit dem Satz: „Kann ich danach noch Auto fahren?“ Auf meine Bejahung hin fragte sie gleich weiter: „Also ich will keine Trance, das ist mir nix. Die erzählen sich alle, dass da die Seele manipuliert wird“.

Nach den ersten meditativen Sätzen, als ich micht bemühte, sie tiefer zu sich selbst und an die Tore ihrer eigenen inneren Weisheit zu geleiten, fragte sie gleich weiter: „Also ich merke da nix… Ich spür einfach nix. Muß ich jetzt was merken?“ erzählte sie munter drauflos, obwohl wir gerade im Coaching weiterfließen wollten: „Also ich bin schon länger auf dem Weg und bei mir hat ‚die-und-die‘ schon goldenes Licht in der Aura gesehen. Ich habe Reiki und alles das schon mitgemacht… und weiß auch viel über Spiritualität… und ich bring die anderen alle immer zu ihren Engeln…“.

Nun, die meisten wissen ja, wie es sich anfühlt, wenn Energien zäh sind. Marode Überzeugungen und eine massive Angstbarriere, die zwischen ihrer bewussten Wahrnehmung und ihrem wahren Wesen stand, brachten den Prozeß der Wandlung an dieser Stelle wohl zum Stillstand.
Ich teilte ihr mit, dass es ihre ureigene Entscheidung sei, in diese Räume vorzudringen. Doch ohne den echten Willen, die Türen wirklich öffnen zu wollen, kann und will ich da nichts ausrichten. Wenn sie nun ihrer inneren Stimme vertrauen wollte, die sie zu mir geführt hatte, dann wäre sie direkt auf dem richtigen Weg.
Nun – es schien nicht ihre Absicht zu sein, wirklich etwas verändern zu wollen, obwohl der Leidensdruck doch ziemlich groß war und so trennten sich unsere Wege wieder.

Die Frage ist: Wie kommen Menschen überhaupt auf die Idee, dass  eine SEELE manipuliert werden könnte?
Ist es nicht sehr beengend zu glauben, dass ein anderer MENSCH aus dem Verstande heraus (denn von Herzen geschieht das niemals) etwas manipulieren könnte, dass so viel ausgedehnter, so viel größer und weiter ist, als der kleine Geist (sprich Verstand) selbst?

Derzeit katapultieren massenhaft Gerüchte durch die spirituelle Szenerie und die meisten Leser sind sich wahrscheinlich gar nicht im Klaren darüber, dass es alte SCHEINgefechte sind, die hier ausgetragen werden. Sie folgen brav irgendwelchen belanglos ausgesprochenen Sätzen, bilden daraus seltame Überzeugungen und hinterfragen kaum deren Wahrheitsgehalt. Wie ich es bereits eine Weile beobachten konnte, kommt es auf diese Art sehr rasch zu Verunglimpfungen der Arbeit anderer, obwohl jene selbst nicht einmal die Tiefe erlangten, die für mögliche und nachweisbare Veränderungen notwendig ist. Was bringt das?

>>> Sehr viel weitere Verwirrung, mehr Disharmonie, viel mehr Verängstigung und statt einer Loslösung von diesen alten Gebaren, werden erneute Anhaftungen erzeugt.

Haltet EIN! Haltet doch bitte ein.

Unsere Seele ist ein wunderbares Wesen, das niemals hinterfragt. Sie ist Liebe pur, sie ist Wahrheit, sie ist Glückseligkeit, sie ist ewig und unendlich, sie ist Eins IN der Quelle und sie wirkt durch unser Menschsein hindurch, wenn wir dies erkannt haben! Die Seele ist unzerstörbar! UNZERSTÖRBAR und UNANTASTBAR! Wer in uns mag es dann wohl sein, der hier angstvoll anderes glaubt???
Vielleicht kann dies dazu beitragen, hier etwas zurecht zu rücken, was so derart auf wackligen Beinen steht! Wir sind keine Wesen, deren Seelen manipuliert werden könnten! Wir alle sind reine Seelen!
Das, was wir an anderen beurteilen, geringschätzen, bekritteln oder angsvoll befürchten sind nur die Spiegel der Egoanteile unserer selbst! Es sind die karmischen Restbestände aus grauen Vorzeiten, die nunmehr wie traurige, verhungerte Gestalten auf der Bildfläche des dämmernden Morgens erscheinen und nichts anderes brauchen… als (an-)erkannt und somit in den erlösenden Fluss  befördert zu werden.

Wie sollen wir jemals durch die dichten Gefilde der materialisierten Gedankengeflechte hindurchsteigen, wenn wir sie weiter als bedrohlich empfinden und damit ihre Daseinsberechtigung unterschreiben? Wie soll sich die illusionäre Ebene ablösen, wenn wir (damit meine ich die Pioniere) die Spiegelungen sowie deren astrale Projektionshintergründe > sprich das Dunkel, weiter so sehr für bare Münze nehmen? (damit ist nicht gesagt, dass wir es ignorieren!) Wie wollen wir das Leid der Welt jemals beenden, als durch den Shift in unser SeelenSEIN???

Viele Menschen sind überaus verwirrt in diesen Zeiten. Damit meine ich nicht nur die schlafende Menge, sondern auch eine ganze Reihe bewusster Seelen. Sie wissen nicht mehr wem oder was sie glauben sollen, denn zuviel strömte in all den Jahren – nach jahrhunderte(!)- langer geistiger Dürre – nun auf sie ein! Doch genaugenommen ist es ganz leicht. Es gibt nur den einen wahren Weg, nämlich DER ZU UNS SELBST.

Baumgeist

Der Baumgeist spricht: Siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht? Ich stehe stumm und bin Eins in allem, um mich herum… Ich empfange von der Wurzel bis zur Krone die Gaben der Erde und wachse. Versiegt diese Quelle, bin ich bereit, zu gehen, um mich wiederum zu wandeln… Ich kämpfe nicht, ich mühe mich nicht… ich bin der Geist, der die Form durchzieht und daher bin ich ewig.

WENN wir unser wahres Seelenwesen mehr und mehr spüren, wenn wir unsere Essenz erfahren, dann hören diese Ängste, die Beurteilungen und die verwirrenden Argumentationen auf und es tritt etwas hervor, das wir gar nicht mehr in Worte zu fassen brauchen, weil es den ganzen Raum unseres Seins mit grenzenloser Liebe ausfüllt.

Diese Liebe fragt gewiß nicht, wen oder was sie lieben soll, sondern sie liebt! Sie liebt das (vermeintlich) Dunkle, sie liebt das (vermeintlich) Lichtvolle, sie liebt das Grauen ebenso wie den Schmerz. Bedingungslos – bedeutet gänzlich ohne Einschränkungen, nicht wahr? Nur die  duale Sichtweise überführt uns immer wieder in den Irrglauben, dass das Dunkel ‚böse‘ sein muß und das Lichte gut. Vielleicht ist es ja genau umgekehrt? Mit „an großer Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit“ ist es jedoch bestimmt wiedereinmal ganz anders, als es der kleine Verstand so kategorisch darstellen möchte.

Daher stellt sich gar nicht die Frage, wer wen wie manipulieren will, sondern, wie weit die eigene Bewusstseinsentwicklung (indem wir unser wahres Sein aus der Vielzahl der Schleier auswickeln) gediehen ist. Denn dann hören die Ängste auf, es hören die Bedrohungen auf bzw. sie werden zu den SCHEIN-Gefechten, die sie wirklich sind. Davon ganz abgesehen, wird unser inneres Universum immer größer, lichter und weiter, je tiefer wir eintauchen können. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, wie wir etwas benennen, sondern eher, was wir dabei empfinden, was wir erfahren und erleben… denn das ist der andere Teil der Reise, die hier durch die zerklüfteten Gebirge des Unterbewusstseins führt. Der besserwissende Verstand hat hier jedoch keinen Zutritt. Solange der sich an Vorstellungen und Konzepte klammert, bleiben die Tore fest verschlossen. Diese dürfen zunächst gänzlich losgelassen werden, damit Freiräume enststehen, die sich mit neuen Informationen füllen können. Die Tore – ja auch die öffnen sich nur in entsprechender Tiefen-Entspannung… sprich Trance oder gefälliger: GEISTIGE REISE. Alles was daher nur „leicht meditativ“ ist, erreicht längst nicht die Durchdringungskraft, die benötigt wird, um die Tresore des inneren Wissens zu öffnen. Und wahrlich, die Möglichkeiten, um in tiefere Bewusstseinszustände zu gelangen, sind sehr breit gefächert und sind mitnichten „manipulativ“. Ich selbst möchte keine einzige Session missen, in der ich tief versenkt in die Räume früherer Leben, in andere Zeiten oder auf andere Planeten gereist bin. Und ich erlebe es fast täglich, wie ich mit Klienten in solche Räume eintauche. Dabei ist es völlig gleich-bedeutsam ob wir ins Dunkel ab- oder ins Licht eintauchen…
Wir dürfen erkennen:

>>> Alle Wege führen immer nur zu  E I N E M  Ziel: zu uns selbst!
Daher ziehen wir weiter, begeben wir uns voller Vertrauen in unser Seelensein in den Fluss des Zeitgeistes und halten uns selbst nicht mehr länger auf und hin! Was kann uns schon geschehen, als all das, was uns der Verstand vorgaukelt und … als das, was uns von unserem Umfeld, von unseren Kindern und Partnern, unseren Chefs und Kollegen, von Freunden und Bekannten, von Klienten und Patienten unbarmHERZlich gespiegelt wird?

So ist jegliche Manipulation nur eine der zahlreichen Begrenzungen unseres kleinen Geistes.

Ein kleiner Oliovengeist

Ein kleiner Olivengeist schaut uns hier an. Nun – Olivchen ist ganz sicher glückselig, hier einfach abzuhängen. Von ganz allein geschehen die Prozesse der Veränderung ihres Leibes. Sie tut nichts dazu, sondern schaulkelt im Wind und staunt über diese Metamorphose. Käme sie jemals auf den ‚Gedanken‘, ihrer Entwicklung  entgegenzutreten? Warum tun wir Menschen das andauernd?

PonnyDas Pferdchen bahnt sich fröhlich schmatzend einen Weg durchs frische Grün. Hier, in diesem Moment steht für das Fohlen alles still, denn es gibt nichts Wichtigeres, als grünes, saftiges Gras. … Rups-rups, weg isses. Das Fohlen spricht: Sieh mich doch an, du wunderbares Wesen. Auch ich bin was ich bin. Und darin sind wir alle einzigartig. Auf dieser Ebene bin ich das Pferd und du der Mensch. Auf einer anderen Ebene sind wir beide EIN GEIST. Ist es nicht ulkig in diesen Körpern? Wollen wir mal tauschen?

Spirituelles Magazin