Kristalliner Bio-Shift 2

Kristalliner Bio-Shift 2

Botschaft von James Tyberonn

…Fortsetzung von Kristalliner Biop-Shift –  Teil 1.2

…Liebe Menschen, das findet jetzt statt. Und es ist eine logische Korrelation der kristallinen Physik, dass die Katalysatoren für jene biologischen Bio-Shift des Menschenin den massiven kristallinen Ablagerungen der Erde kodiert sein werden … Arkansas & Brasilien.

Vor langer Zeit enthielten die alten Mysterienschulen von Atlantis einen hochbegabten Abschnitt der wohlwollenden Wissenschaftspriester des Gesetzes des Einen (Atla-Ra), die Kristalle mit Licht- und Tonfrequenzen sorgfältig und ehrfürchtig programmierten. Die Kristalle emittierten ein (Hertzsches und Nicht-Hertzsches) resonantes Schwingungsfeld, das äußerst vorteilhaft war.

Diese Energien waren vielfältig und komplex und wurden zum Ausgleich des menschlichen Feldes, zur Verbesserung der Gesundheit, zur Heilung von Krankheiten und zum Erwachen in höhere Dimensionen verwendet. Einige waren auch in der Lage, einen interdimensionalen Kanal zu anderen „Welten“ und insbesondere zum göttlichen Selbst zu öffnen. Dies waren sehr spezielle Formate von optischem klarem Quarz, die mit konkaven und konvexen Facetten so formatiert waren, dass die Aufnahme und Kondensation von Licht und Schallwellen in spektakulärem Umfang möglich war.

Diese wurden als Meister-Phi-Kristalle bezeichnet. Diese so geschulten Gelehrten und die Mystery Schools des Atla Ra Crystal-Spezialisten hatten ihren Sitz in den heutigen Arkansas und Brasilien. Einige der so mitgeführten Kristalle befinden sich noch unter diesen Ländern. Daher ist es auch logisch, dass die Kristallwirbel von Arkansas und Brasilien als Epizentren der biologischen Verschiebung dienen werden, indem sie die DNA-Veränderungen beim Übergang der menschlichen Biologie von der Kohlenstoff- zur Siliziumbasis erleichtern. Und Ihr Lieben, Quarz ist siliziumbasiert, Quarzkristalle sind Siliziumdioxid-Empfänger und -Sender. Kristalliner Bio-Shift 2 weiterlesen

Weihnachtsbotschaft

TOR der Neuen Welt • Andrea Constanze Kraus, Aquarell auf Papier

TOR der Neuen Welt

(OM/ACK-12/17). Betrachten wir aufmerksam das „TOR der Neuen Welt“ (Bild oben), so können wir feststellen, dass eine ganze Reihe interessanter Vibes über die Farben, die Symbole und die Thematik hier mit eingearbeitet sind. Dieses erste von einer ganzen Reihe weiterer Torbilder, die noch entstehen werden, dient unserer Erinnerung an die Möglichkeiten, diese Neue Welt gemeinschaftlich zu erschaffen.

Wir dürfen jene Portale finden und hindurchgehen, um den dort existierenden Bildekräften durch Integration in die Materialisierung zu verhelfen! Wir erschaffen unsere Neue Welt mit neuen, sinnvollen Gedanken, mit positiven Emotionen und den kreativsten Visionen, derer wir fähig sind. Zuvor jedoch sollten wir dafür sorgen, dass das alte Paradigma in uns selbst erlöst ist und wir nicht mehr festkleben am Massenbewusstsein, dessen Fußfesseln uns oft noch  beim mutigen Voranschreiten behindern – (neues Webinar i der OM-Academy: >>> Brain-wash) Dann ist der Weg frei (wie auf dem Bild) mit den Tropfen des göttlichen Nektar, die allzeit aus dem Tempel des eigenen Überbewusstseins hereinfließen, den fruchtbaren Boden der Erde zu nähren.

Weihnachten

von Gudrun Stein
Weihnachten ist, der Friede im Herzen.
Weihnachten ist, den Segen des Höchsten zu empfangen.
Weihnachten ist der eigenen Sehnsucht zu zuhören,
sich von ihr tragen zu lassen,
führen zu lassen, sich leiten zu lassen,
von den Schwingungen Deiner Seele,
von der großen Lichtkraft Deines eigenen Seins.
Weihnachten ist, die Weihe der heiligen Nacht zu empfangen,
der Weihe Deines eigenen göttlichen Seins wieder teilhaftig werden.
Weihnachten ist, den Segen des Einen zu empfangen und auszustrahlen.
So dass Dein Leuchten auch das Kleid Deiner Brüder und Schwestern berührt.
Der Segen des Herrn berühre Dich im Herzen
erlöse Deine Schmerzen und mache Dich froh.
Möge Frieden wieder sein
und das Glück möge wieder finden
seinen Weg in unsere Herzen.
Gesegnet sei Gott.
Gesegnet sei die  Liebe.
Die Engelschar jubelt und sie hüllt uns ein. Vertraut,
auch wir werden wieder erfahren unser gesegnetes Sein.

Wer fragt die Tiere…

Wer fragt die Tiere, ob sie den
heiligen Abend noch erleben wollen?

(OM/ACK-12/17). Gerade gestern war ich morgens unterwegs, da ich einen Termin hatte. Es war ziemlich feucht und kalt draußen, doch der Himmel machte gerade etwas auf und so empfand ich den Tagesbeginn als besonders lichtvoll.

Ich machte mich daran, mein Auto vom Eis zu befreien, denn in unserer Thüringer Gegend ist derzeit bei Feuchtigkeit und Kälte alles wie mit Zuckerglasur überzogen. Zudem durfte ich noch den Schnee wegschieben, den der rasante Schneepflug wiedermal vor unserer Einfahrt angehäuft hatte… und der war ziemlich schwer!

Nach einer Weile – ich dampfte schon aus allen Ritzen und hatte quasi meine morgendliche Sporteinheit abgeleistet – konnte ich mich endlich auf den vorgewärmten Fahrersitz meines Ford Mondeos schieben und mit allem Geschick für glatte Schlitterbahnen  mit Allwetterreifen (in unseren Breiten verpönt, da kaum noch Gripp bei Glätte)  auf den Weg machen. Wer fragt die Tiere… weiterlesen

Weihnachtsbotschaft Metatron

Birgit Maria Niedner & Peter Niedner
Coaching, Supervision, AromaTouch

Auszeit gönnen –
auch von eigenen Prozessen!

Metatron am 18.12.2017
Ihr Lieben, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Es war ein ereignisreiches Jahr, voller Umbrüche. Mancher dieser Umbrüche war im Außen zu erkennen, aber der Großteil der Umbrüche fand innerlich statt bzw. findet noch statt. Erkenntnisse, Emotionen, Verstehen, Schmerz und Wachstum.
Es ist nicht leicht, Umbruchszeiten zu durchleben. Sie sind fast immer mit Schmerz verbunden. Aber diese Art Schmerz bedeutet auch das Loslösen eingelagerter Vergangenheit aus Euren Zellen. Es ist also Heilendes, das da geschieht. Gehe durch den Schmerz und schreite heraus in neuer Erkenntnis und neuer Kraft! Weihnachtsbotschaft Metatron weiterlesen

Viel mehr Menschen sind medial begabt

Warum viel mehr Menschen medial begabt sind, als wir uns vorstellen

Ein Beitrag von Jasmin Volck

Auch wenn es durch Bücher, Film und Fernsehen gerne suggeriert wird: Ein Medium zu sein ist längst nicht mehr so besonders, wie alle immer meinen. Oder besser ausgedrückt: Es gibt so viel mehr von „uns“ da draußen, wir haben nicht den Hauch einer Ahnung. Das Ding ist nur, dass diese ungeschliffenen Diamanten oft selbst keine Ahnung haben. Sie sind voller Blockaden, Glaubenssätze, Selbstzweifel, Traumata – im Laufe der Zeit wird da die übersinnliche Begabung wirklich gut unterdrückt. Das tun wir nämlich. Oder vielmehr sie, die Blockaden. Viel mehr Menschen sind medial begabt weiterlesen

Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Neue Dokumentation von Johann Nepomuk Maier

Die Story: Keine andere Frage hat die Menschheit seit jeher mehr bewegt als diese: Gibt es ein Leben nach dem Tod?
In den letzten Jahrzehnten wurde die Antwort darauf gefunden. Diese  außergewöhnliche Dokumentation, zeigt aus der Sicht der Wissen-schaft dass diese Frage mit „Ja“ zu beantworten ist. Unser Bewusstsein überlebt den Tod. Was bisher reine Glaubenssache war, ist nun zur Erkenntnis geworden. In dieser Dokumentation ist es uns gelungen, die wohl wichtigsten und renommiertesten Forscher aus den dafür relevanten Wissenschafts-bereichen für ein Interview zu gewinnen. Experten aus den Bereichen der Quantenphysik, Medizin, Neurologie, Psychologie und Biologie sowie Sensitive erläutern uns, dass unser Bewusstsein nicht vergeht. In sensationellen Aussagen präsentieren sie die Ergebnisse ihrer jahrzehntelangen Forschungsarbeiten und erklären, was eigentlich Materie ist, wie Realität entsteht und dass unser ICH-Bewusstsein nach dem physischen Tod weiterlebt. Diese unschlagbaren Indizienbeweise lassen keinen Zweifel daran, der Tod ist nicht real. Diese Forschungsergebnisse sind so gewaltig und fundamental in ihren Auswirkungen, dass dies zu einem Paradigmenwechsel unseres bisherigen materialistischen Weltbildes führen wird.

Dieser Dokumentations-Film: „Jenseits des Greifbaren – Illusion Tod – ewiges Bewusstsein aus wissenschaftlicher Sicht„- ist ein neues Narrativ auf die Sichtweise unserer Existenz. Unser Sein, entstanden aus dem allumfassenden Bewusstseinsfeld, bei dem unser Tod nichts weiter ist, als der Übergang in unser eigentliches „Zuhause“.
Um besser Verstehen zu können, wie es zu dieser Erkenntnis kam und was unsere physische Realität tatsächlich ist, führt der Film die Zuseher an das Thema heran, indem er aufzeigt, was die Quantenphysik entdeckt hat. Erleben sie, was die Welt tatsächlich im innersten Zusammenhält. Er erläutert den Unterschied zwischen Realitätsempfinden und Wirklichkeit.

Im Film zu Wort kommen:
Prof. Hans-Peter Dürr (1929 bis 2014), Quantenphysiker
Prof. Dr. Ernst Senkowski (1922–2015), Expermintalphysiker
Dr. Pim van Lommel, Kardiologe
Dr. Amit Goswami, Quantenphysiker
Dr. Eben Alexander, Neurochirurg
Dr. Raymond A. Moody, Psychiater und Philosoph
Dr. Rupert Sheldrake, Biologe
Dr. Dr. Walter von Lucadou, Physiker und Psychologe
Gesa Dröge, Medium und Hospizarbeit
Jana Haas, Medium

Das Ergebnis ihrer Forschungen: Die Materie ist nicht auf Materie aufgebaut. Im Grunde gibt es keinen festen „Stoff“, nur Form und Verbindung. Alles ist mit Allem verbunden. Aus dieser „Software“ wir können sie auch geist oder Bewusstsein nennen, entsteht unsere Realität. Aber erst in dem Moment, wenn wir hinsehen. Es hat über ein halbes Jahrhundert gedauert bis einige Forscher w

agten, das auszusprechen, was das bedeutet: Es gibt in dieser Dimension der Potentialität keinen Raum und keine Zeit – alles ist Eins.

Das, was unser Universum im Innersten zusammenhält ist nicht Energie oder Materie  – diese treten erst sekundär in Erscheinung – als Illusion. Die Basis bildet das nicht Greifbare!

Diese Erkenntnisse verändern in Zukunft alles, was für unser Leben und unser Selbst-Bewusst-Sein von Bedeutung ist. 108 Minuten Spannung und sensationelle Aufnahmen. Interviews und Fakten, die unser dogmatisches materialistisch aufgebautes Weltbild künftig verändern werden. Für diejenigen, welche die Dokumentation gesehen haben, hat sich ihre Weltsicht eindeutig positiv verändert – sie konnten die Einsicht erlangen, der Tod unseres Bewusstseins ist eine Illusion.

Kristalliner Bio-Shift

• • • Kristalliner Bio-Shift

Teil eins von drei Teilen
Erzengel Metatron über James Tyberonn

http://www.earth-keeper.com

Grüße Meister, ich bin Metatron, Engel des Lichts, mit Tyberonn des Kristallinen Dienstes. Wir begrüßen jeden von euch herzlich und wissentlich in einem Vektor der bedingungslosen Liebe! Und so bringt uns jetzt ein kostbarer Moment zusammen, der die Gedanken in der Matrix des Einheits-Feldes vereint. Kombiniert man geometrische Gedankenmuster in der Anziehung von Bewusstsein, kommen alle Dinge auf diese Weise zusammen. Für alle Gedanken sind alle Dinge, alle Wesen kristall-elektromagnetische Repräsentationen des Bewusstseins, der Manifestation, von allem, was jemals war oder jemals sein wird.

Es ist 2017, Jahr Fünf der Neuen Erde, denn tatsächlich ist die Neue Erde logisch und faktisch, am Ende des Jahres 2012 in Frequenz formuliert und begann in Ihrem linearen Aspekt 2013. Und so messen wir und zählen auch in symbiotischer Überlegung der kristallinen Transformation und der Aspektaktivierung des 144 Kristallinen Gitters. Denn auf diese Weise bricht das gegenwärtige Paradigma an, und Sie, liebe Menschen, befinden sich im fünften Jahr einer neoterischen Matrix.

Vieles geschieht um Sie herum, da die planetarische Schwerkraft und Magnetik in ein abnormales Tief übergehen, während sich das Gitter weiterhin von magnetisch zu kristallin verhält. In diesen Zeiten des gravitativen Tiefflusses und der magnetischen Reduktion fühlen sich Massen der Menschheit unsicher, verwirrt, ängstlich und aus dem Gleichgewicht. In diesem ziemlich chaotischen Timing des Frequenzungleichgewichts ist es wichtig, das Gleichgewicht nicht zu verlieren, nicht den Glauben zu verlieren.

Und so sprechen wir mit den Kriegern des Lichts, die jetzt dazu berufen sind, Führungspositionen einzunehmen, um Stabilität und Freude im Wissen um das kommende Goldene Zeitalter zu vermitteln. Denn im Jetzt sind deine Energien der Hoffnung und Freude außergewöhnlich! Wir versichern euch,… die Menschheit ist nicht so weit gekommen, um alles auszulöschen. Der Aufstieg ist real!

Epi-Zentren der kristallinen Hochschaltung

Die Kristallwirbel von Arkansas und Brasilien treten nun als Epi- Zentren der kristallinen Verschiebung auf. In der Tat sind dies die größten Kristallablagerungen in ihren jeweiligen Hemisphären, die dem Prozess dienen. Ein neues System, eine neue Vernetzung von Crysto-Energien-Linien ist nun in Arkansas & Brasilien halbkugelförmig entstanden. Die Crysto-Leyline zirkulieren 12-dimensional innerhalb der Kristallwirbel von Arkansas und Brasilien und wandeln, transformieren und verstärken kristalline Energie, um sie global zu verbreiten.

Vernünftigerweise bilden die jeweiligen Wirbel eine ovale Kugel aus kristallinem Licht und ‚Plasma‘. Sie erzeugen und verstärken eine axiale kristalline Energie, die innerhalb ihrer Parameter eine absolut unglaubliche Frequenz hat. Deshalb werden Arkansas & Brasilien (Minas Gerais) zu wichtigen Wallfahrtsorten. In dieser Energie zu sein ist absolut transformativ.

In dem hochfrequenten Mekka-Zentrum beschleunigt sich die Transformation des aurischen Feldes und des 33 Chakra Systems des kristallinen Lichtkörpers. Im Wesentlichen liefert der Crysto-Quantensprung einen ‚Kick-Start‘ in die höhere Schwingungsebene. Die im Licht stehen, werden unglaublich hochgeschaltet und aufgeladen, die aurische Kapazität wird um Lichtquotienten erweitert.

Die lebende Kristall-Arche

Der Kristallwirbel von Arkansas strotzt buchstäblich vor Energie, aus Quarz- und Diamantvorkommen, Magnetit- und Radiumwässern und Aquaferquellen, unterirdischen Flüssen und Stauseen sowie thermischen Systemen lebendigen „heilig-geometrischen“ Crysto-strukturierten Wassers, das in Arkansas gewonnen wird. Diese Energien tragen zu den axialen Crysto-Leylines der heiligen Arche bei. Die Gebiete der beiden Kristallwirbel von Arkansas und Brasilien sind äußerst mineralisch. In beiden megalithischen Crysto-Energiezentren existieren recht seltene Kombinationen von starken kristallinen und magnetischen Elementen und Verbindungen.

Die Kristallwirbel sind prägnant lebendig und reagieren eindeutig auf den Zufluss von kosmischen und astronomischen Energien, die kristalline Codes in die Neue Erde einspeisen.

Nach dem göttlichen Plan und logisch in den Gesetzen der Physik ist die amalgamierte, mineralogische und ätherische Schwingung des Kristallwirbels vom gleichen Frequenzton, der gleichen Schwingungsqualität der kristallinen Energien, die über das 144-Kristalline Gitter aus dem Kosmos in den schönen Planeten eingespeist werden. Und tatsächlich, es gibt unzählige kristalline Energien, die eurem Planeten aus solaren, stellaren und planetaren Quellen zugeführt werden … besonders vom Saturn. Dieser wirkt symbiotisch & synergistisch. Er verbindet sich mit noch höheren Formen der Kristoenergie von Tula, der Zentralsonne, Arcturus, Sirius & den Plejaden. Alles kristalline Quellen des Lichtes!

Die massiven Kristalle von Arkansas befanden sich seit Tausenden von Jahren in planmäßiger Ruhe und wurden ab 2012 planmäßig erweckt. Dementsprechend sind Sie mit dem Kristallwirbel von Arkansas in einem sehr komplexen Feld mit einer Resonanz in 12 Dimensionen. Das ermöglicht eine großartige Sicht, da der Wirbel die 33 Chakren und in der Tat das kristalline Mer-Ka-Na, den ‚Crysto-Lite-Körper‘, aufrüttelt und aktiviert. Jene Sucher und Eingeweihten unter euch, die zum Pilgerwandern zum heiligen Arche-Kristallvortex gerufen werden, ist empfohlen, über ein paar Tage zu bleiben und unter Verwendung von Azurit oder Lapis in den unglaublichen Quarzfeldern zu meditieren. Nehmt ein Bad in den strukturierten Quarzmineralwässern und heißen Quellen, denn diese sind kristallkodierte, lebende Gewässer – geostrukturiert durch die Schwingung des ‚Gesetz des Einen‘ – gesäten Quarzes der Arche von Arklantis.

Aus diesen Gründen haben wir den Kanal aufgerufen, sich im Kristallwirbel zu versammeln, insbesondere zum Zeitpunkt des maximalen Einströmungswinkels. Denn seit dem Erwachen der Kristalle um 12-12-12 baut sich jedes Jahr logarithmisch auf der Basis von 12 auf – 12 Jahre bis 2025. Und von 2026 bis 2038 wird eine noch höhere Energieform entstehen. Sind Sie sich bewusst, dass in der Neuen Erde der 12-Jahres-Zyklus der Vollendung den siebenjährigen Zyklus vor 2012 ersetzt, der Ihre Biologie, Ihren Lebenszyklus und Ihre Ätherologie regelt. Alles wird kristallin! Im Jahr 2038 wird die menschliche Lebenserwartung viel größer sein als in der Gegenwart, und dies ist zum Teil auf die kristalline Verschiebung und den 12-Jahres-Zyklus zurückzuführen, gepaart mit einer 12-dimensionalen Erden-, 144 Gitter- und 12-Strang-DNA. Bis 2076 wird die Lebenserwartung über 120 Jahre betragen. Viele von euch werden in diesem nächsten Schlüsselzyklus reinkarnieren, denn die prophezeite „Rückkehr des Lichts“ und die manifestierte Rückkehr der Cristos-Persönlichkeit wird in diesem Timing nach 2038 bis 2076 stattfinden. Schnelle Veränderung ist im Gange!

Veränderung zum Besseren

… Und Meister, was wir heute teilen, ist eine Botschaft der Wahrheit, der Hoffnung und der Freude! Wir teilen eine weitere große Wahrheit, den alles ist auf dem richtigen Weg! Ja, ihr seid in einer Zeit der wechselnden Polarität, der sich verändernden Dualität, des magnetischen Ungleichgewichts und der ‚Tiegel-Astrologie‘. Ungelöste Energien tauchen in Extremen auf, im Ungleichgewicht … aber dies ist eine erforderliche Freisetzung, eine erforderliche Reinigung. Eine Reinigung, die in der Tat zu einer Harmonisierung führen wird, alles in der Zeit.

In der kristallinen Energie manifestieren sich Gedanken schneller, werden zu Realität. Doch negative Energie wird nicht letztendlich die harmonische Resonanz haben, um sich in das reine kristalline Feld zu mischen! Denn die neue Energie ist schnell, kraftvoll, freudvoll und  positiv. Es ist eine Frage der Physik, ein Aspekt des Gesetzes der harmonischen Schwingung. Die Frequenzkristalli-sation des Planeten ist logisch ein allmählicher Prozess, wie jeder Übergang in eurer sehr realen Illusion der linearen Zeit.  Aber seid versichert, dass er im „JETZT“ andauert.

Die kristalline Verschiebung

Wie ihr wisst, existieren magnetische Portale auf dem Planeten Erde. Es entstehen kristalline Portale, die Energien hochschieben, die kristalline Kohärenz von Plasmaemissionen und Lichtwellen anziehen und so massive solare, stellare und planetare Energien zusammenführen. Alle Kräfte, welche die elektromagnetischen und kristallinen Felder der Erde verändern, verändern auch die menschlichen Felder.

Das Saturn-System erzeugt eine beschleunigte Kohärenz in der Himmelfahrt der Erde, denn tatsächlich kann die planetarische Himmelfahrt wirklich als die Ausdehnung der dimensionalen Matrix der Erde in höhere Felder der kristallinen Resonanz definiert werden. Als solches empfängt das Kristalline Gitter absolut die kristallinen Codes vom Saturn-System. Die gegenwärtige (beabsichtigte) Reaktivierung des Saturnsystems spielt wieder eine große Rolle bei den Verschiebungen des Planeten. Insbesondere bei geologischen Veränderungen und Energieverschiebungen, die das Kristallgitter sowie die Kristosonnenscheibe innerhalb der Kristallwirbel von Arkansas und Brasilien kodieren.

Diese Frequenzen synergetisieren sich mit den biologischen Verschiebungen im menschlichen Körper zu einer opalen Crysto-Silizium-Basis. Silizium ist das einzige Element, das Kohlenstoff ersetzen kann, da nur Kohlenstoff und Silizium Valenzpunkte (und andere Attribute) haben, die zur Unterstützung der menschlichen Biologie benötigt werden. Dies wurde zuerst von Doktor Carl Sagan vermutet, und tatsächlich war er ein außergewöhnlicher Visionär, ein heiliger Wissenschaftler!

Und in der Tat verschiebt sich die ganze physische Biologie, und die Menschheit befindet sich gerade im Übergang von der gegenwärtigen kohlenstoffbasierten Biologie zu einer Siliziumbasis.

Edgar Cayce sprach in seinen fruchtbaren Lesungen von einem neuen menschlichen Körpertyp (nach 1998) im 21. Jahrhundert, und er war bereits absolut auf der richtigen Spur! Die kristalline Verschiebung kann als die sechste angesehen werden, weil die hybriden Reinigungen der frühen atlantischen Genetik als das fünfte physische Format gelten.

Aus dem Artikel von John Van Auken: „Die Vier Sonnen oder Zeitalter der Maya-Azteken und das 5. Zeitalter der Bewegung entsprechen ziemlich gut den vier (Körper-) Schöpfungen, gefolgt von einer großen Veränderung, die von Edgar Cayce beschrieben wird.“

>>> Fortsetzung folgt

 

November-Kalenderblatt

November Monat der Künste
der Freude und der Zaubereien

Lebens(künstler)glückszeit – Freude – Genuss – Flexibilität – Überraschungen – Kreativität – Erfolg – Liebe in allen Facetten.
Ein Monat, der reichlich Geschenke im Gepäck hat! Ein Monat, der Unmögliches möglich macht.
von Anne-Rosa Zocholl

Element: Feuer (Doppelfeuerkraft für Mut, Leidenschaft, Erfolg, Wohlstand)
Vollmond: 4.11.17 – Erde – Klarheit, Geborgenheit, Disziplin, Ordnung
Neumond: 18.11.17 – Feuer – Wachsamkeit in aller Bewegung bitte! Heilung.

Herzen lenken, wenn sie dürfen, alle Geschicke. Richtig viel Lebendigkeit und Lebenshunger. Ein Monat, der zwar keine routinierte Beständigkeit, aber dafür ganz unglaubliche Inspiration, verblüffendste Lösungen über alles Miteinander bringt. Enorm spürbare Lebens- und Liebessehnsucht will sich jetzt in Realitäten drehen.

Offenheit für neue Begegnungen und verttauensvolle Kontakte der wundersamsten Art sind die Schlüssel dafür. Einzigartige Augenblicke sind es, die sich aneinanderreihen wollen, damit die Pflicht wie nebenher, leichter denn je, erledigt werde.

Leichtigkeit weht, das Ernste und Verbissene wird kosmisch erstickt.
Es sind außergewöhnlich bunte, schöne, starke Energien um uns, die sich wirklich fantastisch genau so lenken lassen, wie es gerade gebraucht oder gewollt wird (Gedanken).

Bist Du jemand, der sich selbst motivieren kann? Wenn nein, dann spreche einfach mit anderen über das, was dich beschäftigt, hole dir deine voranbringenden Impulse von draußen!

Alle 30 Tage bitte sehr achtsam und konzentriert Auto fahren. Alle 30 Tage gut auf Hab und Gut und Geld achten, Diebe schleichen umher, Schusseligkeiten liegen in der Luft. Fein eines am anderen zu tun schaltet so was aus.

Jetzt ist Zeit für richtiges Lebensspiel:
Was dir zu Jahresbeginn wichtig und vielleicht versperrt blieb, kann jetzt gut wieder-kommen und ganz verblüffend urplötzlich gelingen.

Die Lichtschwingungen um uns sind Liebe in herrlichsten Farben, betörenden Düften. Heilsame Klänge, aufrichtige Umarmung und feuriger Austausch auf allen Ebenen heilen, was es zu heilen gilt, beleben, was es zu beleben gilt.

Große Ideenfülle und qualitative, konstruktive Kreativität. Lachen, Tanzen, Singen, Genießen, Umarmen und sich – einander öffen wollen sein.

Plane, wenn Du diese Art der Sicherheit brauchst. Sei aber versichert, dass Du öfters, ohne dein Zutun, umdzuenken, umpzulanen hast. Toleranz und Flexibilität werden gestärkt. Die Schwingungen sind fast unberechenbar im positiven Sinne.

Der Kosmos leuchtet uns in den hellsten, leichtesten Lebensnuancen. Das Glück klopft diesen Monat mehrfach an jeder Tür, auch an die in den aller letzten Winkeln.

Künstler – Musiker, Poeten, Erfinder und die, die abseits vom Ganzen zu stehen scheinen, werden reichlich beschenkt und entlohnt. Mittelpunkt der kosmischen Aufmerksamkeit ist jetzt alles, was einfach nicht alltäglich und unkontrollierbar ist, Demut und Vertrauen wachsen.

Soziale Projekte, die Menschen, Kulturen, Religionen ins Einen, Vereinen führen. Neue Blickwinkel, sich wandelnde Bewertungen legen die Lichtspur für mehr und innigeres, authentischeres Sein. Das Leben möchte sich uns wirklich und wahrhaftig von seiner allerschönsten Seite zeigen! Lade dir ein, was Du gern hättest. Sei dir wert und lieb und teuer in und mit allem, was bisher nicht sein wollte oder konnte. Erzeuge Harmonie in dir und um dich, dann klappt alles wie von Zauberhand. Siehe, was um dich und mit dir ist als kostbar, als dass, was es ist: Vergänglich!…
weiter hier >>> November Kalenderblatt

www.anne-rosa.de

Hildegard von Bingen Pilgerweg

Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

Kirn/Nahe (lifePR) – In feierlichem Rahmen wurde der neue Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg in Odernheim am Glan kürzlich eröffnet. Mit den Worten Hildegard von Bingen „O quam mirabilis – Wie wunderbar“ eröffnete Bettina Dickes, Landrätin des Kreises Bad Kreuznach und Mitinitiatorin des Wanderwegs, den Reigen.

Der 137 Kilometer lange Pilgerwanderweg führt von Idar-Oberstein bis Bingen am Rhein, vorbei an den wichtigsten Wirkungsstätten Hildegard von Bingen: dem vermutlichen Geburtsort Hildegard von Bingen Niederhosenbach bei Herrstein, dem Kloster Disibodenberg, in das Hildegard 1136 im Alter von 14 Jahren eintrat und dort fast 40 Jahre wirkte. In Bingen am Rhein zeugt noch das Rupertsberger Kellergewölbe von der letzten Wirkungsstätte Hildegard von Bingen. Hier gründete Hildegard von Bingen um 1150 ein Frauenkloster.

In Bingen am Rhein schließt der Pilgerwanderweg an zwei bestehende Wanderwege an: den Binger Hildegardweg, der an 16 Stationen durch die Stadt führt und dem Rüdesheimer Hildegardweg auf der anderen Rheinseite. Laut Klostergeschichte gründete Hildegard von Bingen um 1165 hier ein weiteres Kloster, die heutige Wallfahrtskirche Rüdesheim-Eibingen.

Rund 60 Hildegard-Tafeln informieren auf der gesamten Wegstrecke über die Visionärin und Kirchenlehrerin und das Werk sowie über das Leben im Mittelalter. Die Informationstafeln machen nicht nur auf die historische Bedeutung der wichtigen Hildegardorte aufmerksam, sondern auch auf Hildegards Schriften und Werke im Bereich der Mystik, der Medizin, der Naturkunde und der Musik. Die spirituelle Seite von Hildegard von Bingen vermitteln die meditativen Tafeln, die den visionären Bildern aus ihrem Hauptwerk der „Scivias – Wisse die Wege“ folgen und interessante Impulse für eine Meditation geben.

Spirituelles Magazin