Vollmond 12.Juli ’14

Vollmond am 12. Juli – Astroschau von OSIRA – Ch. Heidecke

Thema: Partnerschaften

Im Vollmond geht es um Partnerschaften aller Art für uns (Waage-AC), wobei die Betonung schon auf Auslandsbeziehungen liegt, und wie wir unsere Meinung kund tun (Venus H1 in 9). Dies geschieht offensichtlich leicht, kommunikativ und in mehrere Richtungen (Venus im Zwilling Konj. Merkur H9).

Bildschirmfoto 2014-07-09 um 14.24.29 1

Dazu paßt die Annäherung an China, und man wird sich leicht einig (Venus H1 Trigon Mars H7 am 13.07. auf 23° Zwilling-Waage). Aber dies scheint nicht allen zu gefallen, und so besteht auch ein Risiko, plötzlich von außen angegriffen zu werden (Mars H7 in 1, Uranus Konj. DC). Dieser Angriff gilt der Unschuld und dem Behüten (Mars Konj. Ceres + Vesta), dem ein alter Streit zugrunde liegt (Eris Konj. Südknoten im Widder).

Nun muß man dazu sagen, wer nicht selbst seine Kraft und Durchsetzung in die Hand nimmt, erlebt sie eben als Angriff von außen – und so wie unsere Regierung herumeiert, ist die Opferrolle nicht verwunderlich (Sonne Qu. Mars am 19.07. auf 26° Krebs-Waage). Das Volk kann hier auch mit eingebunden sein, das in der Zielsetzung zwar die Regierung beherrscht – also das Volk als Souverän – und durch den Vollmond stehen sich eben auch Volk und Regierung gegenüber (Mond H10, Sonne im Krebs). Die Spannung ist geladen, und es wird deutlich, daß wir damit eine Wiederholung des großen Kreuzes haben (Vollmond im Qu. Mars Opp. Uranus). Ebenso ist möglich, daß bestehende Beziehungen sich plötzlich verabschieden, wenn zuviel Druck aufgebaut wurde, vielleicht schafft es die Regierung ja noch (Sonne Qu. Uranus in 7).

Nun soll am 19. Juli das Bundestreffen der Friedensmahnwachen in Berlin stattfinden, und so könnte auch sein, daß aggressive Kräfte in die Großdemo eingeschleust werden, die für Unruhe sorgen. Das Volk steht hier schwach (Mond im Steinbock) und wird sich sicher diszipliniert verhalten. Falls also Störenfriede auftauchen, kommen sie von außen (Mars H7 in 1 Qu. Vollmond). Es wird mehr Öffnung der Medien und Gerechtigkeit eingefordert (Jupiter H3 + Varuna in 10), darin mangelt es in der Regierung (Lilith in 10), und es ist offensichtlich ein hemmungsloser Verrat der Medien im Spiel (Ixion + Pholus in 3).

Ganz klar sind die Medien unterdrückt, und halten Wissen zurück (Pluto in 3), trotzdem könnte nun einiges nach draußen dringen (Jupiter H3 in 10). Ich vermute jedoch, daß es noch etwas dauert. Das Volk fordert nun aber auch Verantwortung für das Finanzsystem ein (Saturn H4 in 2), am liebsten in Selbstverwaltung 🙂 was sicher eine gute Idee ist, aber solange die Masse noch nicht begreift, was vor sich geht, ist es etwas müßig.

>>> weitere Infos: www.2012sternenlichter.blogspot.de